Gruppen-FaceTime in iOS 12.1: Das musst Du wissen

In iOS 12 können FaceTime-Gruppenunterhaltungen sogar mit Effekten aufgelockert werden.
In iOS 12 können FaceTime-Gruppenunterhaltungen sogar mit Effekten aufgelockert werden. (©YouTube/AppleInsider 2018)
Alexander Mundt Wartet weiterhin sehnsüchtig auf die ersten erschwinglichen OLED-TVs mit 65 Zoll aufwärts.

Ab iOS 12.1 beherrscht Apples Videotelefonie-App FaceTime auch Gruppenchats mit bis zu 32 Teilnehmern. Während der Konferenz können sogar Sticker oder auch Animojis genutzt werden. Wir klären, was Du über das neue Feature wissen musst.

Videogespräche mit FaceTime waren bislang in iOS 11 auf lediglich zwei Personen beschränkt. Mit iOS 12.1 wird die Teilnehmerzahl gehörig aufgestockt: Dann sind Videokonferenzen mit bis zu 32 unterschiedlichen Teilnehmern möglich. Alle Personen werden während des Videogesprächs zu sehen sein, die Größe der Kästchen nimmt mit zunehmender Teilnehmerzahl aber immer weiter ab – Apple nennt das On-Device-Intelligenz. Das funktioniert gleichermaßen für iPhone, iPad und Mac. Mit einer Apple Watch kann man sich aufgrund der fehlenden Kamera ausschließlich per Audio zuschalten.

Der ultimative FaceTime-Guide
Alles, was Du zu Apples FaceTime-App wissen musst, haben wir an dieser Stelle in einem Guide zusammengestellt.

Gruppen-Videochat in FaceTime starten

Gestartet werden die Videochats wie bisher: FaceTime-App öffnen, Nutzer ins Textfeld eintragen und FaceTime-Call starten. Künftig musst Du Dich aber nicht mehr auf eine Person beschränken, sondern kannst mit bis zu 32 anderen Kontakten per Videotelefonie kommunizieren. Du musst Dich übrigens nicht zu Beginn auf eine Teilnehmerzahl festlegen: Auch während des Gruppengesprächs können jederzeit weitere Kontakte problemlos hinzugefügt werden.

Effekte und Filter in Echtzeit

Handelt es sich dabei nicht um eine bierernste Konferenz unter Kollegen, kannst Du die Unterhaltung auch etwas humorvoller gestalten. Dafür stehen Dir diverse Optionen zur Verfügung. So kannst Du auf einem iPhone X etwa die Animojis nutzen und Dich während der FaceTime-Gruppenunterhaltung in einen Affen oder Tiger verwandeln. Zusätzlich kannst Du noch einige Filter einsetzen oder auch einen Schriftzug platzieren. Auch die von iMessage bekannten Sticker sind möglich. Dabei kannst Du alle angebotenen Optionen auch problemlos auf einmal nutzen – und so etwa Dein Animoji noch mit einem Filter verschönern.

Zusammenfassung

  1. Ab iOS 12.1 können FaceTime-Gruppenvideogespräche mit bis zu 32 Personen durchgeführt werden
  2. Teilnehmer können auch während der Videokonferenz jederzeit hinzugefügt werden
  3. Das funktioniert auf iPhone, iPad und Mac, bei Apple Watch nur per Audio
  4. Teilnehmer können zu Beginn und auch jederzeit während des Videogesprächs eingeladen werden
  5. Während der Gruppenunterhaltung wird jede Person visuell in einem eigenen Kästchen dargestellt
  6. Je mehr Teilnehmer an der Gruppenunterhaltung teilnehmen, desto kleiner wird der Platz für jeden einzelnen Nutzer
  7. Effekte und Filter können während des FaceTime-Gruppengesprächs ebenso genutzt werden
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Tech

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben