Ratgeber

iPhone 6s: Display reparieren – alles zu den Kosten der Reparatur

Die Reparatur eines iPhone-6s-Displays ist nicht gerade günstig.
Die Reparatur eines iPhone-6s-Displays ist nicht gerade günstig. (©YouTube/zollotech 2017)

Das iPhone 6s schlägt sich in diversen Drop-Tests zwar mehr als wacker. Dennoch ist der Bildschirm für Schäden durchaus anfällig. Die Display-Reparatur kann man extern durchführen lassen – oder in Eigenregie vornehmen.

Kaum etwas ist ärgerlicher, als ein neues iPhone 6s versehentlich fallen zu lassen – häufig hat das ein kaputtes iPhone-Display zur Folge. Sind es nur kleinere Splitter, mag man das noch verkraften. Doch spätestens, wenn man vor lauter Beschädigung kaum noch die Apps erkennen kann, sollte man handeln. Wir klären, welche Optionen Du in so einem Fall hast. Der einfachste, wenngleich nicht der günstigste Weg: Für die Display-Reparatur direkt an Apple wenden.

iPhone-6s-Display direkt bei Apple reparieren

Kontaktierst Du Apple innerhalb des Garantiezeitraums, schlägt die Display-Reparatur mit 161,10 Euro zu Buche, beim iPhone 6s Plus sind es sogar 181,10 Euro. Ist nicht nur das Display, sondern auch andere Komponenten schwer beschädigt, werden mehr als 300 Euro fällig – was im Regelfall vollkommen unattraktiv sein dürfte.

Etwas günstiger wird es, wenn Du das für das iPhone 6s 149 Euro teure AppleCare+ abgeschlossen hast. Darin enthalten sind zwei Reparaturen bei unabsichtlicher Beschädigung. Für das iPhone 6s wird bei einem Display-Schaden zusätzlich eine Gebühr in Höhe von 29 Euro fällig. Innerhalb von 60 Tagen nach dem Kauf kann das Care-Paket abgeschlossen werden, allein aufgrund eines defekten Displays lohnt sich diese zusätzliche Absicherung aber nicht.

So viel kostet die Display-Reparatur des iPhone 6s in Eigenregie

Natürlich kann man mit etwas handwerklichem Geschick das iPhone 6s in Eigenregie reparieren. Das ist aber im Vergleich zu vorherigen Modellen deutlich teurer, was mit der neu eingeführten 3D Touch-Technologie zusammenhängt. Bei den Reparatur-Experten von iFixit schlägt der Bildschirm mit rund 325 US-Dollar zu Buche. Versandkosten in Höhe von 35 US-Dollar treiben die Kosten weiter nach oben.

Zum Vergleich: Ein Austausch-Display für das iPhone 6 bekommt man bereits für rund 120 US-Dollar. Allein vor dem Hintergrund dieser Kosten rechnet es sich in keinster Weise, das iPhone-6s-Display selbst auszutauschen. Außerdem hat man bei Apple die Chance, statt eines Bildschirm-Austausches gleich ein neues oder zumindest generalüberholtes iPhone zu erhalten.

Display beim iPhone 6s selbst reparieren: Vorsicht wegen Garantie

Eine ausführliche Anleitung zum Austausch des Displays haben die Spezialisten iFixit auf ihrer Seite festgehalten. Zahlreiche Bilder sorgen dafür, dass nur wenig schief gehen kann. Wer sucht, findet im Netz zudem zahlreiche Videoanleitungen zu dem Thema.

Beachten solltest Du dabei stets, dass Du Deinen Garantieanspruch verlierst, wenn Du in Eigenregie Hand an Deinem iPhone 6s anlegst. Auch solltest Du Dich grundsätzlich nur an die Reparatur ranwagen, wenn Du kein vollkommener technischer Laie bist. Andernfalls sollte man sein iPhone doch lieber durch fachkundiges Personal reparieren lassen.

Zusammenfassung

  1. iPhone-6s-Display-Reparatur bei Apple: 161,10 Euro
  2. Außerhalb des Garantiezeitraums weit mehr als 300 Euro
  3. Reparatur-Set von iFixit kostet 325 US-Dollar
  4. Wer iPhone 6s Display selbst repariert, verliert seine Garantie

Neueste Artikel zum Thema 'Apple iPhone 6s'

close
Bitte Suchbegriff eingeben