Ratgeber

Drucker druckt nicht: Erste Hilfe unter Windows

Dein Drucker druckt nicht? Das kann viele Ursachen haben. Diese kleine Übersicht leistet Erste Hilfe.
Probleme mit dem Drucker können viele Ursachen haben.
Probleme mit dem Drucker können viele Ursachen haben. (©picture alliance / dpa Themendienst 2014)

Es ist zum Haareraufen: Der Drucker druckt nicht mehr. Um die Nerven und die Haarpracht zu schonen, leisten wir Erste Hilfe bei Druckerproblemen unter Windows.

Druckerprobleme unter Windows: Auf Fehlersuche gehen

Auch wenn's bequem wäre: Eine allgemeingültige Lösung für technische Probleme beim Drucker gibt es nicht. Dafür sind die zahllosen erhältlichen Modelle einfach zu verschieden. Oftmals gibt aber es ganz banale Gründe dafür, wenn der Drucker streikt. Vor größeren Reparaturen sollte stets geprüft werden, ob der Printer überhaupt angeschaltet und mit dem Rechner verbunden ist.

Unter dem Startmenüpunkt "Geräte und Drucker" solltest Du prüfen, ob der entsprechende Drucker auch aufgeführt wird. Ansonsten wurde er noch nicht installiert, klicke dazu oben im Fenster auf "Drucker hinzufügen". Prüfe im Druckdialog des entsprechenden Dokuments auch, welcher Drucker ausgewählt ist. Meist handelt es sich dabei um den, vom System festgelegten, Standarddrucker. Sind mehrere Geräte auf dem Computer installiert, musst Du den gewünschten Drucker eventuell erst auswählen, damit der Auftrag auch an ihn gesendet wird.

Auch das Aktualisieren der installierten Treiber kann Wunder bewirken. Um immer up to date zu sein, scannt die Funktion "Updates suchen" im Startmenü das Netz ganz automatisch nach aktuellen Treibern. Fehlerquelle Kabel: Zu lockere oder beschädigte Kabel können unter Umständen Schuld daran sein, dass beim Drucker nur Datensalat ankommt. Und was bei einem gemeldeten Papierstau oder einer leeren Tonerkassette zu tun ist, dürfte auch auf der Hand liegen, oder...?

Fehlerbehandlung bei Spooler-Problemen

Probleme mit dem Spooler-Dienst des Druckers treten des Öfteren mal auf. Wenn ein Dokument in der Warteschlange hängt, hilft manchmal ein einfacher Neustart des Rechners, um den Druck abzuschließen. Falls nicht: Öffne mit Administratorrechten die "Verwaltung". Zu der kommst Du über die "Systemsteuerung" und dann "System und Wartung". Doppelklicke auf die Funktion "Dienste" und dort gib dort gegebenenfalls das Administrator-Kennwort ein.

Danach einen Rechtsklick auf "Druckspoolerdienst" und "Eigenschaften" wählen. Hier solltest Du sicherstellen, dass auf der Registerkarte "Allgemein" neben "Starttyp" die Option "Automatisch" ausgewählt ist. Wenn der Dienst nicht bereits ausgeführt wird, klickt man unter "Dienststatus" auf "Starten" und bestätigt mit "OK". Der Fehler besteht nach wie vor und der Drucker druckt nicht? Dann muss vielleicht doch ein Fachmann ran.

Drucker druckt, es ist aber nichts zu sehen

Auch wenn es beim Druckbild Probleme gibt, kann es vielfältige Fehlerquellen geben. Je nach Drucker-Modell können verstopfte Schläuche, ausgetrocknete Druckköpfe oder kaputte Bildtrommeln verantwortlich sein. Bei Tintenstrahldruckern kann es helfen, den Druckkopf über Nacht in einen flüssigen Druckkopfreiniger auf Isopropanol-Basis einzulegen. So werden Farbreste entfernt und die Tinte kann wieder fließen.

Artikel-Themen

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben