News

Zeitraffer & Slow Mo: Snapchat-Update mit neuen Video-Filtern

Mit einem Update hat Snapchat erneut zusätzliche Features erhalten.
Mit einem Update hat Snapchat erneut zusätzliche Features erhalten. (©Google Play Store/Snapchat 2015)

Wenige Wochen nach dem letzten Snapchat-Update gibt es erneut zusätzliche Features für den beliebten Messenger. Dieses Mal stehen Videos im Mittelpunkt, die mittels Filter verlangsamt, beschleunigt oder rückwärts abgespielt werden können. Außerdem können Nutzer des iPhone 6s und iPhone 6s Plus auf eine bessere Bedienung setzen.

Am Mittwoch hatte Snapchat gegen Abend ein Update für iOS und Android zur Verfügung gestellt, berichtet TechCrunch. Erste Nutzer haben die neue Version mit der Nummer 9.18.0.0 bereits ausprobiert, wie sie in zahlreichen Tweets verkündeten. Im deutschen Google Play Store gab es die neue Version am Abend noch nicht zum Download.

Neue Videofilter und eine Unterstützung von 3D Touch

Im Mittelpunkt der 63,2 Megabyte großen Aktualisierung stehen neue Videofilter zum Thema "Speed Modifier". So lassen sich die aufgenommenen Clips nun verlangsamen (slow mo), beschleunigen (fast forward) und rückwärts (rewind) abspielen. Mit einer einfachen Wischgeste können diese Filter ausgewählt und die Videos anschließend mit Freunden geteilt werden.

Die neue Version des Messengers unterstützt außerdem die 3D Touch-Features des iPhone 6s und iPhone 6s Plus. Somit können Snapchat-Nutzer noch schneller mit ihren Freunden in Kontakt treten oder Bekannte der Freundesliste hinzufügen.

Ständige Erweiterung von Snapchat durch Updates

Vor wenigen Wochen hatte Snapchat den Messenger zuletzt aktualisiert und animierte Effekte integriert. Dies werden mit der Linsenfunktion Snapchat Lense ermöglicht, was auf die Übernahme des ukrainischen Start-ups Looksery zurückgeht. Auf diese Weise können Nutzer ihre Selfies verändern, sodass zum Beispiel eine Regenzunge aus dem Mund gießt oder das Selfie zum Zombiegesicht mutiert.  Außerdem sind seitdem Replays von Snaps möglich. Nach kurzer Zeit waren einige der animierten Filtern allerdings wieder verschwunden, darunter auch das beliebte "Regenbogenkotzen". Doch keine Sorge, mit einem Trick lassen sich die Features wiederherstellen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben