Ratgeber

Kabellos Daten übertragen von Android zum PC und umgekehrt

Das Daten-übertragen von Android zum PC ist dank der App Pocketshare auch ganz ohne Kabel oder Cloud-Dienst möglich. wir zeigen Dir, wie die app funktioniert und worauf Du achten musst.

Daten vom PC auf ein Android-Smartphone übertragen funktioniert relativ einfach. Im Prinzip reicht es schon, das Smartphone über ein Datenkabel mit dem Rechner zu verbinden, die nötigen Berechtigungen zu erteilen und schon besteht vom PC aus Zugriff auf das Dateisystem des Smartphones. Alternativ bietet sich bei vielen Smartphones der Datentransfer per MicroSD-Karte an. Doch was ist eigentlich, wenn gerade mal kein Kabel zur Hand ist und sich das Herausfummeln der SD-Karte zu aufwendig gestaltet?

Hier bietet der Entwickler AppCube seit Neuestem eine Lösung an, mit welcher der Datenaustausch zwischen Computer und Android-Smartphone völlig drahtlos möglich ist. Alles was Du dazu benötigst, ist die App Pocketshare: Datentransfer NAS, die kostenlos im Google Play Store angeboten wird. Eine Premium-Version mit mehr Einstellungen kostet lediglich 1,99 Euro.

 Pocketshare gibt es kostenlos im Google Play Store. fullscreen
Pocketshare gibt es kostenlos im Google Play Store. (©Screenshot Google Play Store/ TURN ON 2016)

Einfache Verknüpfung auf dem Mac

Um die Verbindung zwischen App und Computer herzustellen, müssen beide Geräte mit dem gleichen WLAN-Netz verbunden sein. Auf dem Smartphone startest Du anschließend die App Pocketshare und wechselst dort über das Zahnradsymbol direkt in die Einstellungen. Im Bereich "Hilfe" zeigt Dir die App dort die wichtigsten Informationen zum Verbinden von Computer und Android-Smartphone an. Mac-Nutzer müssen an dieser Stelle gar nichts weiter machen, denn sie sollten Pocketshare direkt im Finder als Netzwerlaufwerk angezeigt bekommen und darauf zugreifen können.

 Die Verknüpfung mit MacOS gestaltet sich besonders komfortabel. fullscreen
Die Verknüpfung mit MacOS gestaltet sich besonders komfortabel. (©Screenshot AppCube/ TURN ON 2016)

Konfiguration von Pocketshare unter Windows

Als Windows-Nutzer musst Du hingegen einen kurzen Einrichtungsprozess absolvieren. Dazu rufst Du ebenfalls in der App die Einstellungen und dort den Bereich "Hilfe" auf. Unter dem Abschnitt "Windows" hast Du nun die Möglichkeit, einen Laufwerksbuchstaben festzulegen, unter dem das Smartphone später unter Windows angezeigt werden soll. Tippe anschließend auf das Auswahlfeld "Konfiguration speichern". Nun erstellt Pocketshare automatisch eine Batch-Datei, mit welcher sich das Smartphone als neues Netzlaufwerk konfigurieren lässt.

Um das Smartphone mit Windows zu verbinden, musst Du manuell ein virtuelles Laufwerk erstellen. fullscreen
Um das Smartphone mit Windows zu verbinden, musst Du manuell ein virtuelles Laufwerk erstellen. (©Screenshot AppCube/ TURN ON 2016)
Anschließend musst Du die Adresse im Windows-Explorer eingeben. fullscreen
Anschließend musst Du die Adresse im Windows-Explorer eingeben. (©Screenshot AppCube/ TURN ON 2016)

Die Batch-Datei muss nun vom Smartphone auf den Windows-PC kopieren. Dazu findest Du, indem Du ein Stück nach oben scrollst, eine FTP-Adresse. Diese solltest Du nun unter Windows in den Dateiexplorer des PCs eingeben und mit Enter bestätigen. Nun gelangst Du in einen freigegebenen Ordner auf dem Smartphone und kannst von dort aus die zuvor erzeugte Batch-Datei mit dem Namen pocketshare_windows.bat direkt auf den Desktop des PCs kopieren.

In der Adresszeile des Explorers tippst Du die Adresse ein. fullscreen
In der Adresszeile des Explorers tippst Du die Adresse ein. (©Screenshot Microsoft/ TURN ON 2016)
Nun kannst Du die erstellte Batch-Datei auf den PC kopieren. fullscreen
Nun kannst Du die erstellte Batch-Datei auf den PC kopieren. (©Screenshot Microsoft/ TURN ON 2016)

Sobald die Datei auf den Rechner kopiert wurde, musst Du diese einmal per Doppelklick ausführen. Die Batch-Datei erzeugt nun automatisch das Netzlaufwerk unter dem zuvor festgelegten Laufwerksbuchstaben. Das neue Netzlaufwerk sollte nun direkt im Windows-Dateiexplorer unter "Dieser PC" erscheinen.

 Sobald die Batch-Datei ausgeführt wurde, erscheint das Smartphone als neues Netzlaufwerk. fullscreen
Sobald die Batch-Datei ausgeführt wurde, erscheint das Smartphone als neues Netzlaufwerk. (©Screenshot Microsoft/ TURN ON 2016)

Daten übertragen von Android zum PC und umgekehrt

Durch den Zugriff auf das Netzlaufwerk über den PC lassen sich nun ganz leicht Dateien zwischen Rechner und Smartphone übertragen. Für unser Beispiel kopieren wir einen Ordner mit Wallpaper in das Laufwerk. Anschließend können wir vom Android-Smartphone aus auf den Ordner zugreifen.

Daten lassen sich nun per Drag & Drop vom Rechner auf das Smartphone kopieren. fullscreen
Daten lassen sich nun per Drag & Drop vom Rechner auf das Smartphone kopieren. (©Screenshot Microsoft/ TURN ON 2016)
Der kopierte Ordner erscheint anschließend auf dem Smartphone. fullscreen
Der kopierte Ordner erscheint anschließend auf dem Smartphone. (©Screenshot AppCube/ TURN ON 2016)

Um die Daten auf dem Smartphone optimal verwalten zu können, empfiehlt sich die Verwendung eines Dateimanagers. Der Dateipfad lautet "Lokal > Interner Speicher > Android > data > info.appcube.pocketshare". Hier finden wir den Ordner mit Wallpapern und können diesen in einen beliebigen Ordner auf dem Smartphone kopieren. Umgekehrt lassen sich hier natürlich auch Ordner und Dateien deponieren, die wir vom Smartphone aus drahtlos auf den PC kopieren wollen. Den kabellosen Datenaustausch zwischen Handy und Rechner steht somit nichts mehr im Weg.

 Über einen Dateimanager kannst Du die kopierten Daten auf dem Smartphone verwalten. fullscreen
Über einen Dateimanager kannst Du die kopierten Daten auf dem Smartphone verwalten. (©Screenshot Huawei/ TURN ON 2016)

Sicherheitstipp: Dateien-Freigabe deaktivieren

Für den Fall, dass Du gerade keine Daten zwischen PC und Smartphone austauschen möchtest, solltest Du in der Pocketshare-App die Option "Daten-Freigabe stoppen" wählen. Damit verhinderst Du auch, dass Fremde über die App auf Deine Daten zugreifen können. Sobald Du die App später erneut startest, wird die Daten-Freigabe automatisch wieder aktiviert. Hier hätten wir uns definitiv eine Einstellung gewünscht, mit der die Datenfreigabe standardmäßig deaktiviert ist und jedes Mal erst eine Freigabe durch den Nutzer erfordert.

 Wenn Du keine Daten kopierst, solltest Du die Datenfreigabe unbedingt stoppen. fullscreen
Wenn Du keine Daten kopierst, solltest Du die Datenfreigabe unbedingt stoppen. (©Screenshot AppCube/ TURN ON 2016)

Zusammenfassung

  1. Die App Pocketshare erlaubt den kabellosen Austausch von Daten zwischen PC und Android-Smartphone
  2. Dabei wird das Smartphone als Netzwerklaufwerk konfiguriert, auf welches Du von Windows oder Mac zugreifen kannst
  3. Für den Datenaustausch müssen sich beide Geräte im gleichen WLAN-Netzwerk befinden
  4. Die Einrichtung erfolgt auf dem Mac automatisch und unter Windows durch das Erzeugen einer Batch-Datei
  5. Anschließend können Dateien und Ordner kabellos zwischen Smartphone und Computer hin und her geschickt werden

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben