Ratgeber

Generalüberholtes iPhone kaufen: Die Vor- und Nachteile

Generalüberholte iPhones hat Apple in Deutschland, anders als in den USA, noch nicht im Angebot.
Generalüberholte iPhones hat Apple in Deutschland, anders als in den USA, noch nicht im Angebot. (©TURN ON 2016)

Es muss nicht immer ein brandneues iPhone 7 sein. Apple selbst bietet sogenannte Refurbished iPhones an. Willst Du ein generalüberholtes iPhone oder anderes Apple-Produkt kaufen, solltest Du die Vor- und Nachteile kennen.

Vorweg: Noch bietet Apple in Deutschland keine generalüberholten iPhones zum Kauf an, sondern beschränkt sich noch auf Macs, iPads, iPods und Zubehör. In den USA ist man da schon weiter, dort kann man bereits generalüberholte iPhones erwerben. Dabei handelt es sich meist um Rückläufer. Diese werden von Apple auf mögliche Fehler untersucht und in einem Zustand gebracht, der weit über einem normalen Gebraucht-Status anzusiedeln ist. Zudem verkaufen die Kalifornier Refurbished-Produkte mit einjähriger Garantie, auf Wunsch kannst Du diese sogar per AppleCare verlängern.

Diese Punkte stellt Apple bei einer Generalüberholung sicher

  1. Vollständige Prüfung auf Funktionalität
  2. Sind Module defekt, werden diese beim Prozess ausgetauscht
  3. Generalüberholte Produkte wurden gründlich gereinigt und überprüft
  4. Geräte werden neu verpackt (inklusive Handbücher, Kabel und Co.)
  5. Produkte enthalten das ursprünglich installierte Betriebssystem oder mitunter eine neuere Version
  6. Bevor es verkauft wird, erfolgt eine finale QA-Prüfung
  7. QA-Prüfung folgt den gleichen technischen Richtlinien wie bei der Prüfung für normale Produkte

Vorteil: 15 Prozent Ersparnis winken

Der größte Vorteil ist natürlich der geringere Preis, meistens kannst Du mit einer Ersparnis von rund 15 Prozent rechnen. Ein Beispiel: Das iPad Pro 9,7 Zoll mit 32 GB Speicher kostet bei Apple normalerweise 679 Euro. Entscheidest Du Dich für die generalüberholte Variante, fallen nur Kosten in Höhe von 579 Euro an. Du sparst somit 100 Euro, also fast 15 Prozent. Auch bei anderen Geräten ist die Ersparnis ähnlich. Dank der Zertifizierung durch Apple hast Du zudem die Gewissheit, ein voll funktionsfähiges Produkt mit vollständiger Dokumentation zu erhalten. Außerdem unterliegt jedes Gerät den hohen Qualitätsansprüchen von Apple.

Nachteil: Bereich versteckt und meist ältere Generationen

Ein Nachteil ist, dass es sich größtenteils um etwas ältere Produkte handelt. Und: In Deutschland verkauft der Konzern nach wie vor keinerlei generalüberholte iPhones. Wann Apple diese in das Programm aufnehmen wird, ist nicht bekannt. Nicht wirklich negativ, aber doch etwas unglücklich: Der Bereich ist auf der Seite von Apple ziemlich versteckt und wird nicht gerade offensiv beworben. Heißt: Wer sich für ein iPhone, ein iPad oder andere Produkte interessiert, dürfte den Bereich für generalüberholte Modelle kaum finden. Und wenn, dann wohl eher zufällig.

Zusammenfassung

  1. Apple verkauft generalüberholte Produkte
  2. In Deutschland sind Macs, iPads, iPods und Zubehör generalüberholt erhältlich
  3. Ein refurbished iPhone wird in den USA angeboten, aber (noch) nicht in Deutschland
  4. Durchschnittliche Ersparnis beträgt rund 15 Prozent
  5. Alle Produkte werden mit einjähriger Garantie verkauft
  6. Apple garantiert vollständige Funktionsfähigkeit und neue Verpackung
  7. Meist sind nur ältere Generationen generalüberholt

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben