menu

In Windows 10 Ordner mit Passwort schützen – so geht's

Windows 10 Explorer Ordner
Mit On-Board-Mitteln lassen sich Ordner in Windows 10 nicht verschlüsseln.

Die Basisversion von Windows 10 bietet ab Werk keine Möglichkeit, einen Ordner mit Passwort zu schützen. Ohne zusätzliches Programm gelingt die Sicherung also nicht. Das ist aber kein Grund aufzugeben! Unser Ratgeber zeigt Dir, wie der Passwortschutz trotzdem gelingt.

Windows XP bot noch die Option, Ordner nicht nur in einem Zip-Archiv zu komprimieren, sondern diese auch mit einem Passwort vor ungewolltem Zugriff zu schützen. Auch in Windows 10 Home lassen sich Dateien in ein komprimiertes Archiv packen, mit einem Kennwort lässt sich die Zip-Datei jedoch nicht belegen. Dafür muss ein separates Komprimierungsprogramm her. Lediglich Windows 10 Pro bietet ab Werk eine Verschlüsselungsoption.

Windows 10 Home: So schützt Du einen Ordner mit Passwort

Für diesen Ratgeber haben wir uns für die Komprimierungssoftware WinRAR entschieden. Auch andere Programme wie 7-Zip sind jedoch dafür geeignet, einen Ordner mit Passwort zu versehen. Hast Du Dich für eine Software entschieden, heruntergeladen und installiert, folge im Nachgang der unten stehenden Anleitung.

  1. Klicke auf den Ordner, den Du mit einem Passwort versehen möchtest, mit der rechten Maustaste.
  2. Klicke im folgenden Menü auf den Unterpunkt "Zum Archiv hinzufügen".
  3. Jetzt öffnet sich ein Dialogfenster, in dem Du Dich für ein Archivformat entscheiden, den Dateinamen ändern und eben auch ein Passwort festlegen kannst.
  4. Klicke auf "Passwort festlegen" und überlege Dir ein möglichst sicheres Kennwort oder einen Code. Vermeide Schlüssel wie "Passwort" oder "12345".
  5. Setze nun noch einen Haken bei "Dateinamen verschlüsseln" und klicke anschließen auf "OK".
  6. Jetzt bist Du wieder im ersten Fenster und musst noch einen weiteren Haken bei den "Archivierungsoptionen" unter "Dateien nach dem Archivieren löschen" setzen. Klickst Du nun erneut auf "OK", wird der ursprüngliche Ordner gelöscht und nur das mit Passwort geschützte Archiv bleibt bestehen.

Zugegeben, ideal ist dieser Weg nicht, weil der Ordner nicht in der bestehenden Struktur bleibt, sondern die Inhalte nach der Archivierung nur noch über dieses Archiv aufgerufen werden können. Aber es ist der schnellste Weg, um einen Ordner vor ungewollten Zugriff zu schützen. Alternativ kannst Du persönliche Dateien auch durch das Anlegen unterschiedlicher Benutzerkonten schützen. Hat jeder Nutzer an Deinem Rechner ein eigenes Konto, musst Du nur noch darauf achten, dass Deine privaten Dateien in der von Windows 10 vorgegebene Benutzer-Ordnerstruktur liegen und nicht etwa im Ordner "Öffentlich". Auch so kannst Du Privates privat halten.

Windows 10 Benutzerkonto Ordner fullscreen
Im Benutzerordner sind Deine Dateien ebenfalls sicher, wenn alle anderen Nutzer ein separates Konto für den Login an Deinem PC verwenden.

Zusammenfassung

  • Windows 10 Home bietet ab Werk keine Möglichkeit, um einen Ordner mit Passwort zu schützen
  • Es ist immer ein zusätzliches Programm erforderlich
  • Passwortschutz einzelner Ordner ermöglichen Komprimierungsprogramme wie WinRAR oder 7-Zip
  • Installiere ein Komprimierungsprogramm und gehe dann so vor: Ordner mit Rechtsklick anwählen > "Zum Archiv hinzufügen > Passwort festlegen" > vergebe ein Passwort > Haken setzen bei "Dateinamen verschlüsseln" > "OK" > bei Archivierungsoptionen Haken setzen unter "Dateien nach dem Archivieren löschen" > "OK"
  • Alternative Methode: separate Benutzerkonten und vorgegebene Benutzer-Ordner von Windows 10 nutzen
Kommentare anzeigen (2)
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Windows 10

close
Bitte Suchbegriff eingeben