Ratgeber

Drucken mit dem Smartphone – so geht’s mit Android & iPhone

Drucken mit dem Smartphone ist leichter als Du denkst.
Drucken mit dem Smartphone ist leichter als Du denkst. (©picture alliance / dpa Themendienst 2016)

Drucken mit dem Smartphone ist unter Android und iOS überhaupt kein Problem. Dank Windows 10 Mobile können zudem erstmals auch Besitzer von Windows Phones vom Mobiltelefon aus drucken. Wir zeigen Dir, wie das geht.

Dokumente und Bilder vom Smartphone aus zu drucken war lange Zeit ziemlich schwierig. Mittlerweile machen Android, iOS und Windows 10 Mobile das mobile Drucken jedoch relativ leicht – zumindest dann, wenn der Drucker WLAN-fähig ist. Wir erklären Dir, wie leicht Du unter Android, iOS und Windows 10 Mobile vom Smartphone aus drucken kannst.

Drucken vom Android-Smartphone

Wer auf seinem Android-Smartphone mal genauer in den "Einstellungen" wühlt, findet dort – oder je nach Hersteller in einem Untermenü – den Punkt "Drucken". Hier verwaltet Android alle Drucker, die mit dem Smartphone verbunden sind. Sind noch keine Drucker mit dem Gerät verknüpft, sollte der zugehörige Unterordner leer sein.

Um einen WLAN-fähigen Drucker mit dem Android-Smartphone zu verbinden, benötigst Du auf jeden Fall eine passende App des Herstellers. Die entsprechenden Applikationen stellen Canon, Epson, HP, Brother, Samsung und Co. im Google Play Store zum kostenlosen Download bereit. Sobald Du die passende App installiert hast, kannst Du diese automatisch nach verfügbaren Druckern im WLAN-Netz suchen lassen. Die Grundvoraussetzung ist natürlich, dass sich der gewünschte Drucker und das Smartphone im gleichen WLAN-Netz befinden.

Mit der Canon-App wird der Drucker im WLAN-Netz gefunden. fullscreen
Mit der Canon-App wird der Drucker im WLAN-Netz gefunden. (©Screenshot Canon/ TURN ON 2016)
Anschließend kann direkt aus der App heraus gedruckt werden. fullscreen
Anschließend kann direkt aus der App heraus gedruckt werden. (©Screenshot Canon/ TURN ON 2016)

Sobald die App einen Drucker findet, kannst Du diesen direkt verknüpfen. In unserem Beispiel haben wir uns über die App Canon Print Business mit einem Drucker des Typs Canon MF8500C verbunden. Anschließend kannst Du dem Drucker direkt über die App einen Druckauftrag zuweisen und ein auf dem Smartphone gespeichertes Bild oder Dokument drucken. Alternativ lässt sich der Drucker nun auch unter "Einstellungen" im Menü "Drucken" systemweit aktivieren. Danach sollte er auch aus Drittanbieter-Apps heraus auswählbar sein, was ein Arbeiten wie am PC erlaubt.

Die Drucker lassen sich in den "Einstellungen" systemweit freischalten. fullscreen
Die Drucker lassen sich in den "Einstellungen" systemweit freischalten. (©Screenshot LG/ TURN ON 2016)
Dann funktioniert das Drucken auch aus Drittanbieter-Apps heraus. fullscreen
Dann funktioniert das Drucken auch aus Drittanbieter-Apps heraus. (©Screenshot LG/ TURN ON 2016)

Drucken vom iPhone

Mit dem iPhone ist das Drucken je nach Drucker-Typ entweder etwas einfacher oder etwas komplizierter als mit einem Android-Smartphone. Apple integriert seit einigen Jahren den Standard AirPrint in iOS. Mit diesem kann das iPhone immer direkt und aus fast jeder App heraus auf WLAN-Drucker zugreifen, die ebenfalls AirPrint-tauglich sind. Die Installation einer zusätzlichen Drucker-App fällt in so einem Falle weg. Eine Liste mit AirPrint-fähigen Druckern präsentiert Apple auf dieser Website.

 Mit AirPrint funktionieren Drucker aus vielen Apps heraus. fullscreen
Mit AirPrint funktionieren Drucker aus vielen Apps heraus. (©Screenshot Apple/ TURN ON 2016)

Sollte der Drucker zwar WLAN-fähig sein, nicht jedoch den AirPrint-Standard unterstützen, benötigst Du auch auf dem iPhone eine entsprechende Hersteller-App. Über diese lässt sich dann wie unter Android die Verbindung mit Druckern herstellen, die sich im gleichen Netzwerk befinden. Anschließend kann das iPhone auch auf diesem Weg Druckaufträge an den jeweiligen Drucker verschicken, allerdings nur direkt über die Drucker-App und nicht aus Apps von Drittanbietern heraus.

Grundsätzlich funktioniert das Drucken vom iPhone aus also auch ohne AirPrint, ist dann allerdings etwas umständlicher. Immerhin lassen sich jedoch einige Drucker, die AirPrint nicht von Haus aus unterstützen, über ein Software-Update mit dem Feature nachrüsten.

Drucken vom Windows Phone

Bis zum Release von Windows 10 Mobile war es mit einem Windows Phone nicht möglich, Dateien zu drucken. Das hat sich mit dem aktuellen Betriebssystem zum Glück geändert. Microsoft hat die nötigen Funktionen und viele Treiber sogar direkt in das Betriebssystem integriert und stellt eine Liste mit den unterstützten Druckern online zur Verfügung. Diese wird zudem in regelmäßigen Abständen erweitert.

Zusammenfassung

  1. Unter Android kannst Du WLAN-Drucker über eine Hersteller-App einrichten und diese anschließend systemweit freigeben
  2. iOS macht das Drucken dank AirPrint besonders einfach
  3. Windows 10 Mobile kommt bereits mit vorinstallierten Drucker-Treibern daher
Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben