menu

Fire TV Stick langsam: Das kannst Du dagegen tun

Wir geben ein paar Tipps, wenn Dein Amazon Fire TV Stick langsam ist.
Wir geben ein paar Tipps, wenn Dein Amazon Fire TV Stick langsam ist. Bild: © Amazon 2018

Wenn der Fire TV Stick langsam wird, macht das Streaming keinen richtigen Spaß mehr. Wir erklären, wie Du dem Stick wieder Beine machen kannst.

Warum wird der Amazon Fire TV Stick langsam?

Normalerweise werden Fire TV Sticks aus zwei Gründen langsam:

  • Das Gerät ist überhitzt.
  • Der Arbeitsspeicher des Geräts ist ausgelastet.

Vor allem das Problem der Überhitzung tritt bei Fire-TV-Sticks leider öfter auf, gerade bei älteren Generationen. Seid dem 4K-Modell hat sich dies zum Glück leicht gebessert.

Wenn der Fire TV Stick überhitzt, ist vor allem die WiFi-Komponente betroffen. Wenn Dein Streaming-Stick also oft die Verbindung verlieren sollte oder plötzlich einen Neustart durchführt, ist vermutlich Überhitzung die Ursache.

Amazon Fire TV Stick schneller machen: Allgemeine Tipps

Mit diesen Überlegungen im Hinterkopf kannst Du folgende Dinge ausprobieren, wenn der Fire TV Stick langsam ist:

  • Fire TV Stick neu starten: Der Fire TV Stick hat keinen Power-Button und wechselt bei Nichtbenutzung nach einiger Zeit automatisch in einen Standby-Modus. Aus diesem wird das Gerät per Fernbedienung wieder aufgeweckt ... kann dann allerdings Performance-Probleme haben. Ein Neustart hilft hier meist: "Einstellungen > Mein Fire TV > Neu starten".
  • VPN nutzen: Die Nutzung eines VPN kann bei einer Datenratenbegrenzung helfen. In dieser Anleitung erfährst Du, wie Du einen VPN auf der Fritzbox einrichten kannst.
  • Automatische Wiedergabe für Video und Audio abschalten unter "Einstellungen > Benutzereinstellungen > Empfohlene Inhalte".
  • Benachrichtigungen abschalten unter "Einstellungen > Benutzereinstellungen > Benachrichtigungseinstellungen > Nicht unterbrechen > An" beziehungsweise "Einstellungen > Benutzereinstellungen > Benachrichtigungseinstellungen > App-Benachrichtigungen".
  • Automatische Updates aktivieren unter "Einstellungen > Apps > Appstore > Automatische Updates > An".
  • Nicht genutzte Dienste wie Prime Photos oder Whispersync deaktivieren unter "Einstellungen > Apps > Amazon Photos" beziehungsweise "Einstellungen > Apps > GameCircle > Whispersync für Spiele".
  • Nicht genutzte Apps entfernen unter "Einstellungen > Apps > Installierte Apps verwalten".
  • Datensammlung abschalten unter "Einstellungen > Benutzereinstellungen > Datenschutzeinstellungen" beziehungsweise "Einstellungen > Benutzereinstellungen > Datenüberwachung".
  • Fire TV Stick zurücksetzen unter "Einstellungen > Mein Fire TV > Auf Werkseinstellungen zurücksetzen".
Fire-TV-Stick-neu-02 fullscreen
Wenn der Fire TV Stick überhitzt, wird er deutlich langsamer. Bild: © TURN ON 2017

Amazon Fire TV Stick schneller machen: Der Speicher

Um den Speicher des Fire TV Sticks zu entlasten, solltest Du alle darauf installierten Apps löschen, die Du nicht regelmäßig benutzt. Das sorgt in erster Linie natürlich für freien Speicherplatz, beendet aber auch unerwünschte Hintergrundprozesse, die Arbeitsspeicher und CPU belasten.

Da das Betriebssystem des Fire TV Stick auf Android basiert, kannst Du auch eine Aufräum-App wie etwa Files von Google auf dem Gerät installieren. Wie das prinzipiell funktioniert, haben wir an dieser Stelle am Beispiel von Sky Ticket erklärt.

Amazon Fire TV Stick schneller machen: Hardware

Schließlich kannst Du noch zwei Hardware-Kniffe ausprobieren, mit denen Du den einem langsamen Amazon Fire TV Stick eventuell Beine machen kannst.

  1. Für Stromversorgung auf USB-Anschluss wechseln: Wenn der Fire TV Stick über das Stromnetz mit Energie versorgt wird, bekommt er ständig Strom und ist daher bereits beim Start warm (ähnlich wie ein Smartphone, das dauerhaft über Nacht geladen wird). Wenn Dein TV also einen freien USB-Slot hat, dann schließe dort am besten den Stick mit einem separat erhältlichen Kabel an. Somit wird der Stick nur mit Energie versorgt, wenn auch der Fernseher eingeschaltet ist. Nicht alle TV-Modelle haben allerdings USB-Ports die genügend Strom liefern. In so einem Fall kann die Performance des Sticks auch leiden.
  2. Ethernet-Adapter verwenden: Normalerweise wird der Fire TV Stick per WLAN mit dem Internet verbunden. Eine deutlich stabilere und schnellere Internetverbindung ist jedoch per LAN möglich. Im Handel sind hierfür Ethernet-Adapter erhältlich, die per USB mit dem Stick verbunden werden und in die dann ein Ethernetkabel gesteckt wird.
  3. Löcher ins Gehäuse machen: Unser letzter Tipp ist etwas für wagemutige Bastler. Die Umsetzung erfolgt daher auf eigene Gefahr! Um den Amazon Fire TV Stick abzukühlen, kannst Du auch Löcher in das Kunststoffgehäuse bohren. Dadurch soll die Luft im Inneren besser zirkulieren können. Die Clips am Gehäuse des Fire TV Sticks lassen sich relativ leicht mit einem Flachschraubendreher öffnen. Wenn Du das Gehäuse entfernt hast, kannst Du sanft (!) mit einem kleinen Bohrer Löcher hineinbohren. Ein YouTuber zeigt im folgenden Video, wie das Ganze aussehen kann:
Du kommst nicht weiter?
SATURN und die Deutsche Technikberatung helfen weiter. Telefonisch oder bei Dir zu Hause.

Mehr erfahren

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Amazon Fire TV Stick

close
Bitte Suchbegriff eingeben