menu

Handy lädt nicht mehr: Das kannst Du tun

Handy lädt nicht mehr
Das Handy hängt an der Steckdose, will aber nicht laden? Wir helfen Dir. Bild: © Getty Images 2020

Dein Handy will nicht mehr laden? Das ist ein Problem, das viele von uns schon einmal erlebt haben. Woran es liegen könnte, dass sich der Akku einfach nicht mehr aufladen lässt und was Du tun kannst, erfährst Du in diesem Ratgeber.

Erster Schritt: Neustart

"Hast Du schon probiert, das Gerät an- und wieder auszuschalten?" – ein typischer ITler-Satz, der aber oft wahre Wunder bewirkt. Bevor Du Dir lange Listen zur Reparierbarkeit Deines Smartphones durchliest, nimm Dir den Satz zu Herzen und starte das Handy neu. 

Sollte das Handy danach wieder einwandfrei laden, ist alles gut. Überprüfe trotzdem mal, ob Du komische Apps von Drittanbieter nutzt oder nicht-vertrauenswürdige Anwendungen installiert hast. Vielleicht haben sie das Problem verursacht.

Probleme mit dem Ladekabel

Das Ladeproblem könnte auch an einem defekten Ladekabel liegen. Entweder hat der direkte Anschluss ein Problem oder aber der Adapter für die Steckdose ist kaputt. Probiere doch mal, ob sich das Problem mit einem anderen Kabel beheben lässt.

iPhone-Ladekabel kaputtfullscreen
Nicht jedes Ladekabel ist so offensichtlich kaputt. Bild: © Adobe Stock/ANTON 2018

Ob ein Kabel einwandfrei funktioniert, kannst Du ganz einfach überprüfen, indem Du es samt Handy an den PC hängst. Lädt das Smartphone dort, liegt das Problem wohl beim Adapter oder der Steckdose.

Ist der Ladeanschluss sauber?

Da der Ladeanschluss am Handy immer wieder mit Schmutz in Berührung kommt, ist er eines der anfälligsten Elemente des Smartphones. Kein Wunder also, wenn die Buchse mal ein bisschen staubiger ist und den Stromfluss behindert.

Reinige Deinen Ladeanschluss am besten mit einem trockenen Wattestäbchen. Sollte sich ein Fremdkörper im Inneren befinden, versuche ihn mit einem Zahnstocher zu entfernen. Probiere danach noch einmal, das Smartphone zu laden.

Der Software-Bug

Es gibt Software-Bugs, bei denen das Lade-Symbol nicht mehr angezeigt wird, wenn das Handy am Strom hängt. Mit der App "Ampere" lässt sich jedoch ganz leicht herausfinden, ob das Smartphone trotzdem geladen wird.

Um das zu überprüfen, lade Dir die Ampere-App aus Google Play Store herunter. Die Anwendung ist bislang nur für Android-Geräte verfügbar. Schließe Dein Handy danach an eine Stromquelle an und starte die App.

ampere appfullscreen
Die Ampere-App zeigt Dir detaillierte Informationen zu dem Handyakku an. Bild: © Ampere 2020

"Ampere" zeigt nun an, ob das Smartphone geladen wird. Ist dies nicht der Fall, könnte ein Update des Betriebssystems helfen oder ein Hard-Reset. Die App hat aber noch andere nützliche Funktionen. Sie analysiert, ob der Akku des Handys in einem guten Zustand ist, wie die aktuelle Temperatur des Gerätes ist und ob die Spannung für einen Ladevorgang ausreicht.

Steht ein Update an?

Software-Updates halten das Smartphone auf dem neuesten Stand. Fast jede Aktualisierung enthält Erweiterungen mit kleinen Features. Sie verbessern die Usability und die Performance des Gerätes. Wenn sie nicht regelmäßig durchgeführt werden, kann das auch zu Lasten der Akkulaufzeit gehen. Prüfe daher, ob ein neues Software-Update für Dein Handy zur Verfügung steht.

iOS Updatefullscreen
Ein Update kann die Rettung oder der Grund für das Ladeproblem sein. Bild: © TURN ON/Apple 2017

Das Problem kann jedoch auch umgekehrt auftreten. Hat das Ladeproblem etwa zur gleichen Zeit begonnen als eine Software-Aktualisierung anstand, liegt es möglicherweise an dem neuen Update. Es kann also helfen, wenn Du das Handy auf die frühere Version zurücksetzt.

Das Handy ist nass

Viele neuere Smartphones sind spritzwassergeschützt – einige können sogar ganz unter Wasser getaucht werden. Das gilt jedoch nicht für alle Modelle. Ist Dein Handy unfreiwillig baden gegangen, obwohl es keinen entsprechenden Schutz aufweist, könnte der Akku deshalb in Mitleidenschaft gezogen worden sein. Nun kann nur noch ein Servicecenter helfen. Dort beurteilen Experten, wie sich der Akku reparieren lässt, und ob Du ein neues Handy brauchst.

Ein Albtraum: Das Smartphone ist ins Wasser gefallen.fullscreen
Ein Albtraum: Das Smartphone ist ins Wasser gefallen. Bild: © picture alliance / dpa Themendienst 2014

Notfallplan: Hard-Reset

Immer noch keine Besserung in Sicht? Vielleicht hilft ein Hard-Reset, also ein erzwungener Neustart. Vorübergehende Probleme können dadurch häufig gelöst werden. Dabei wird nämlich der Zwischenspeicher gelöscht – Daten gehen jedoch nicht verloren, da das Handy nicht auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt wird. Ein Hard-Reset kann durch eine Tastenkombination hervorgerufen werden. Diese ist jedoch je nach Handymodell unterschiedlich. Informiere Dich deshalb bei Deinem Handy-Hersteller, wie sich ein Hard-Reset auslösen lässt.

Helfen unsere Tipps nicht weiter?

Dann nutze gerne den Reparaturservice von SATURN. Ob Smartphone, TV oder Kaffeevollautomat – bring Dein Gerät einfach in den nächsten Markt oder schicke es per Post.

Fazit

  • Oft kann ein Neustart des Handys wahre Wunder bewirken.
  • Ein Ladeproblem kann auch an einem kaputten Kabel oder einem defekten Ladeanschluss liegen.
  • Ist es ein Software-Bug, schafft eine spezielle App Klarheit oder Du führst ein Update durch.
  • Sollte Dein Handy nass geworden sein, suche Dir Hilfe bei einem Servicecenter.
  • Ein erzwungener Neustart löst häufig vorübergehende Probleme, ohne Daten zu löschen.
  • Wenn nichts mehr hilft, lasse das Handy von Experten untersuchen.
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Akku & Energie

close
Bitte Suchbegriff eingeben