News

Zweites Nexus: Benchmark bestätigt Specs des HTC "Marlin"

Das HTC "Marlin" ist der Nachfolger des Nexus 6P.
Das HTC "Marlin" ist der Nachfolger des Nexus 6P. (©TURN ON 2016)

Die Specs des großen nächsten Nexus-Smartphones HTC "Marlin" sind von einem Benchmark bestätigt worden. Technisch spielen die neuen Nexus-Geräte von HTC demzufolge vorne mit. Zudem sollten HTC "Marlin" und HTC "Sailfish"  beide mit dem neuen Android N ausgeliefert werden – eine Unterstützung von Android VR wäre da gut möglich.

Die technischen Daten des größeren der beiden kommenden Nexus-Smartphones namens "Marlin" wurden von einer weiteren Quelle, nämlich von einem Eintrag in die Benchmark-Datenbank von Geekbench, bestätigt. Das berichtet PhoneArena. Der Eintrag verifiziert einen Quad-Core-Chip von Qualcomm und 4 GB Arbeitsspeicher. Beim Prozessor handelt es sich wahrscheinlich um den Snapdragon 820. Dafür sprechen die Benchmark-Ergebnisse von 2084 Punkten im Single-Core-Test und die 4969 Punkte im Multi-Core-Test.

Aktuelle Technik, aber kein Überflieger

Das 5,5 Zoll große Phablet wird laut Android Police von HTC hergestellt und bietet ein AMOLED-Display mit einer Auflösung von 2560 x 1440 Pixeln. Die Hauptkamera löst mit 12 Megapixeln auf und die Selfie-Cam mit 8 Megapixeln. Der Quad-Core-Prozessor von Qualcomm wird von 4 GB Arbeitsspeicher begleitet. Der Akku hat eine Kapazität von 3450 mAh. Der interne Speicher beträgt wahlweise 32 GB oder 128 GB und hinten ermöglicht ein Fingerabdruckscanner das Entsperren des Smartphones. Aufgeladen wird das Phablet via USB-C-Anschluss. Die Lautsprecher sind unten verbaut. Schließlich ist noch bekannt, dass Bluetooth 4.2 unterstützt wird.

Mit diesen Specs kann das HTC "Marlin" in der aktuellen Flaggschiff-Klasse mitspielen, zu der auch das LG G5 und das Samsung Galaxy S7 zählen. Echte Highlights oder Alleinstellungsmerkmale vermisst man bislang allerdings. Andererseits werden die aktuellen Nexus-Smartphones stets als erste mit der neuen Android-Version ausgeliefert. Das kommende Android N bietet mit Google Daydream eine in Android integrierte VR-Unterstützung, die nur mit kompatiblen Smartphones funktioniert. Vielleicht unterstützen die neuen Nexus-Geräte dieses Feature.

Diesmal zwei High-End-Nexus-Modelle

Android Police bemerkt außerdem, dass Nexus "Sailfish" und Nexus "Marlin" wahrscheinlich dieselben Kameras, denselben Arbeitsspeicher und denselben Prozessor mitbringen werden. Die beiden Nexus-Smartphones mit der weitgehend selben Technik auszustatten, ist eine neue Strategie. Der Vorgänger Nexus 6P verfügt im Vergleich zum Nexus 5X über den schnelleren Prozessor und auch ansonsten über abweichende technische Daten.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben