Ratgeber

Android-Verschlüsselung aktivieren und wieder aufheben: So geht's

Durch die Verschlüsselung lassen sich die Daten auf einem Android-Gerät schützen.
Durch die Verschlüsselung lassen sich die Daten auf einem Android-Gerät schützen. (©flickr/ John Voo 2016)

Du willst Dein Android-Gerät vor dem Zugriff durch unberechtigte Personen schützen? Wir verraten Dir, wie Du an Deinem Smartphone oder Tablet die Android-Verschlüsselung aktivieren und wieder aufheben kannst.

Die Sicherheit von Geräten und Daten ist mit den Jahren zu einem wichtigen Thema für viele Smartphone-Nutzer geworden. Für Android wurde deshalb auch die Verschlüsselung der Daten mit den Jahren immer weiterentwickelt, sodass die meisten Geräte mittlerweile ab Werk mit einer Grundverschlüsselung ausgeliefert werden, die es Hackern fast unmöglich macht, Daten einfach zu stehlen. In bestimmten Fällen haben Nutzer jedoch die Möglichkeit, die Verschlüsselung selbst zu aktivieren und wieder aufzuheben.

Was macht die Android-Verschlüsselung?

Unverschlüsselte Geräte sind für Hacker leichter angreifbar, weil sie Daten, die auf dem Gerät gespeichert sind, möglicherweise einfach stehlen können. Ist hingegen eine Grundverschlüsselung aktiviert, dann lassen sich Daten zwar möglicherweise entwenden, aber nicht auslesen. Die Hacker sehen dann nur einen unleserlichen Kauderwelsch, der sich nicht mehr konkreten Daten zuordnen lässt.

Vor allem bei älteren Geräten kann die Grundverschlüsselung jedoch auch einen großen Nachteil haben. Ist das System nämlich nicht bereits ab Werk verschlüsselt, dann kann das dazu führen, dass es bei nachträglicher Aktivierung deutlich an Geschwindigkeit einbüßt. In einigen Messungen reagierte Android nach der nachträglichen Aktivierung der Grundverschlüsselung 50 Prozent langsamer als vorher.

Smartphones ab Android 6.0 sind von Haus aus verschlüsselt

Seit Android 6.0 Marshmallow sind fast alle Android-Geräte von Haus aus verschlüsselt. Da diese Version des Betriebssystems im Herbst 2015 vorgestellt wurde, trifft dies auf die meisten Smartphones zu, die ab 2016 in den Handel gekommen sind. In Fällen, in denen Geräte schon ab Werk grundverschlüsselt sind, hat die Verschlüsselung glücklicherweise auch keine Auswirkung auf die Performance.

Smartphones ab Android 6.0 Marshmallow sind standardmäßig verschlüsselt. (© 2017 YouTube/DetroitBORG)

Die Android-Verschlüsselung aktivieren

Wer sein Smartphone ursprünglich nicht mit Android 6.0 gekauft hat, kann die Grundverschlüsselung möglicherweise aktivieren. Voraussetzung dafür ist, dass das Smartphone mindestens mit Android 4.0 oder einer neueren Version ausgeliefert wurde.

  1. Öffne dazu "Einstellungen > Sicherheit"
  2. Scrolle bis zum Punkt "Telefon verschlüsseln" und tippe diesen an
  3. Falls sich der Menüpunkt nicht auswählen lässt, musst Du das Smartphone an den Strom hängen, um die Verschlüsselung durchzuführen

Der Vorgang kann je nach Speichergröße und Datenmenge einige Zeit in Anspruch nehmen. Du solltest ihn auf keinen Fall unterbrechen, weil es sonst zu einem Datenverlust kommen kann. Während des Vorgangs wird sich das Gerät mehrere Male neu starten.

Die Android-Verschlüsselung aufheben

Wenn die Grundverschlüsselung von Android einmal aktiviert ist, lässt sie sich nicht mehr aufheben, da dies dem Grundprinzip einer Grundverschlüsselung widersprechen würde. Nur über einen Werksreset lässt sich die Verschlüsselung wieder abschalten, dabei gehen jedoch auch sämtliche auf dem Gerät gespeicherten Daten unwiderruflich verloren.

Aufheben lässt sich die Verschlüsselung allerdings für microSD-Karten, die mit einem Smartphone verschlüsselt wurden. Wie das geht, erfährst Du im nächsten Abschnitt.

SD-Karte mit Android verschlüsseln

In vielen Android-Smartphones lässt sich der interne Speicher per microSD-Karte erweitern und auch dieser lässt sich über Bordmittel verschlüsseln.

  1. Öffne "Einstellungen > Sicherheit" und suche dort nach dem Unterpunkt "SD-Karte verschlüsseln"
  2. Stelle sicher, dass das Smartphone mindestens 30 Prozent Akkuladung besitzt, da sich die Verschlüsselung sonst mit vielen Geräten nicht durchführen lässt
  3. Bestätige anschließend die Verschlüsselung
Das Verschlüsseln einer SD-Karte ist mit Android kein Problem. (© 2018 In den Einstellungen kannst Du Deine SD-Karte verschlüsseln.)

Je nach Größe der SD-Karte und nach Datenmenge kann die Verschlüsselung einige Zeit in Anspruch nehmen. Bedenke, dass die Daten auf einer verschlüsselten SD-Karte nur von dem Gerät gelesen werden können, auf dem sie verschlüsselt wurden. Auch die Aufhebung der Verschlüsselung ist nur in dem Gerät möglich, in dem sie auch verschlüsselt wurde. Gehe dazu in "Einstellungen > Sicherheit > SD-Karte entschlüsseln".

Zusammenfassung

  1. Seit Android 6.0 sind fast alle neuen Smartphones mit einer Grundverschlüsselung versehen
  2. Diese Grundverschlüsselung lässt sich nicht durch den Nutzer aufheben
  3. Bei älteren Geräten ab Android 4.0 kann die Verschlüsselung manuell durchgeführt werden, dies beeinträchtigt jedoch die Performance
  4. Eine Aufhebung der Grundverschlüsselung ist in so einem Fall nur durch einen Werksreset und den Verlust sämtlicher Daten möglich
  5. Auch SD-Karten lassen sich mit Android verschlüsseln, um die darauf gespeicherten Daten zu schützen
  6. Verschlüsselte SD-Karten lassen sich anschließend nur mit dem Gerät nutzen, auf dem auch die Verschlüsselung durchgeführt wurde, und auch nur auf diesem wieder entschlüsseln
Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben