Ratgeber

Excel: So richtest Du Formatvorlagen für Zellen ein

Mit einer benutzerdefinierten Zellenformatvorlage für Excel bist Du für Weihnachten gerüstet.
Mit einer benutzerdefinierten Zellenformatvorlage für Excel bist Du für Weihnachten gerüstet. (©TURN ON / Microsoft 2016)

Mit den Formatvorlagen für Zellen kannst Du das Design Deiner Excel-Tabellen individuell anpassen. Damit behältst Du den Überblick über Deine Termine, Deine Einnahmen und Ausgaben und Deine To-Do-Listen. Wir zeigen Dir, wie Du Zellenformatvorlagen auswählst oder selbst erstellst.

Unglaublich langweilig – das ist der Begriff "Zellenformatvorlage" aus Microsofts Excel. Aber wenn Du Dich nicht davon abschrecken lässt, können Dir Formatvorlagen die Arbeit mit dem Tabellenkalkulator von Microsoft erheblich erleichtern. Eine Formatvorlage umfasst eine Reihe von Formatierungseigenschaften wie Schriftfarbe, Schriftgröße, Schriftart und Hintergrundfarbe. Die Zellenformatvorlagen sind Formatvorlagen für die Zellen in Excel, also für die einzelnen Felder, in die Du Zahlen oder Schrift einträgst.

1. Handwerker: Eine Zellenformatvorlage einsetzen

 Im Untermenü von "Format" kannst Du erste Anpassungen an den Formatvorlagen vornehmen. fullscreen
Im Untermenü von "Format" kannst Du erste Anpassungen an den Formatvorlagen vornehmen. (©TURN ON / Microsoft 2016)

In Excel sind bereits eine Reihe von Formatvorlagen eingebaut. Möglicherweise siehst Du sie nur, wenn Du das Programm im Vollbildmodus darstellst. Markiere nun alle Zellen im Arbeitsbereich, die Du formatieren möchtest. Auf der Registerkarte "Start" findest Du unter "Formatvorlagen" die vorgefertigten Vorlagen. Wenn Du auf eine davon klickst, wird die jeweilige Formatierung auf Deine Zellen angewandt.

Nun klicke rechts neben den Formatvorlagen auf den Pfeil, der nach unten zeigt und öffne das "Weitere" genannte Untermenü. Dort kannst Du beispielsweise die Farbakzente der gewählten Vorlage anpassen. Es gibt allerdings noch viel mehr Möglichkeiten für die individuelle Anpassung und Erstellung von Formatvorlagen.

2. Künstler: Eine benutzerdefinierte Zellenformatvorlage erstellen

 Im Menü "Zellen formatieren" erstellst Du individuelle Zellenformatvorlagen. fullscreen
Im Menü "Zellen formatieren" erstellst Du individuelle Zellenformatvorlagen. (©TURN ON / Microsoft 2016)

Hast Du auf den Pfeil nach unten gedrückt, findest Du im Menü den Eintrag "Neue Zellenformatvorlage". Klicke darauf und gib im Feld "Name der Formatvorlage" einen passenden Namen für Deine Vorlage ein. Nun klicke auf "Formatieren...". Dort kannst Du die Reiter "Zahlen", "Ausrichtung", "Schrift", "Rahmen", "Ausfüllen" und "Schutz" auswählen und darin die Formatvorlage entsprechend Deiner Wünsche anpassen. Dann klickst Du auf "OK".

Nun wählst Du im Menü "Formatvorlage" mit Hilfe von Häkchen aus, welche Deiner gewählten Formatierungen für Deine Formatvorlage aktiviert werden soll. Dann klickst Du auf "OK". Nun siehst Du Deine neue Formatvorlage über dem Arbeitsbereich unter "Formatvorlagen" als ersten Eintrag neben den vorinstallierten Vorlagen.

3. Perfektionist: Formatvorlagen ändern oder löschen

 Nach dem Fest löschen wir die Weihnachts-Formatvorlage und erstellen nächstes Jahr eine schönere. fullscreen
Nach dem Fest löschen wir die Weihnachts-Formatvorlage und erstellen nächstes Jahr eine schönere. (©TURN ON / Microsoft 2016)

Du siehst, wie Deine individuelle Formatvorlage in Deinem Arbeitsbereich aussieht. Das gefällt Dir so noch nicht? Dann klicke einfach mit der rechten Maustaste auf die Formatvorlage oben und wähle "Ändern.." aus. Nun bist Du zurück im "Formatvorlage"-Menü und kannst die Vorlage so lange bearbeiten, bis sie Deinen Vorstellungen entspricht. Formatvorlagen zu löschen, funktioniert im Prinzip genauso: Einfach Rechtsklick auf die Vorlage und "Löschen" auswählen.

Zusammenfassung

  1. Auf der Registerkarte "Start" findest Du unter "Formatvorlagen" die vorgefertigten Vorlagen
  2. Wende die gewünschte Vorlage mit einem Klick auf Deine ausgewählten Zellen an
  3. Klicke rechts neben den Formatvorlagen auf den Pfeil, der nach unten zeigt und öffne das "Weitere" genannte Untermenü. Dort kannst Du etwa die Farbakzente einstellen
  4. Du findest in diesem Menü den Eintrag "Neue Zellenformatvorlage". Klicke darauf und gib im Feld "Name der Formatvorlage" einen passenden Namen ein
  5. Nun klicke auf "Formatieren..." Im folgenden Menü kannst Du die Reiter "Zahlen", "Ausrichtung", "Schrift", "Rahmen", "Ausfüllen" und "Schutz" konfigurieren. Bestätige die Wahl mit "OK"
  6. Im anschließenden Menü "Formatvorlage" wählst Du mit Häkchen aus, welche Deiner gewählten Formatierungen für Deine Formatvorlage aktiviert werden sollen. Dann klickst Du wieder auf "OK"
  7. Du siehst Deine neue Formatvorlage unter "Formatvorlagen" über dem Arbeitsbereich
  8. Um die Formatvorlage weiter zu bearbeiten, wählst Du sie mit einem Rechtsklick aus und gehst auf "Ändern..."
  9. Um die Formatvorlage zu löschen, wählst Du sie mit einem Rechtsklick aus und klickst auf "Löschen..."

Neueste Artikel zum Thema 'Microsoft Excel'

close
Bitte Suchbegriff eingeben