Ratgeber

Daten auf neuen PC übertragen mit Windows 10: So geht's

Daten können einfach vom alten auf den neuen Rechner aufgespielt werden.
Daten können einfach vom alten auf den neuen Rechner aufgespielt werden. (©Pixabay / StartUpStockPhotos 2016)

Du kannst in Windows 10 problemlos von einem alten Rechner Daten auf einen neuen PC übertragen. Ob von PC zu PC oder von Laptop zu Laptop spielt dabei keine Rolle: Für die Übertragung von Daten stehen Dir jeweils verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Das sind Deine Optionen und so gehst Du jeweils vor.

Alte Festplatte in den neuen PC einbauen

Zunächst kannst Du in der Regel einfach die Festplatte aus Deinem alten Rechner in Deinen neuen einbauen. Das klappt so gut wie immer, es sei denn, das neue Mainboard bietet keinen passenden Anschluss oder die Notebook-Festplatte lässt sich nicht austauschen. Bedenke aber eines: Windows und Programme werden nicht automatisch auf dem neuen Rechner installiert, indem Du lediglich die Daten kopierst oder die Festplatte in den neuen PC einbaust. Software und Betriebssystem musst Du neu installieren, sofern Windows nicht schon vom Hersteller vorinstalliert wurde.

Auch viele Laptops erlauben einen Festplattentausch. (© 2017 Thinkstock/iStockphoto/theJIPEN)

Via USB-Kabel Daten auf neuen PC übertragen

Du kannst auch Daten von PC zu PC übertragen, indem Du die beiden Rechner mit einem USB-Kabel miteinander verbindest. Du benötigst dafür allerdings ein spezielles USB-Kabel für 10 bis 20 Euro, das die Anbieter meist als "PC zu PC Linkkabel" bezeichnen. Die Rechner erkennen sich gegenseitig ohne Treiber-Installation und Du kannst die gewünschten Daten einfach auf das neue System schieben.

Via Cloud-Speicher Daten von Laptop zu Laptop übertragen

Daten können auch mit Cloud-Speichern wie Dropbox übertragen werden. (© 2017 Dropbox)

Die Übertragung mit Hilfe von Cloud-Speichern dauert etwas länger, aber wahrscheinlich nutzt Du sowieso bereits einen oder mehrere davon. Bekannte Cloud-Speicher sind zum Beispiel Skydrive, den Du mit dem Microsoft-Konto in Windows 10 einrichten kannst, oderd Dropbox. Du schiebst die gewünschten Dateien auf den Cloud-Ordner und greifst auf dem neuen PC darauf zu, wo Du sie auf Wunsch auf die neue Festplatte kopieren kannst. Leider ist der kostenlose Cloud-Speicher jeweils begrenzt und müsste bei Bedarf kostenpflichtig vergrößert werden.

Cloud-Speicher im Check

Daten im WLAN-Netzwerk übertragen

Schalte "Kennwortgeschütztes Freigeben" aus. (© 2018 Microsoft / Screenshot: TURN ON)

Wenn beide PCs auf dasselbe Netzwerk zugreifen, kannst Du die Daten auch via WLAN auf den neuen PC übertragen. Klicke dafür auf Deinem alten PC auf die Windows-Taste und öffne die Systemsteuerung (Zahnrad). Nun gehst Du auf "Netzwerk und Internet > Netzwerk- und Freigabecenter". Hier öffnest Du "Erweiterte Freigabeeinstellungen verändern > Alle Netzwerke". Anschließend wählst Du unten "Kennwortgeschütztes Freigeben ausschalten" und speicherst die Einstellung.

Nun kannst Du einen beliebigen Ordner für den Datenaustausch freigeben, indem Du einen Rechtsklick auf den Ordner machst und dann "Eigenschaften > Freigabe > Erweiterte Freigabe" aktivierst. Auf diesen Ordner kannst Du jetzt mit dem neuen PC zugreifen.

Daten mit einem Tool kopieren

Schließlich sind einige Tools im Angebot, die den Umzug auf einen neuen Rechner erleichtern. Der Haken: Das oft genutzte PCmover Express von Laplink ist nicht länger kostenlos erhältlich. Auch Alternativen wie EaseUS Todo PCTrans kosten Geld. Die Nutzung dieser Programme ist einfach. Nach der Installation wählst Du aus, welche Anwendungen und Daten kopiert werden sollen, die Tools erledigen den Rest. In der Regel wirst Du aber mit den Tipps oben gratis zum selben Ergebnis gelangen.

Zusammenfassung

Alte Festplatte in den neuen PC einbauen

  1. Baue die Festplatte(n) aus Deinem alten PC in Deinen neuen ein
  2. Das Mainboard muss die passenden Anschlüsse haben
  3. Software musst Du auf dem neuen Rechner neu installieren

Daten via USB-Kabel übertragen

  1. Du kannst Daten via USB-Kabel zwischen Rechnern übertragen
  2. Dafür brauchst Du ein spezielles "PC zu PC Linkkabel"
  3. Eine Treiberinstallation ist nicht nötig

Daten via Cloud-Speicher kopieren

  1. Daten können auch mit Hilfe von Cloud-Speichern übertragen werden
  2. Beispiele sind Microsoft Skydrive und Dropbox
  3. Hier findest Du 14 Cloud-Anwendungen im Vergleich

Daten im WLAN-Netzwerk übertragen

  1. Beide PCs oder Laptops müssen im selben WLAN-Netzwerk angemeldet sein
  2. Klicke auf die Windows-Taste und öffne die Systemsteuerung (Zahnrad)
  3. Gehe auf "Netzwerk und Internet > Netzwerk- und Freigabecenter"
  4. Wähle "Erweiterte Freigabeeinstellungen verändern > Alle Netzwerke"
  5. Klicke auf "Kennwortgeschütztes Freigeben ausschalten" und speichere
  6. Wähle den gewünschten Ordner zur Datenfreigabe aus
  7. Mache einen Rechtsklick darauf und wähle "Eigenschaften > Freigabe > Erweiterte Freigabe"

Daten mit einem Tool kopieren

  1. Tools wie PCmover Express von Laplink und EaseUS Todo PCTrans erleichtern den Umzug
  2. Damit wählst Du Daten und Programme aus, die auf den neuen Rechner kopiert werden sollen
  3. Leider sind die Tools kostenpflichtig
Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben