Ratgeber

Dateien suchen in Windows 10: So bedienst Du die Suchfunktion

Die Suchfunktion von Windows 10 ist ein mächtiges Werkzeug.
Die Suchfunktion von Windows 10 ist ein mächtiges Werkzeug. (©TURN ON 2017)

Verschollene Dateien in Windows 10 zu suchen, kann ziemlich frustrierend sein. Doch mit ein bisschen Vorwissen findest Du mit der Suchfunktion des Betriebssystems fast alles wieder. Wir erklären Dir, wie genau die Systemsuche funktioniert. 

Gerade bei langjähriger Nutzung kann es schon mal vorkommen, dass man vergisst, wo genau bestimmte Dateien auf dem Rechner eigentlich gespeichert sind. Das kann schnell in Frust ausarten, wenn man nicht weiß, wo und vor allem wie man am besten danach suchen kann. Doch wiederfinden lässt sich eigentlich alles und mit dem richtigen Know-how dauert das auch gar nicht so lange. Wir verraten Dir, wie es geht.

Die Windows-10-Suchfunktion

Die Standard-Suchfunktion von Windows 10 ist das Cortana-Feld rechts neben dem Start-Button in der Taskleiste. Es erscheint je nach Einstellung entweder direkt als Suchfenster oder in Form eines kreisrunden Buttons. Auf manchen Rechnern ist das Suchfeld allerdings auch ausgeblendet. Einblenden lässt es sich durch "Rechtsklick auf die Taskleiste > Cortana".

 Über einen Rechtsklick auf die Taskleiste kannst Du das Cortana-Suchfeld einblenden. fullscreen
Über einen Rechtsklick auf die Taskleiste kannst Du das Cortana-Suchfeld einblenden. (©Screenshot Microsoft/TURN ON 2018)

Mit dem Cortana Suchfenster kannst Du nach Apps, Dateien und Ordnern und sogar nach Web-Ergebnissen (über die Suchmaschine Bing) suchen. Wenn Du einen Suchbegriff eingibst, zeigt Cortana immer erst einmal eine Auswahl aus all diesen Kategorien an. Um ganz speziell nach einer Datei zu suchen, musst Du deshalb über den Suchergebnissen den mittleren Button für "Dokumente" anklicken. Anschließend werden Dir nur Ordner, Dateien und Dokumente angezeigt, die zu Deinem Suchbegriff passen. Wenn Du Deinen PC noch kleinteiliger durchsuchen möchtest, findest Du rechts neben diesen Buttons eine weitere Schaltfläche mit der Aufschrift "Filter".

Die Cortana- bzw. Desktop-Suche ist der einfachste und direkteste Weg, um in Windows 10 etwas zu suchen. fullscreen
Die Cortana- bzw. Desktop-Suche ist der einfachste und direkteste Weg, um in Windows 10 etwas zu suchen. (©Screenshot Microsoft/TURN ON 2018)
Über verschiedene Buttons kannst Du die Suchergebnisse filtern. fullscreen
Über verschiedene Buttons kannst Du die Suchergebnisse filtern. (©Screenshot Microsoft/TURN ON 2018)

Die Cortana-Suche findet manchmal nicht alle Dateien, die auf dem Rechner gespeichert sind. Das liegt daran, dass sie von Haus aus nur solche Dateien auflistet, die schon indexiert sind. Dies lässt sich möglicherweise durch eine Anpassung des Suchindex beheben.

Den Suchindex in Windows 10 anpassen

Um den Suchindex anzupassen, wechselst Du in "Systemsteuerung > Indizierungsoptionen". Praktischerweise findest Du dieses Menü auch, wenn Du einfach "Indizierungsoptionen" in das Cortana-Suchfeld eintippst.

Sobald Du das Fenster geöffnet hast, kannst Du über die Schaltfläche "Ändern" neue Ordner auswählen, die zum Suchindex hinzugefügt werden sollen.

In den Indizierungsoptionen kannst Du den Suchindex anpassen. fullscreen
In den Indizierungsoptionen kannst Du den Suchindex anpassen. (©Screenshot Microsoft/TURN ON 2018)
Über die Schaltfläche "Ändern" legst Du fest, welche Ordner Windows für standardmäßig durchforsten soll. fullscreen
Über die Schaltfläche "Ändern" legst Du fest, welche Ordner Windows für standardmäßig durchforsten soll. (©Screenshot Microsoft/TURN ON 2018)

Aber Vorsicht: Änderungen an den Indizierungsoptionen solltest Du nicht leichtfertig vornehmen, da die Suche umso länger dauert, je mehr Ordner indexiert wurden. So ist es beispielsweise nicht zu empfehlen, ganze Laufwerke zum Suchindex hinzuzufügen. Aus dem gleichen Grund ist übrigens auch die Volltextsuche in Windows 10 standardmäßig deaktiviert.

Die Volltextsuche aktivieren

Wenn Du aus irgendeinem Grund die Volltextsuche in Windows 10 nutzen musst, kannst Du sie aber ebenfalls in den Indizierungsoptionen einschalten. Klicke dafür auf "Erweitert" und wechsle zum Register "Dateitypen" und klicke auf "Eigenschaften und Dateiinhalte indizieren". Sobald Du das Ganze mit "Ok" bestätigst, hast Du zwar die Volltextsuche aktiviert, musst aber damit rechnen, dass Suchvorgänge in Zukunft sehr, sehr lange dauern werden.

 Über "Erweitert > Dateitypen" und dem Auswählen von "Eigenschaften und Dateiinhalte indizieren" kannst Du die Volltextsuche aktivieren. fullscreen
Über "Erweitert > Dateitypen" und dem Auswählen von "Eigenschaften und Dateiinhalte indizieren" kannst Du die Volltextsuche aktivieren. (©Screenshot Microsoft/TURN ON 2018)

Mit dem Explorer Dateien suchen in Windows 10

Eine weitere Möglichkeit, in Windows 10 nach Dateien zu suchen, ist das Suchfeld im Dateiexplorer. Grundsätzlich verwendet diese Suche den gleichen Index wie auch die Cortana-Desktop-Suche. Allerdings kannst Du über den Windows-Explorer zum Teil viel fokussierter suchen.

So hast Du hier die Möglichkeit, gezielt einen bestimmten Ordner oder einen speziellen Ast der Baumstruktur zu durchsuchen, wenn Du ungefähr weißt, wo die gesuchte Datei liegt. Dazu wählst Du links in der Verzeichnis-Navigation den gewünschten Ordner aus und gibst anschließend rechts oben in das Suchfeld den Namen der gesuchten Datei ein. Windows wird dann nur den zuvor markierten Ordner durchsuchen, was die Suche insgesamt enorm beschleunigen sollte.

 Wenn Du in der linken Navigationsleiste einen Ordner markierst und dann in das Suchfeld oben rechts klickst, wird nur der markierte Ordner durchsucht. Zusätzlich erscheint in der Navigationsleiste der neue Menüpunkt "Suchen". fullscreen
Wenn Du in der linken Navigationsleiste einen Ordner markierst und dann in das Suchfeld oben rechts klickst, wird nur der markierte Ordner durchsucht. Zusätzlich erscheint in der Navigationsleiste der neue Menüpunkt "Suchen". (©Screenshot Microsoft/TURN ON 2018)

Zusätzlich wird Dir nach dem Markieren eines Ordners und dem Klicken in das Suchfeld in der Navigationsleiste ein neuer Punkt namens "Suchen" angezeigt. In diesem kannst Du zahlreiche Filter zum Durchforsten des markierten Ordners einstellen. Unter anderem kannst Du Dir unter "Änderungsdatum" gezielt alle Dateien auflisten lassen, die in einem bestimmten Zeitraum erstellt wurden.

 Mit einem Klick auf "Suchen" lassen sich diverse Filter zum durchsuchen des markierten Ordners anwenden. fullscreen
Mit einem Klick auf "Suchen" lassen sich diverse Filter zum durchsuchen des markierten Ordners anwenden. (©Screenshot Microsoft/TURN ON 2018)

Zusammenfassung

  1. Die schnellste Möglichkeit zur Suche in Windows 10 ist die Cortana-Suchleiste in der Taskleiste
  2. Die Cortana-Suche listet zunächst Apps, Dateien, Ordner und Web-Ergebnisse auf, lässt sich aber über diverse Buttons filtern
  3. Über "Systemsteuerung > Indizierungsoptionen" kannst Du festlegen, welche Ordner Windows 10 bei einer Standard-Suche durchsuchen soll
  4. Es ergibt keinen Sinn, jeden eigenen Ordner auf dem PC in die Suche einzubeziehen, da diese sonst viel zu lange dauern würde
  5. Auch die Volltextsuche lässt sich über die "Indizierungsoptionen" aktivieren, sie ist allerdings sehr langsam und kann Stunden dauern
  6. Über den Windows Explorer kannst Du ganz gezielt einzelne Ordner markieren und durchsuchen, dabei lassen sich sogar zahlreiche weitere Filter anwenden

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben