menu

Computer mit WLAN-Netzwerk verbinden: So geht's unter Windows 10

Windows 10
PCs mit Windows 10 mit dem Netzwerk zu verbinden, fällt nicht besonders schwer.

Einen PC unter Windows 10 mit dem Netzwerk zu verbinden, funktioniert zwar etwas anders als mit den Vorgängerversionen, ist aber auch nicht besonders kompliziert. Meistens hat man die WLAN-Netzwerkverbindung in nur wenigen Minuten eingerichtet.

Voraussetzung für ein funktionierendes Funk-Netzwerk unter Windows 10 ist in jedem Fall ein WLAN-Router, auf dem dieses Netzwerk vorher eingerichtet werden muss. Was Du dabei beachten solltest, steht hier. Ist das alles erledigt, geht's bei Windows 10 auf Deinem Computer weiter.

Windows 10-Computer mit dem WLAN verbinden

Windows 10 ist wie die Vorgängersysteme in der Lage, ein aktives WLAN-Netzwerk in Reichweite automatisch zu erkennen und anzuzeigen.

  1. Mit einem Klick auf das Netzwerksymbol im Systray unten rechts auf der Symbolleiste kann man sich die verfügbaren Netzwerke anzeigen lassen.
  2. In der Liste der WLAN-Netzwerke klickt man nun auf das Netzwerk, mit dem man eine Verbindung aufbauen möchte.
  3. Dann auf "Verbinden" klicken, um den Verbindungsaufbau zu starten.
  4. Ist das WLAN verschlüsselt, erscheint die Aufforderung, den WLAN-Schlüssel einzugeben. Danach ist die Verbindung dann aufgebaut.
  5. Das Häkchen bei "Automatisch verbinden" sollte bleiben, da sich der Computer dann immer automatisch mit diesem Netzwerk verbindet, sobald dies in Reichweite ist.
WLAN-Verbindung fullscreen
Mit einem Klick auf das Netzwerksymbol werden die verfügbaren Netzwerke angezeigt ...
WLAN-Verbindung fullscreen
... und können per Klick ausgewählt werden.
WLAN-Verbindung fullscreen
Wenn das Netzwerk verschlüsselt ist, muss ein Passwort eingegeben werden ...
WLAN-Verbindung fullscreen
... und zum Schluss wird der Netzwerktyp festgelegt.
WLAN-Verbindung
WLAN-Verbindung
WLAN-Verbindung
WLAN-Verbindung

Windows 10: Den Netzwerktyp festlegen

Wenn zum ersten Mal von einem PC die Verbindung mit einem WLAN aufgebaut wird, erkundigt sich Windows 10, wofür diese Verbindung genutzt werden soll. Es gibt zwei Typen, ein öffentliches oder ein Heimnetzwerk.

  • Das öffentliche Netzwerk zeichnet sich durch strengere Sicherheitseinstellungen aus. Möglicherweise unsichere Dienste wie etwa Ordner- und Druckerfreigaben werden vom System standardmäßig verhindert.
  • Im Heimnetzwerk sind die Sicherheitseinstellungen grundsätzlich lockerer, wodurch alle mit dem Netzwerk verbundenen Rechner den vollen Zugriff auf alle Freigaben und anderen Dienste des Netzwerks haben.

Wer Probleme mit seinen WLAN-Netzwerkgeräten hat, kann versuchen, den Netzwerktyp zu ändern. Sollte man etwa zu Hause, wo von fremden Computern eigentlich keine Gefahren drohen sollte, die Einstellung "öffentlich" gewählt haben, dürften einige Funktionen nicht verfügbar sein. Dann kann es sich lohnen, den Netzwerktyp zu ändern:

  1. Klicke auf das Netzwerksymbol unten rechts in der Taskleiste.
  2. Klicke dann auf "Netzwerkeinstellungen".
  3. Das Einstellungs-Fenster "Netzwerk und Internet" öffnet sich. Klicke hier auf Dein Netzwerk – das Du auf der rechten Seite findest.
  4. Im Fenster zu Deinem Netzwerk siehst Du jetzt einen Schalter,
  5. Wenn Du diesen Schalter deaktivierst und auf "Aus" stellst, änderst Du den Netzwerktyp auf "öffentlich". Stellst du ihn wieder auf "Ein", wird das Netzwerk zu einem Heimnetzwerk mit niedrigen Sicherheitseinstellungen. Wenn Du zu Hause Verbindungsprobleme hast, solltest Du die Einstellung Heimnetzwerk ausprobieren.
Netzwerktyp festlegen fullscreen
Zuerst klickt man unten rechts auf das Netzwerksymbol und öffnet die Einstellungen, dann ....
Netzwerktyp festlegen fullscreen
... klickt man auf sein Netzwerk, ...
Netzwerktyp festlegen fullscreen
... bei dem man per Schalter den Typ ändern kann.
Netzwerktyp festlegen
Netzwerktyp festlegen
Netzwerktyp festlegen

Zusammenfassung

  1. Windows erkennt aktive Netzwerke von alleine und zeigt diese auch an.
  2. Um den Windows 10-PC mit dem Netzwerk zu verbinden, musst Du das gewünschte Netzwerk auswählen und dann auch das Passwort angeben, wenn das Netzwerk verschlüsselt ist.
  3. Beim ersten Verbinden muss noch der Netzwerktyp festgelegt werden, der aber bei Problemen später noch änderbar ist.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Tech

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben