Ratgeber

Blattschutz in Excel aufheben: So gehts

Der Blattschutz lässt sich in Excel ohne große Umstände aufheben.
Der Blattschutz lässt sich in Excel ohne große Umstände aufheben. (©Pixabay / Prexels 2016)

Den Blattschutz in Excel aufzuheben, ist recht einfach. Du benötigst dafür nur das Passwort und der Schutz ist mit ein paar Klicks aufgehoben. Aber was, wenn Du das Passwort vergisst? In diesem Fall lässt sich unter Umständen der Blattschutz umgehen. Hier erklären wir, wie das funktioniert.

1. Blattschutz mit Passwort aufheben

Excel-Tabellen, die mit einem Blattschutz versehen sind, können nicht bearbeitet werden. Als Schutz gegen fremde Zugriffe ist der Blattschutz allerdings weniger geeignet, weil er leicht umgangen werden kann, wie wir unten zeigen. Er dient eher als Vorsichtsmaßnahme, damit Du ein wichtiges Excel-Blatt nicht aus Versehen selbst bearbeitest.

 Weißt Du das Passwort, lässt sich der Blattschutz leicht aufheben. fullscreen
Weißt Du das Passwort, lässt sich der Blattschutz leicht aufheben. (©Screenshot TURN ON / Microsoft 2017)

Um eine geschützte Datei zu bearbeiten, öffnest Du sie zunächst und klickst dann oben auf "Überprüfen". Gehe nun unter "Änderungen" auf den Button "Blattschutz aufheben". Hier musst Du nur noch das Passwort eingeben und die Eingabe mit "OK" bestätigen, um den Blattschutz aufzuheben. Anschließend kannst Du das Excel-Dokument bearbeiten. Mit einem Klick auf "Blatt schützen" ist es wieder geschützt. Das Passwort hast Du entweder selbst erstellt oder Du erhältst es von der Person, von der die Excel-Datei stammt.

2. Blattschutz ohne Passwort aufheben

Falls Du ein Excel-Dokument mit einem Blattschutz versehen hast und das Passwort vergisst, kannst Du das Passwort entfernen und den Blattschutz dann umgehen. Lade Dir zu diesem Zweck zunächst das Gratis-Programm 7-Zip herunter und installiere es. Nun öffne den Ordner, in dem Du die Excel-Datei gespeichert hast. Mache einen Rechtsklick auf die Datei und öffne sie dann via "7-Zip > Öffnen" mit 7-Zip. Das Programm zeigt einen Ordner namens "xl", den Du öffnest. Anschließend rufst Du darin "worksheets" auf. Kopiere nun die Datei "sheet1.xml" auf den Desktop.

Lasse 7-Zip geöffnet und öffne außerdem die Datei "sheet1.xml" in einem Textverarbeitungsprogramm wie Wordpad. Darin gehst Du auf "Suchen" und suchst bei einem mit Excel 2010 erstellten Dokument nach dem Begriff "password". Wurde die Tabelle mit Excel 2013 und 2016 erstellt, suchst Du stattdessen nach "sheetProtection". Lösche bei der Excel 2010-Datei den Text in Anführungszeichen. Dann sieht der Eintrag so aus: password="". In späteren Excel-Versionen löscht Du alle zu "<sheetProtection" gehörigen Einträge nach diesem Befehl, sodass am Ende nur noch "<sheetProtection>" selbst in Klammern dasteht.

 Um die Passwortabfrage abzuschalten, musst Du die Datei "sheet1.xml" bearbeiten. fullscreen
Um die Passwortabfrage abzuschalten, musst Du die Datei "sheet1.xml" bearbeiten. (©Screenshot TURN ON / 7-ZIP 2017)

Nun speichere die Datei "sheet1.xml" und kopiere sie in das Archiv in 7-Zip an die Stelle, wo sie vor der Bearbeitung gespeichert war. Nun bestätigst Du die Wahl mit "Ja" und schließt 7-Zip. Schließlich öffnest Du die Excel-Datei in Microsoft Excel und gehst wie unter "Blattschutz mit Passwort aufheben" vor. Diesmal wird kein Passwort abgefragt.

Zusammenfassung

1. Blattschutz mit Passwort aufheben

  1. Öffne die geschützte Tabelle
  2. Klicke oben auf den Reiter "Überprüfen"
  3. Öffne "Blattschutz aufheben" unter "Änderungen"
  4. Gib das Passwort ein und bestätige die Eingabe mit "OK"

2. Blattschutz ohne Passwort aufheben

  1. Lade Dir das Gratis-Programm 7-Zip herunter und installiere es
  2. Öffne den Ordner, in dem Du die Excel-Datei gespeichert hast
  3. Mache einen Rechtsklick auf die Datei und öffne sie via "7-Zip > Öffnen" mit 7-Zip
  4. Öffne "xl > worksheets"
  5. Kopiere die Datei "sheet1.xml auf den Desktop
  6. Lasse 7-Zip geöffnet und öffne die Datei "sheet1.xml" in Wordpad
  7. Suche in "sheet1.xml" in der Excel 2010-Version nach dem Begriff "password"
  8. Hast Du die Tabelle mit Excel 2013 oder 2016 erstellt, suchst Du stattdessen nach "sheetProtection"
  9. Lösche in der Excel 2010-Datei den Text in Anführungszeichen. Dann sieht der Eintrag so aus: password="".
  10. In Dateien von späteren Excel-Versionen löscht Du alle zu"<sheetProtection" gehörigen Einträge, sodass nur noch "<sheetProtection>" in Klammern dasteht
  11. Speichere die Datei "sheet1.xml" und kopiere sie in das Archiv in 7-Zip
  12. Bestätige die Wahl mit "Ja" und schließe 7-Zip.
  13. Öffne die Excel-Datei in Microsoft Excel und gehe wie unter "Blattschutz mit Passwort aufheben" vor. Diesmal wird kein Passwort abgefragt

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben