Ratgeber

13 Tipps und Tricks für den Foto-Messenger Snapchat

Der beliebte Foto-Messenger Snapchat bietet seinen Nutzern viele interessante Funktionen. Schon seit einiger Zeit beschränkt sich die App allerdings nicht nur auf das Senden und Empfangen von Bildern. Auch Videos lassen sich mittlerweile mit Snapchat versenden. In unserem Ratgeber zeigen wir Dir die 13 besten Tipps und Tricks zum Foto-Messenger.

Der Foto-Messenger Snapchat hat mittlerweile große Bekanntheit erreicht. Die Snaps, also Fotos und Nachrichten, die sich nach kurzer Zeit selbst zerstören, erfreuen sich vor allem bei jüngeren Nutzern überaus großer Beliebtheit. Doch Snapchat allein darauf zu reduzieren, wäre zu kurz gedacht – kann der Foto-Messenger doch noch so viele andere Tricks.

1. Längere Videos aufnehmen

Snapchat beschränkt die Aufnahme von Videos auf lediglich zehn Sekunden. Mit einem kleinen Trick lässt sich diese Limitierung bei iOS-Geräten allerdings umgehen. Nach gestarteter Videoaufnahme einfach doppelt auf den Home-Button klicken, die Multitasking-Ansicht wird gestartet. Wird zur Anwendung zurückgekehrt, endet die Aufnahme. Zwar kann die Datei anschließend nicht an Freunde versendet werden – Snapchat kürzt die aufgenommene Datei automatisch wieder auf 10 Sekunden – wohl aber ist eine Speicherung in den Storys möglich.

2. Digitalzoom während der Videoaufnahme nutzen

Während einer Videoaufnahme kann der integrierte Digitalzoom genutzt werden. Durch eine Wischbewegung des Fingers nach oben wird das Objekt herangezoomt. Wischt man mit dem Finger nach unten, wird sich vom Objekt wieder entfernt.

3. Kamera per Doppelklick wechseln

Zwar gibt es im Messenger in der oberen rechten Ecke ein Symbol, um die Kamera zu wechseln. Der Kamerawechsel lässt sich jedoch auch noch anders aktivieren: mit einem Doppelklick auf den Touchscreen.

4. Das Display als Blitzlicht nutzen

Man darf zwar keine Wunder erwarten, doch ein nützlicher Behelf ist die Möglichkeit allemal. Unter "Einstellungen > Mehr Möglichkeiten > Verwalten > Filter" kannst Du das Display zu einer Art Blitzlicht machen. Bei einer Selfie-Aufnahme erstrahlt der Bildschirm für kurze Zeit ganz in Weiß, um das aufzunehmende Gesicht ein wenig heller erscheinen zu lassen. Schneller geht's, wenn bei aktiver Frontkamera in der linken oberen Ecke das Blitzsymbol aktiviert wird.

5. Snapcode mithilfe einer Selfie-Animation individualisieren

Mithilfe einer Selfie-Animation lassen sich die Snapcodes individualisieren. Dafür muss der Snapcode per Dropdown-Menü ausgewählt und die Aufnahmetaste unterhalb des Bildausschnitts betätigt werden. In kurzen Abständen nimmt die App fünf Selfies auf und fügt sie anschließend zu einer Animation zusammen.

 Snapchat kann viel mehr als nur Fotos verschicken. fullscreen
Snapchat kann viel mehr als nur Fotos verschicken. (©Google Play Store/Snapchat 2015)

6. Ortsbasierte Filter aktivieren

Standardmäßig sind drei Farbfilter in Snapchat integriert. In den Einstellungen unter "Mehr Möglichkeiten > Verwalten > Filter" können jedoch weitere Filter aktiviert werden. Dazu muss allerdings die Ortung aktiviert werden und Snapchat muss Zugriff auf die GPS-Daten erhalten. Geschwindigkeit, Wetter und Uhrzeit werden so eingeblendet.

7. Freunde in der Nähe per Ortung lokalisieren

Es gibt grundsätzlich zwei Wege, um neue Freunde bei Snapchat hinzuzufügen.Kontakte können entweder in der Nähe geortet werden, wenn GPS auf beiden Seiten aktiviert wurde. Auch per Snapcode können neue Freunde über Fotos und Screenshots aus der Galerie hinzugefügt werden. Der Menüpunkt "Freunde hinzufügen" erscheint mit einem Fingerwisch auf dem Startscreen von oben nach unten.

8. Snaps öfter betrachten

Snaps können mit einem kleinen Trick auch mehrmals angeschaut werden. Dies funktioniert jedoch immer nur einmal am Tag und auch nur für den letzten Snap des Freundes. Die Freischaltung erfolgt unter "Einstellungen > Mehr Möglichkeiten > Verwalten > Wiederholen".

9. Energiesparmodus nutzen

Die iOS-App von Snapchat bietet die Möglichkeit, einen Energiesparmodus zu aktivieren. Diesen sollte man auch dringend einschalten, denn Display und Kamera sind bei aktiver App permanent an, was einen hohen Energieverbrauch zur Folge hat. Aktiviert man allerdings den Energiesparmodus, wird die Kamera bereits nach kurzer Inaktivität ausgeschaltet. Der Modus wird wie folgt eingeschaltet: "Einstellungen  > Mehr Möglichkeiten > Einstellen" und den Stromsparmodus per Button aktivieren.

10. Benachrichtigungen konfigurieren

Ob und wie der Foto-Messenger auf neue Snaps hinweisen soll, lässt sich in den Einstellungen bei Android festlegen. Unter "Erweitert > Benachrichtigungseinstellungen" lassen sich dann "Bildschirm wecken", "LED blinken" oder "vibrieren" auswählen. Bei iOS werden die Einstellungen nicht direkt in der App vorgenommen, sondern in den Einstellungen des Betriebssystems unter "Einstellungen > Mitteilungen > Snapchat".

11. Bilder aus externen Quellen verschicken

Du hast mit der Smartphone-Kamera ein Motiv fotografiert und möchtest das nun gerne per Snapchat verschicken? Kein Problem, denn auf Wunsch kannst Du auch Bilder aus externen Quellen verwenden. Dazu gehst Du einfach in die Galerie-App und wählst das gewünschte Bild dort aus. Anschließend wählst Du im Optionsmenü die Schaltfläche "Teilen" oder "Senden" und dann die Snapchat-App – schon erscheint das Motiv in Snapchat und kann als Snap bearbeitet und verschickt werden.

12. Die komplette Farbpalette zum Malen verwenden

Tippt man bei der Bearbeitung der Snaps auf das "Zeichnen"-Symbol, steht dort nur eine begrenzte Palette an Farben zur Verfügung. Allerdings kannst Du praktisch jede beliebige Farbe verwenden, um in Snapchat zu malen. Dazu tippst Du mit dem Finger einfach auf die Palette und ziehst diesen anschließend über den Bildschirm, bis die gewünschte Farbe angezeigt wird. Die erweiterte Farbpalette von Snapchat ist quasi unsichtbar und wird nur auf diesem Wege sichtbar.

13. Zwei Filter kombinieren

Filter kannst Du nicht nur einzeln, sondern mit einem Trick auch im Doppelpack verwenden. Um das zu tun, darfst Du den Finger nach der Auswahl des ersten Filters nicht vom Display nehmen. Im Gegenteil: Während Du mit dem ersten Finger den ausgewählten Filter "festhältst", nimmst Du nun einen zweiten Finger zu Hilfe um weiter nach einem zweiten Filter zu scrollen. Der zweite Filter wird sich dann über den ersten legen.

Zusammenfassung

  1. Längere Videos als 10 Sekunden bei iOS über die Multitasking-Ansicht aufnehmen
  2. Digitalzoom während der Aufnahme per Fingerwisch nach oben oder unten betätigen
  3. Wenn es schnell gehen soll: Wechsel der Kamera einfach per Doppelklick auf den Touchscreen
  4. Das Display für bessere Aufnahmen einfach als Blitzlicht nutzen
  5. Snapcode per Dropdown-Menü auswählen und mit Selfie-Animation individualisieren
  6. Geschwindigkeit, Wetter und Uhrzeit im Menü "Filter" aktivieren und einblenden
  7. Mit aktiviertem GPS können Freunde lokalisiert und per Snapcode hinzugefügt werden
  8. Snap über die Einstellungen ein weiteres Mal betrachten – nur einmal am Tag möglich
  9. Energiesparmodus unter iOS nutzen – bei Inaktivität schaltet sich der Screen umgehend aus
  10. Über die richtigen Benachrichtigungseinstellungen immer über Snaps Bescheid wissen
  11. Über die Galerie-App des Smartphones kannst Du Bilder aus externen Quellen einbinden
  12. Die komplette Farbpalette beim Zeichnen in den Snaps ist zunächst versteckt und wird erst durch einen Trick sichtbar gemacht
  13. Durch das Wischen mit zwei Fingern kannst Du auch zwei Filter übereinander legen

Artikel-Themen

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben