Ratgeber

Dokumente und Daten auf dem iPhone löschen: So geht's

Knapper Speicher auf dem iPhone? Dann schnell ein paar Dokumente und Daten löschen!
Knapper Speicher auf dem iPhone? Dann schnell ein paar Dokumente und Daten löschen! (©TURN ON 2016)

Du hast auf Deinem iPhone zu wenig freien Speicherplatz? Dann ist es vielleicht an der Zeit, auf dem Apple-Smartphone ein paar Dokumente und Daten zu löschen. Und so geht's.

iOS optimiert selbstständig den Speicher

Wenn der freie Speicherplatz auf Deinem iPhone zur Neige geht, optimiert iOS die Kapazitäten normalerweise automatisch, während das System andere Dinge ausführt – etwa das Installieren einer App, das Aktualisieren von iOS, das Herunterladen von Musik oder das Aufzeichnen von Videos. Um mehr Speicherplatz zu schaffen, entfernt iOS dann selbstständig Elemente wie gestreamte Musik und Videos sowie Teile von nicht benötigten Apps. iOS wird hierbei allerdings nur Dokumente und Daten löschen, die erneut heruntergeladen werden können oder nicht mehr benötigt werden. Diesen Umstand kannst Du übrigens für einen cleveren Speicher-Trick ausnutzen. Wenn Dir die automatische Speicheroptimierung nicht reichen sollte, musst Du selbst aktiv werden und händisch Dokumente und Daten auf dem iPhone löschen.

Speicherplatz auf dem iPhone checken

Überprüfen kannst Du den Speicherplatz auf Deinem iPhone und in der iCloud unter "Einstellungen > Allgemein > Speicher- & iCloud-Nutzung > Speicher verwalten". Je nach App kannst Du hier bestimmte Daten löschen oder die Anwendung und alle zugehörigen Inhalte gleich komplett entfernen. Daten im Cache sowie temporäre Daten werden aber möglicherweise nicht als Verbrauch von Speicherplatz gezählt.

 Filme können besonders viel Speicherplatz auf dem iPhone belegen. fullscreen
Filme können besonders viel Speicherplatz auf dem iPhone belegen. (©TURN ON/Apple 2016)

Speicherplatz auf dem iPhone mit iTunes prüfen

Alternativ kannst Du Dein iPhone auch mit dem Rechner verbinden und via iTunes den Speicherplatz überprüfen. Öffne dazu iTunes auf dem Computer und schließe dann das iPhone per Kabel an. Wähle anschließend das Smartphone in iTunes aus. Du solltest nun einen farbigen Balken sehen, der angibt, wie viel Speicherplatz unterschiedliche iOS-Inhalte belegen, aufgeteilt nach Inhaltstyp. Wenn Du mit der Maus über einen Inhaltstyp wie "Andere" oder "Apps" fährst, bekommst Du weitere Informationen. Das verbirgt sich hinter den Inhaltstypen:

  • Audio: Musiktitel, Audio-Podcasts, Hörbücher, Sprachmemos und Klingeltöne
  • Video: Filme, Musikvideos und TV-Sendungen
  • Fotos: Inhalte aus Aufnahmen, Fotostream und Fotomediathek
  • Apps: Installierte Apps (Die Inhalte der Apps werden unter "Dokumente & Daten" aufgelistet)
  • Bücher: iBooks-Bücher, Hörbücher und PDF-Dateien
  • Dokumente & Daten: Safari-Offline-Leseliste, in installierten Apps gespeicherte Dateien und App-Inhalte wie Kontakte, Kalender, Nachrichten und E-Mails (und ihre Anhänge)
  • Andere: Einstellungen, Siri-Stimmen, Systemdaten und Dateien im Cache

Nicht mehr benötigte Dokumente und Daten, aber auch Filme und Musik, auf dem iPhone kannst Du ganz einfach über iTunes löschen. Alternativ kannst Du die Dateien natürlich auch auf dem iPhone selbst entfernen.

 Den Cache leer das iPhone automatisch, wenn der Speicher knapp wird. fullscreen
Den Cache leer das iPhone automatisch, wenn der Speicher knapp wird. (©TURN ON 2016)

Cache-Dateien im iOS-Speicher "Andere"

Cache-Dateien werden beim Streamen und Betrachten von Inhalten wie Musik, Videos und Fotos erstellt. Wenn Du Musik oder Videos streamst, werden die entsprechenden Inhalte auf  dem iOS-Gerät als Dateien im Cache gespeichert, damit Du später schnell wieder darauf zugreifen kannst. In iTunes werden Musik, Videos und Fotos im Cache als "Andere" klassifiziert, nicht als die tatsächlichen Musiktitel, Videos oder Fotos. Du musst diesen Cache allerdings wie bereits oben erwähnt nicht unbedingt selbst löschen – wenn das iPhone mehr Speicherplatz benötigt, entfernt es automatisch Dateien im Cache sowie temporäre Dateien.

Zusammenfassung

  1. Normalerweise optimiert das iPhone den Speicher automatisch, sobald der Platz zur Neige geht und entfernt etwa gestreamte Musik und Videos
  2. Auf dem iPhone kann unter "Einstellungen > Allgemein > Speicher- & iCloud-Nutzung > Speicher verwalten" der freie Speicherplatz überprüft werden
  3. Je nach App kannst Du hier bestimmte Daten löschen oder die Anwendung und alle zugehörigen Inhalte gleich komplett entfernen
  4. Alternativ lassen sich auch via iTunes Dateien, Daten und Dokumente löschen, wenn das iPhone an einen Rechner angeschlossen wird
  5. Dateien im Cache und temporäre Dateien müssen nicht selbst gelöscht werden, sie werden automatisch entfernt
Artikel-Themen

Neueste Artikel zum Thema 'Apple iPhone 7'

close
Bitte Suchbegriff eingeben