Ratgeber

Ein Leben ohne iTunes: So geht's

Die Software iTunes ist nicht alternativlos.
Die Software iTunes ist nicht alternativlos. (©picture alliance / NurPhoto 2017)

Ein Leben ohne iTunes ist möglich, aber sinnlos? Unsinn: Die Apple-Software hat heute längst nicht mehr den Status von einst. Wer will, kann als iPhone-Besitzer auch getrost darauf verzichten. Welche Alternativen es gibt, klären wir im folgenden Ratgeber.

Auf dem iPhone macht es Apple in puncto iTunes genau richtig: Dort dient das System lediglich für Einkäufe, nicht aber als Wiedergabe-Software für Musik, Filme und alle anderen Medien. Warst Du in all den vergangenen Jahren ein loyaler iTunes-Kunde, willst Du selbstverständlich nicht auf unzählige erworbene Alben, Filme und sonstige Inhalte verzichten. Doch iTunes benötigst Du dafür nicht.

Stattdessen kannst Du gekaufte Inhalte auch einfach auf Dein iPhone laden. Starte dazu die iTunes-App auf Deinem iPhone und wähle dann "Mehr > Käufe". Hier findest Du all Deine Käufe aus den Bereichen Musik, Filme und TV-Sendungen. Tippe einfach den gewünschten Inhalt an, um diesen herunterzuladen. Wichtig: Natürlich musst Du dazu mit dergleichen Apple-ID angemeldet sein, unter der die Einkäufe getätigt worden sind.

Musik streamen statt über iTunes kaufen

Musst Du Musik nicht unbedingt besitzen, solltest Du das Abo eines Musik-Streamingdienstes erwägen. Durch Zahlung eines monatlichen Betrags kannst Du so auf Millionen verfügbarer Songs zugreifen, auch Wunsch auch offline. Zwar gehören Dir die Tracks in diesem Fall nicht, dafür hast Du aber eine riesige Auswahl und kannst jederzeit die neuesten Titel genießen. Als iPhone-Besitzer bietet es sich an, Apple Music zu nutzen, schließlich ist die App bereits auf dem iPhone vorinstalliert und die Abrechnung erfolgt bequem über Deinen iTunes-Account.

 Viele streamen Musik heutzutage lieber, anstatt sie zu kaufen. fullscreen
Viele streamen Musik heutzutage lieber, anstatt sie zu kaufen. (©Apple 2016)

Doch natürlich ist Apple Music nicht der einzige Player in diesem Bereich. Mit Spotify, Juke oder auch Amazon Music stehen zahlreiche Alternativen zur Verfügung. Preislich unterscheiden sich die Dienste allesamt nicht großartig, dafür aber in puncto Umfang, Bedienung und Komfort. Ausprobieren hilft hier weiter, da nahezu alle Dienste kostenlose Probe-Abos bieten. Ein Update auf das kostenpflichtige Angebot ist im Anschluss unkompliziert möglich, ebenso wie eine Kündigung, die jederzeit erfolgen kann.

Musik verwalten: Unzählige iTunes-Alternativen

Solltest Du bereits eine umfangreiche Bibliothek verwalten, hast Du dies bislang wahrscheinlich mit iTunes getan. Ob Musik, Filme oder andere Medieninhalte – all diese Dateien kannst Du ganz bequem auch ohne die Apple-Software verwalten. Das kostenpflichtige Programm Waltr 2 etwa lässt sich nach dem Download intuitiv per Drag and Drop bedienen. Musik und Filme kannst Du einfach in das Fenster der Software reinziehen, um diese mit Deinem iPhone synchronisieren zu können. Mit TunesGo, iMazing oder auch CopyTrans Manager stehen zahlreiche alternative Programme zum Download bereit.

Nutze den VLC-Player anstelle der Musik-App

Auch wenn die Musik-App gemeinhin ordentliche Dienste leistet, so kann es dennoch Gründe geben, einen alternativen Player auf dem iPhone zu nutzen. Das kann insbesondere sinnvoll sein, wenn es darum geht, DRM-freie Titel oder auch Hörbücher wiederzugeben. Eine gute Alternative stellt die VLC for Mobile dar. Derlei Anwendungen beziehen ihren Content jedoch nicht aus der iOS-Bibliothek, sondern aus dem Speicher der App. Das bedeutet zugleich, dass importierte Medieninhalte auch nur mit dieser App funktionieren.

So oder so zeigen all diese Punkte: Ein Leben ohne iTunes ist möglich. Klar: Für iPhone-Backups, die Synchronisation von Apps oder ein iPhone-Update hat iTunes durchaus seine Berechtigung. Doch diese Beispiele machen deutlich, dass iTunes allein für die Verwaltung von Musik nicht zwingend genutzt werden muss. Mit nur wenigen Schritten kannst Du Deine iTunes-Aktivitäten auf ein Minimum reduzieren.

Zusammenfassung

  1. iTunes-Käufe auf dem iPhone verwalten: Starte die App iTunes Store
  2. Unter "Mehr > Käufe" findest Du alle Deine Käufe, die Du per Klick auf Dein iPhone laden kannst
  3. Besitzt Du keine riesige iTunes-Mediathek, sind Streamingdienste eine Alternative
  4. iTunes-Alternativen für Musik-Verwaltung: TunesGo, iMazing oder auch CopyTrans Manager
  5. Alternative für die Musik-App: VLC for Mobile
Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben