Auf Fritzbox zugreifen: Wie es funktioniert & was bei Problemen hilft

fritzbox
fritzbox (©AVM 2018)
Alexander Mundt Wartet weiterhin sehnsüchtig auf die ersten erschwinglichen OLED-TVs mit 65 Zoll aufwärts.

Wer Passwörter ändern oder andere Einstellungen anpassen möchte, muss direkt auf die Fritzbox zugreifen. Wie das am Browser und sogar von unterwegs aus funktioniert, erfährst Du jetzt.

Ganz gleich, ob Du Telefonie-Einstellungen ändern, das WLAN-Passwort neu setzen oder eventuellen NAS-Speicher konfigurieren möchtest: Das alles funktioniert bequem und komfortabel über die Benutzeroberfläche Deiner Fritzbox. Der Zugriff erfolgt über Deinen Internetbrowser. Stelle dazu sicher, dass Dein Computer mit der Fritzbox entweder über WLAN oder LAN verbunden ist.

Im Browser musst Du jetzt nur http://fritz.box eingeben, um auf die Fritzbox zuzugreifen. Sollte das nicht auf Anhieb funktionieren, probiere, die Fritzbox direkt per IP-Adresse aufzurufen: "192.168.178.1" oder "169.254.1.1". Hier kannst Du Dich jetzt mit Deinem Benutzernamen und Passwort anmelden.

fritzbox-oberflaeche
Durch Eingabe dieser Adresse kannst Du in Deinem Heimnetzwerk auf Deine Fritzbox zugreifen.

Das kannst Du bei Problemen tun

Solltest Du nicht auf die Fritzbox zugreifen können, liegt das oftmals an fehlerhaften Einstellungen des Routers oder Netzwerkgeräts. Stelle daher unbedingt sicher, dass Dein Gerät mit dem Router verbunden ist. Achte darauf, dass Du nicht mit dem Gastzugang Deiner Fritzbox verbunden bist, wenn Du auf die Benutzeroberfläche zugreifen möchtest. Mitunter führen Browser, etwa Google Chrome, auch eine Suchanfrage bei einer unbekannten oder unvollständigen Adresseingabe durch. Daher solltest Du die vollständige Adresse eingeben: http://fritz.box.

Hersteller AVM empfiehlt bei Problemen auch, den Cache des Browsers zu löschen. Das funktioniert über die Eingabe von "Strg + Shift + Entf" auf Windows-Rechnern. Die Kombination auf macOS lautet für Safari "CMD + Alt + E". In dem Fenster musst Du dann nur noch auf Löschen klicken, um den Browser-Cache zu leeren.

Solltest Du immer noch nicht auf die Fritzbox zugreifen können, führe einen Router-Neustart durch und trenne die Fritzbox dafür für rund fünf Sekunden vom Strom. Der Neustart dauert etwa zwei Minuten, während dieser Zeit ist kein Zugriff auf das Gerät möglich. Stelle auch sicher, dass Dein Computer die IP-Einstellungen automatisch per DHCP beziehen kann. Die Option findest Du in den Netzwerkeinstellungen Deines Rechners. Versuche auch, von einem anderen Endgerät aus den Zugriff auf die Fritzbox. Sollte auch das erfolglos bleiben, kannst Du die Fritzbox auf Werkseinstellungen zurücksetzen.

AVM_Fritzbox_7490_neu
Auch von unterwegs aus kannst Du auf die Fritzbox zugreifen.

Auf eigene Fritzbox zugreifen über das Internet

Mitunter kann es praktisch sein, auch von unterwegs auf die Fritzbox zugreifen zu können, um etwa gewisse Einstellungen zu ändern. Damit das gelingt, muss der Router jedoch erst für den Zugriff aus der Ferne konfiguriert werden. Voraussetzung dafür: Die Fritzbox muss vom Internetanbieter eine öffentliche IPv4- oder IPv6-Adresse erhalten. Zudem kannst Du nur über verschlüsselte HTTPS-Verbindungen auf Deine Fritzbox zugreifen.

Solltest Du noch keines haben, musst Du zunächst ein MyFritz-Konto einrichten und die Zugangsdaten in der Fritzbox hinterlegen. Rufe jetzt wie weiter oben beschrieben die Benutzeroberfläche Deines Routers auf und melde Dich mit Deinen Anmeldedaten an. Fahre dann wie folgt fort: "Internet > Zugangsdaten > Verbindungseinstellungen ändern". Aktiviere jetzt den Eintrag "Dauerhaft halten (empfohlen für Flatrate-Tarife)", sofern diese Option nicht ohnehin schon aktiv ist. Klicke dann auf "Übernehmen", um die Einstellungen zu speichern.

Anschließend kannst Du über das Internet auf Deine Fritzbox zugreifen: Tippe dazu myfritz.net in die Adressleiste Deines Browsers ein und logge Dich mit Deinen Anmeldedaten ein. Wähle jetzt in der Geräteübersicht den Router aus, auf den Du zugreifen möchtest. Wenn alles funktioniert, findest Du Dich auf der Startseite von MyFritz innerhalb der Fritzbox wieder. Sollte Dein Browser die Verbindung hingegen als nicht sicher einstufen, kannst Du die Sicherheitsmeldung im Chrome-Browser etwa durch Klicken auf "Erweitert > Weiter zu [...].myfritz.net (unsicher)" umgehen. Hersteller AVM weist darauf hin, dass die Verbindung nicht unsicher sei, sondern den Drittanbietern das individuelle Sicherheitszertifikat der Fritzbox lediglich unbekannt sei.

Zusammenfassung

  1. Rufe http://fritz.box im Browser auf (PC muss mit dem Netzwerk des Routers verbunden sein)
  2. Klappt das nicht, versuche "192.168.178.1" oder "169.254.1.1"
  3. Bei Problemen: Browser-Cache löschen und Fritzbox neustarten
  4. Über Internet auf Fritzbox zugreifen: ""Internet > Zugangsdaten > Verbindungseinstellungen ändern > Dauerhaft halten (empfohlen für Flatrate-Tarife)"
  5. Rufe myfritz.net im Browser auf und wähle in der Geräteübersicht Deinen Router aus
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Tech

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben