Ratgeber

Dieser Trick hilft dem iPhone bei Kälte auf die Sprünge

Mit diesem Trick geht das iPhone auch bei Kälte wieder an.
Mit diesem Trick geht das iPhone auch bei Kälte wieder an. (©NemanjaMiscevic / iStock / Thinkstock 2017)

Trotz geladenem Akku schaltet sich Dein iPhone bei Kälte ganz plötzlich ab und geht danach nicht mehr an? Mit einem Trick lässt sich das iPhone meist trotzdem noch starten – wir verraten, wie Du das Smartphone auch bei kaltem Wetter wieder zum Laufen bringst.

Ob Skiurlaub oder Wintereinbruch – sinken die Temperaturen bis hin zur Gefrierpunktnähe, macht der iPhone-Akku manchmal Probleme. Klar, der Akku beim iPhone ist ohnehin schnell leer, bei Kälte schaltet sich das Apple-Smartphone aber manchmal auch einfach ab, obwohl eigentlich noch genügend Ladung da sein müsste. Keine Sorge, der Akku ist nicht dann unbedingt kaputt und man muss ihn auch meist nicht wechseln, um das Problem zu beheben: Lässt sich das iPhone bei Kälte nicht mehr einschalten, hilft oft ein einfacher Trick weiter.

Trick belebt iPhone-Akku trotz Kälte wieder

Ohne Hilfsmittel, Kabel oder Steckdose hilft hier ein simpler Kniff. Schaltet sich Dein iPhone bei niedrigen Temperaturen einfach ab und geht dann nicht mehr an, versuche Folgendes: Drücke etwa 30 bis 45 Sekunden lang immer wieder abwechselnd den Home-Button und den Power-Knopf an der Seite. Versuchst Du nun erneut, das iPhone einzuschalten, könntest Du Glück haben und das Smartphone geht wieder an.

Ursache: Kälte vermindert Spannungsfluss

Grund für das Akku-Problem ist meist, dass die Kälte weniger Spannung fließen lässt, der Innenwiderstand wird bei niedrigen Temperaturen erhöht. Durch den Strombedarf des Smartphones, der nicht mehr gedeckt werden kann, bricht die Spannung zusammen und das Gerät schaltet sich aus. Das iPhone deutet aus der zäh fließenden Spannung, dass der Akku zu leer für einen Neustart sei. Durch den Trick mit der kurzen Belastung des Akkus durch das wiederholte Drücken der Tasten wird Wärme erzeugt, die Spannung kann wieder besser fließen. So erkennt das iPhone die tatsächlich vorhandene Ladekapazität wieder und startet neu – die verbleibende Ladung sollte wieder den gleichen Stand haben wie vor dem Herunterfahren.

Leider funktioniert dieser Trick nur bei dem durch Kälte verursachten Akku-Problem. Schaltet sich Dein iPhone auch bei angenehmeren Temperaturen ständig ab, kann durchaus eine Reparatur nötig sein. Wende Dich hierzu am besten direkt an den Apple-Kundenservice.

Zusammenfassung

  1. Bei Kälte kann es sein, dass sich das iPhone selbstständig abschaltet und nicht wieder einschalten lässt
  2. Ursache kann der verminderte Spannungsfluss durch niedrige Temperaturen sein
  3. Drückst Du etwa 30 bis 45 Sekunden lang im Wechsel immer wieder Power- und Home-Button, kann das durch kurze Belastung des Akku Abhilfe schaffen
  4. Der Akku wird nun wieder etwas wärmer, die höhere Spannung ermöglicht den Neustart des iPhones
  5. Funktioniert der Trick nicht, muss eventuell der Akku des iPhone gewechselt werden

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben