Ratgeber

Den Standort in Android fälschen: So geht's

Manchmal kommt es vor, Du den Standort in Android fälschen willst. Vielleicht willst Du eine App nutzen, die nur an bestimmten Orten funktioniert oder überhaupt mit einem GPS-Standort läuft – aber Du hast keinen Empfang. Normalerweise muss Du dafür das Smartphone rooten – es geht aber auch ohne Root.

Um den Standort Deines Smartphones zu fälschen, kannst Du beispielsweise die kostenlose aber mit Werbung finanzierte App Floater verwenden, die es bei Google Play gibt. Voraussetzungen gibt es eigentlich keine, außer dass die Entwickleroptionen aktiviert sein müssen. Sollte das nicht der Fall sein, ist es ganz einfach diese speziellen Konfigurationsmöglichkeiten zu aktivieren:

  1. Öffne die Einstellungen und scrolle bis zum Punkte "Geräteinformationen". Wenn darüber nicht "Entwickleroptionen" steht, sind diese nicht aktiviert.
  2. Tippe auf "Geräteinformationen" und suche den Punkt "Buildnummer".
  3. Tippe jetzt sieben mal nacheinander auf den Punkt "Buildnummer". Es erscheint eine Meldung, die bestätigt, dass die Entwickleroptionen aktiviert wurden.
  4. Schließe die Einstellungs-App wieder.

Jetzt sind die Voraussetzungen für die App Floater perfekt. Lade das Programm herunter und installiere es. In den Einstellungen musst Du jetzt bei den Entwickleroptionen den Punkt "Pseudo-Standort-App" suchen. Tippe darauf und wähle Floater aus. Jetzt bist Du in der Lage, Deinen Standort zu ändern.

 Wenn Du die App heruntergeladen und installiert hast, musst Du sie in den Entwickleroptionen als Pseudo-Standort-App angeben. fullscreen
Wenn Du die App heruntergeladen und installiert hast, musst Du sie in den Entwickleroptionen als Pseudo-Standort-App angeben. (©TURN ON 2017)

Anleitung: Standort unter Android fälschen – so geht's

Das Ändern des Standortes selbst ist nicht besonders schwer. Nach der Installation von Floater erscheint ein zusätzliches, durchsichtiges Symbol. Wenn Du dieses antippst, wird eine kleine Karte sichtbar, auf der Du den Standort ändern kannst.

  1. Verschiebe die Positionsmarke auf der Karte nach Deinen Wünschen. Du kannst dabei den Ausschnitt vergrößern und verkleinern.
  2. Sobald die gewünschte Position erreicht ist, drückst Du unten links auf das kleine Start-Dreieck. Jetzt stellt das Gerät Deine Position wie auf der Karte da.
  3. Wenn Du falsche Positionsangabe wieder stoppen willst, dann tippst Du einfach auf das Pause-Symbol.
 Das Symbol für Floater ist überall auf dem Display sichtbar, gestartet wird die App entweder mit dem Start-Symbol auf der Karte oder in der Schnellstartleiste. fullscreen
Das Symbol für Floater ist überall auf dem Display sichtbar, gestartet wird die App entweder mit dem Start-Symbol auf der Karte oder in der Schnellstartleiste. (©TURN ON 2017)

Achtung: Die App ist natürlich für Spiele wie "Pokémon Go" geeignet, um den Standort zu ändern und an wertvolle Pokémons zu kommen. Aber: Das ist in den Nutzungsbedingungen des Spiels eindeutig untersagt. Und die Spielbetreiber von Niantic haben natürlich technische Möglichkeiten, hinter den Betrug zu kommen. Es ist ziemlich sicher, dass Betrüger dann vom Spiel ausgeschlossen werden, das Risiko lohnt sich also vermutlich nicht. Es gibt auch einige andere Apps, die in ihren Nutzungsbedingungen das Fälschen des Standortes nicht erlauben.

Wer die App Floater verwendet, sollte außerdem damit rechnen, dass die Leistung seines Smartphones unter dem Programm leidet, das ständig im Hintergrund läuft. Auch auf den Stromverbrauch hat das Programm eher negative Auswirkungen.

Zusammenfassung

  1. Um Deinen Standort unter Android zu fälschen, kannst Du die App Floater verwenden
  2. Voraussetzung ist: Auf Deinem Smartphone muss der Entwicklermodus aktiviert sein, ein Root ist nicht nötig
  3. Die Fake-Position kannst Du auf einer Karte festlegen
  4. Vorsichtig solltest Du etwa bei "Pokémon Go" sein, wo das Fälschen der Position nicht erlaubt ist

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben