Ratgeber

Android-Apps mit BlueStacks 2 auf dem PC oder Mac nutzen

Die Apps vom Android-Gerät lassen sich nur auf dem Smartphone oder Tablet nutzen? Nein. Mit Android-Emulatoren kannst Du die Anwendungen auch am PC oder Mac ausführen und etwa von der Performance oder der Maussteuerung profitieren. Wir zeigen Dir am Beispiel von BlueStacks 2, wie das funktioniert.

Mobile Apps können nicht nur mobil genutzt werden. Um Android-Apps am PC ausführen zu können, gibt es mittlerweile viele Emulatoren und Tools. In einem früheren Ratgeber haben wir Dir bereits erklärt, wie sich die fürs Google-OS entwickelten Programme via Chrome-Erweiterung an einem PC verwenden lassen. Allerdings funktioniert dieser Weg über die Chrome-Erweiterung ARC Welder nur an Windows-Rechnern. Daher zeigen wir Dir jetzt noch eine weitere Möglichkeit. Der BlueStacks App Player kann Android-Apps nämlich auch auf den Mac bringen.

Schritt 1: BlueStacks 2 herunterladen & installieren

BlueStacks 2 lässt sich direkt beim Entwickler herunterladen. fullscreen
BlueStacks 2 lässt sich direkt beim Entwickler herunterladen. (©TURN ON 2016)
Der erste Installationsschritt ist die Annahme der Lizenzvereinbarung. fullscreen
Der erste Installationsschritt ist die Annahme der Lizenzvereinbarung. (©TURN ON 2016)
Dann kannst Du einen Speicherort auf dem PC oder Mac auswählen. fullscreen
Dann kannst Du einen Speicherort auf dem PC oder Mac auswählen. (©TURN ON 2016)
Hier solltest Du beide Haken setzen. fullscreen
Hier solltest Du beide Haken setzen. (©TURN ON 2016)
Im Anschluss wird BlueStacks 2 installiert. fullscreen
Im Anschluss wird BlueStacks 2 installiert. (©TURN ON 2016)

Die Simulator-Software BlueStacks ist auch in ihrer im Dezember 2015 erschienenen zweiten Version kostenfrei und kann direkt von der Entwicklerseite heruntergeladen werden. Ist der Download abgeschlossen, startest Du die Installation per Doppelklick auf die .exe-Datei. Um BlueStacks 2 nutzen zu können, musst Du der Lizenzvereinbarung zustimmen. Klicke dazu auf "Nächste". Anschließend lässt sich der Speicherort für das Programm auswählen. Im folgenden Dialogfeld empfiehlt es sich, beide blauen Haken gesetzt zu lassen. Nur so erhält die Software App Store-Zugang und kann später App-Benachrichtigungen empfangen.

Schritt 2: Die Simulator-Software einrichten

Auf der Startseite des App Players findest Du App-Vorschläge. fullscreen
Auf der Startseite des App Players findest Du App-Vorschläge. (©TURN ON 2016)
Über das Zahnrad in der Menüleiste oben rechts gelangst Du zu den Einstellungen. fullscreen
Über das Zahnrad in der Menüleiste oben rechts gelangst Du zu den Einstellungen. (©TURN ON 2016)
Um den Google Play Store aufzurufen, musst Du ein Google-Konto hinzufügen. fullscreen
Um den Google Play Store aufzurufen, musst Du ein Google-Konto hinzufügen. (©TURN ON 2016)
Das kann ein bestehendes oder ein Neues sein. fullscreen
Das kann ein bestehendes oder ein Neues sein. (©TURN ON 2016)
Vom bestehenden Konto werden verknüpfte Apps automatisch hinzugefügt. fullscreen
Vom bestehenden Konto werden verknüpfte Apps automatisch hinzugefügt. (©TURN ON 2016)

Auf der Startseite des App Players werden bereits zahlreiche Vorschläge für kompatible Apps angezeigt. Weitere findest Du natürlich im Google Play Store. Um Android-Apps zu suchen, herunterzuladen und zu installieren, ist grundsätzlich immer ein Google-Konto erforderlich. Dieses kannst Du in den Einstellungen, die Du über das Zahnrad-Symbol oben rechts erreichst, hinzufügen. Sobald Du Dich mit einem bereits vorhandenen Google-Konto anmeldest, kommst Du auf eine Übersichtsseite, die nicht nur die mit dem Konto verknüpften Apps anzeigt, sondern auch neue Android-Anwendungen vorschlägt. Alternativ kannst Du natürlich auch ein neues Google-Konto für die Simulator-Software anlegen.

Schritt 3: Android-Apps suchen & installieren

Im Reiter "Android" findest Du eine Übersicht über Deine Apps und weitere Anwendungen. fullscreen
Im Reiter "Android" findest Du eine Übersicht über Deine Apps und weitere Anwendungen. (©TURN ON 2016)
Bevor die erste App ausgeführt werden kann, muss die einmalige Einrichtung abgeschlossen werden. fullscreen
Bevor die erste App ausgeführt werden kann, muss die einmalige Einrichtung abgeschlossen werden. (©TURN ON 2016)
Als BlueStack-Konto kannst Du das verbundene Google-Konto auswählen. fullscreen
Als BlueStack-Konto kannst Du das verbundene Google-Konto auswählen. (©TURN ON 2016)
Folge bei der Einrichtung einfach den Bildschirmanweisungen. fullscreen
Folge bei der Einrichtung einfach den Bildschirmanweisungen. (©TURN ON 2016)
Im nächsten Schritt muss das Google-Passwort noch einmalig eingeben werden. fullscreen
Im nächsten Schritt muss das Google-Passwort noch einmalig eingeben werden. (©TURN ON 2016)
Dann ist die Einrichtung von BlueStack 2 fertig. fullscreen
Dann ist die Einrichtung von BlueStack 2 fertig. (©TURN ON 2016)
Du kannst im Anschluss im Play Store stöbern. fullscreen
Du kannst im Anschluss im Play Store stöbern. (©TURN ON 2016)
Und Android-Apps herunterladen. fullscreen
Und Android-Apps herunterladen. (©TURN ON 2016)
Nach der Installation können Mobile Games auch am PC gespielt werden. fullscreen
Nach der Installation können Mobile Games auch am PC gespielt werden. (©TURN ON 2016)
Das BlueStack-Fenster kannst Du in der Größe variieren, die Apps im Hoch- oder Querformat anzeigen lassen. fullscreen
Das BlueStack-Fenster kannst Du in der Größe variieren, die Apps im Hoch- oder Querformat anzeigen lassen. (©TURN ON 2016)

Bevor Du eine App starten kannst, ist die einmalige Einrichtung von BlueStacks 2 notwendig. Das ist jedoch ganz einfach, da man lediglich den Bildschirmanweisungen folgen muss. Das Google-Konto wird dabei noch einmal bestätigt, das Passwort erneut eingegeben. Im Anschluss hast Du Zugriff auf den Google Play Store, kannst dort Apps suchen, herunterladen, installieren und starten. Das funktioniert mit vielen Smartphone-Spielen genauso wie mit Social Media-Apps oder anderen nützlichen Android-Tools. Die via Bluestacks simulierten Anwendungen kannst Du dann zum Beispiel mit Maus und Tastatur bedienen, auf einem großen Computer-Monitor bildschirmfüllend darstellen und wahlweise im Hoch- oder Querformat ausführen.

Zusammenfassung

  1. BlueStacks ist ein beliebter Android-Simulator, der Android-Apps auf Windows-PCs oder Macs bringt
  2. Die zweite Version des App Players kann kostenlos heruntergeladen und unkompliziert installiert werden
  3. Nach dem Hinzufügen eines Google-Kontos und einer einmaligen Einrichtung hast Du Zugriff auf den Play Store
  4. Dort lassen sich Android-Apps wie gewohnt suchen, herunterladen, installieren und ausführen
  5. Teste doch mal die zusätzlichen Möglichkeiten der Nutzung am PC oder Mac, etwa die Steuerung per Tastatur und Maus

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben