Ratgeber

6 merkwürdige WhatsApp-Emojis und was sie wirklich bedeuten

Einige WhatsApp-Emojis haben eine andere Bedeutung, als man denkt.
Einige WhatsApp-Emojis haben eine andere Bedeutung, als man denkt. (©TURN ON 2015)

In WhatsApp verwenden wir täglich zahlreiche Emojis – auch wenn wir ihre Bedeutung oft gar nicht so genau kennen. Wir zeigen Dir 6 Emojis, die von den meisten Nutzern falsch verstanden werden.

Emojis verwenden wir jeden Tag bei WhatsApp. Doch oft verwenden wir die Smileys falsch oder zumindest entgegen ihrer eigentlichen Bedeutung. Das liegt unter anderem an der Herkunft der Emojis. Ursprünglich stammen diese nämlich aus Japan, wo einige Symbole eine völlig andere Bedeutung haben als hierzulande. Zudem sehen Emojis je nach Betriebssystem und App immer etwas anders aus. So basieren die Emojis von WhatsApp beispielsweise auf einer Smiley-Tastatur von Apple, die leider nicht alle Symbole so darstellt, wie sie eigentlich gedacht sind. Dadurch werden oftmals falsche Rückschlüsse auf die Bedeutung gezogen. Wir zeigen Dir die Emojis, bei denen es am häufigsten zu Missverständnissen kommt und verraten Dir die wahre Bedeutung.

1. Die müde Mieze

Dieses Emoji wird häufig als Symbol für Schrecken oder Schock eingesetzt. Das liegt natürlich nahe, denn tatsächlich ähnelt es dem ängstlichen Gesicht. In Wahrheit zeigt das Emoji jedoch keine ängstliche, sondern eine erschöpfte Katze. Deutlich wird das, wenn man das Original-Symbol betrachtet. Das zeigt nämlich eindeutig eine erschöpfte Mieze und auch das Standard-Symbol unter Android orientiert sich an dieser Bildsprache.

2. Ärger oder Ratlosigkeit?

Auch dieses Symbol verwenden viele Menschen entgegen seiner Bedeutung. Die meisten WhatsApp-Nutzer interpretieren das Symbol wohl als Ratlosigkeit oder Entsetzen. In Wahrheit soll es allerdings ein verärgertes Gesicht zeigen. Am besten kommt das noch in der Variante der Standard-Android-Tastatur zur Geltung.

3. Hilfsbereitschaft oder Ignoranz?

Dramatisch falsch wird auch dieses Emoji eingesetzt. Eigentlich steht die Frau mit der aufgehaltenen Hand für Hilfsbereitschaft. In WhatsApp verwenden viele es allerdings, wenn sie ausdrücken wollen, dass ihnen etwas egal ist. Noch seltsamer wirkt allerdings die Emoji-Version in der Standard-Android-Tastatur, die aussieht, als würde jemand Luftgitarre spielen.

4. Triumphale Wut

Emojis haben ihren Ursprung in Japan. Dort werden bestimmte Motive allerdings ganz anders interpretiert als hierzulande. Das sieht man vor allem an dem Symbol für Triumph. Die meisten WhatsApp-Nutzer in Deutschland dürften darin wohl eher eine wütende Person erkennen.

5. Müdigkeit, Trauer, Schnupfen – alles das Gleiche?

Falsch wird auch dieses Emoji oft verwendet. Die eigentliche Bedeutung steht für Müdigkeit. Durch die nach unten gezogenen Mundwinkel und die Blase wird das Ganze allerdings regelmäßig als Traurigkeit oder Erkältung fehlinterpretiert. Am ehesten lässt sich vielleicht noch die Standard-Android-Version als Gähnen erahnen.

6. Kaum zu glauben, diese Peinlichkeit

Auch eines der beliebtesten Emojis wird in WhatsApp regelmäßig falsch eingesetzt. Die weit aufgerissenen Augen interpretieren die meisten Nutzer als Ungläubigkeit. Tatsächlich soll es aber für einen peinlichen Gesichtsausdruck stehen, wie ein Blick auf das Originalsymbol deutlich macht.

fullscreen
Die wahre Bedeutung der merkwürdigen Emojis. (©Apple/Google 2015)

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben