menu

Facebook-Namen ändern: Das musst Du beachten

Wir verraten, wie Du Deinen Facebook-Namen ändern kannst.
Wir verraten, wie Du Deinen Facebook-Namen ändern kannst.

Du möchtest Deinen Facebook-Namen ändern? Das ist mit wenigen Klicks möglich – doch ein paar Dinge gilt es dabei zu beachten. Beliebig oft kannst Du Deinen Namen auf Facebook nämlich nicht wechseln.

Sei es Hochzeit oder einfach nur, weil Du Deine wahre Identität auf Facebook verschleiern möchtest (was Facebook in seinen Richtlinien untersagt) – mitunter ist es erforderlich, den Facebook-Namen zu ändern.

So kannst Du Deinen Facebook-Namen ändern

  1. Rufe die Webseite von Facebook auf und melde Dich, sofern noch nicht geschehen, mit Deinen Anmeldedaten an.
  2. Klicke oben rechts auf den nach unten zeigenden Pfeil.
  3. Wähle "Einstellungen".
  4. Klicke neben Deinem Namen auf "Bearbeiten".
  5. Trage Deinen neuen Facebook-Namen ein.
  6. Tippe auf "Änderung überprüfen".
  7. Gib Dein Facebook-Passwort ein.
  8. Bestätige den Vorgang mit einem Klick auf "Änderung speichern".

Bei Deiner Namensänderung solltest Du beachten, dass Du einen weiteren Namenswechsel erst nach Ablauf von 60 Tagen wieder beantragen kannst – zwei Monate lang kannst Du ihn also nicht ändern. Du hast aber die Chance, einen weiteren Namen einzutragen, unter dem man Dich identifizieren kann.

Facebook hat übrigens strenge Richtlinien, was die Namenswahl betrifft. So sollst Du den Namen wählen, mit dem Du auch im Alltag am häufigsten angesprochen wirst – Fake oder Fantasie-Namen scheiden somit offiziell aus.

facebook-name-aendernfullscreen
Der Facebook-Name ist schnell geändert, aber das funktioniert nur alle 60 Tage einmal.

Folgendes darf Dein Name nicht enthalten

  • Symbole, Zahlen, sich wiederholende Zeichen oder ungewöhnliche Großschreibung
  • Zeichen aus verschiedenen Sprachen
  • Berufliche, religiöse oder sonstige Titel jeglicher Art
  • Wörter oder Formulierungen, die Deinen Namen ersetzen
  • Beleidigende oder anstößige Wörter

Weitere Richtlinien für den Facebook-Namen

  • Der gewählte Facebook-Name sollte mit dem auf Deinem Ausweis übereinstimmen, alternativ mit dem auf einem von Facebook akzeptierten Dokument.
  • Spitznamen sind als (zweiter) Vorname möglich, sofern es sich um eine Variante des echten Namens handelt.
  • Auch Geburtsname, Spitzname oder beruflicher Name sind möglich.
  • Facebook-Profile sind nur für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Bei kommerzieller Nutzung muss eine Unternehmensseite erstellt werden.

Zusammenfassung

  1. Deinen Facebook-Namen kannst Du direkt auf der Facebook-Seite ändern, logge Dich ggf. zuvor ein.
  2. Bedenke: Eine Namensänderung ist nur alle 60 Tage möglich.
  3. Facebook hat strenge Richtlinien für die Namenswahl, so sind Fake-Namen nicht erlaubt.
  4. Bei Verdacht kann Facebook einen Nachweis für die Echtheit des Namens einfordern.
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Facebook

close
Bitte Suchbegriff eingeben