menu

Instagram mit Facebook verbinden: Das musst Du dazu wissen

Instagram-Messenger-zusammen
Instagram und Facebook gehen mittlerweile Hand in Hand. Bild: © Facebook 2020

Instagram und Facebook sind 2020 noch ein Stückchen enger zusammengewachsen. Wir verraten Dir, wie Du Instagram mit Facebook verbinden kannst und welche Vorteile das mit sich bringt. Du erfährst aber auch, wie Du die Verbindung zwischen den beiden Plattformen wieder trennst.

Keine anderen Plattformen sind so eng miteinander verknüpft wie Instagram und Facebook. Im Herbst 2020 ist diese Verbindung noch stärker geworden, indem die Chat-Funktionen beider Apps zusammengelegt wurden. Doch auch unabhängig von diesen neuen Features hat es einige Vorteile, die beiden Dienste miteinander zu verbinden.

Instagram mit Facebook verbinden: Die Vorteile

Wenn Du Dein Instagram-Konto mit Deinem Facebook-Konto verknüpfst, kannst Du davon profitieren, dass einige Dinge automatisch zwischen den beiden Apps synchronisiert werden. So ist es möglich, Bilder und Videos, die Du auf Instagram bearbeitest und postest, automatisch in Deinem Facebook-Feed zu teilen – inklusive Filtern, Beschreibungen, Ortsmarkierungen und Hashtags.

Das spart nicht nur Zeit, sondern steigert auch die Reichweite Deiner Posts. Da Facebook immer noch das größere soziale Netzwerk ist, erreichst Du dort potenziell mehr Leute mit öffentlichen Beiträgen. Die Likes und Kommentare bei Facebook kommen wiederum Deiner Reichweite bei Instagram zugute, da der Algorithmus Posts mit hohem Engagement prominenter im Feed platziert.

Ein weiterer Vorteil der Verknüpfung von Instagram und Facebook kommt zum Tragen, wenn Du die Zugangsdaten zu einem Deiner Accounts vergisst. Mit Hilfe des jeweils anderen sozialen Netzwerks lässt sich das Konto einfacher wiederherstellen.

Zu guter Letzt bieten Instagram und Facebook neuerdings die Verknüpfung ihrer Chat-Funktionen an, die seit Oktober 2020 schrittweise weltweit ausgerollt wird. Nutzer sollen sich plattformübergreifend anschreiben, aber auch anrufen können und bekommen eine Reihe weiterer Updates für die Kommunikation an die Hand. Dazu zählen unter anderem farbige Chats, zusätzliche Emojis und neue Swipe-Gesten.

So verknüpfst Du Dein Instagram-Konto mit Deinem Facebook-Account

In den Einstellungen von Instagram findest Du die Möglichkeit, Dein Facebook-Konto zu verknüpfen. fullscreen
In den Einstellungen von Instagram findest Du die Möglichkeit, Dein Facebook-Konto zu verknüpfen. Bild: © TURN ON 2020
Mit verknüpften Konten lassen sich Instagram-Beiträge automatisch auf Facebook teilen. fullscreen
Mit verknüpften Konten lassen sich Instagram-Beiträge automatisch auf Facebook teilen. Bild: © TURN ON 2020
In den Einstellungen von Instagram findest Du die Möglichkeit, Dein Facebook-Konto zu verknüpfen.
Mit verknüpften Konten lassen sich Instagram-Beiträge automatisch auf Facebook teilen.

Wenn Du Instagram und Facebook verbinden möchtest, musst Du die Einstellungen in der Instagram-App öffnen – in der Web-Version funktioniert das nicht. Tippe in den Einstellungen auf "Konto > Verknüpfte Konten" und wähle hier "Facebook" aus. Nun wirst Du in einem Pop-up-Fenster dazu aufgefordert, Dich bei Facebook einzuloggen und die Verknüpfung zu bestätigen. Anschließend sind Deine Konten miteinander verbunden und Du kannst in den Einstellungen auswählen, ob Du Deine Instagram-Storys und -Posts automatisch auch auf Facebook teilen möchtest.

instagram-mit-facebook-verbinden-3fullscreen
Auch ältere Instagram-Postings lassen sich ganz einfach bei Facebook teilen. Bild: © TURN ON 2020

Du kannst aber nicht nur neue Instagram-Beiträge bei Facebook teilen, auch ältere Posts lassen sich ganz einfach übertragen. Dazu suchst Du den entsprechenden Beitrag in Deinem Feed heraus, rufst das Menü über die drei Punkte oben rechts auf, tippst auf "In anderen Apps posten ..." und legst den Schieberegler bei "Facebook" um. Dabei kannst Du auswählen, ob der Posting-Text inklusive Hashtags mit übertragen oder vorher noch geändert werden soll.

Instagram- und Facebook-Verbindung wieder trennen

instagram-mit-facebook-verbinden-4fullscreen
Die Verknüpfung von Instagram und Facebook lässt sich jederzeit wieder aufheben. Bild: © TURN ON 2020

Solltest Du die Verknüpfung von Instagram und Facebook aus irgendeinem Grund wieder aufheben wollen, ist auch das ganz einfach möglich. Rufe dazu in den Einstellungen unter "Konto > Verknüpfte Konten" die Facebook-Optionen auf, tippe ganz unten auf "Verknüpfung aufheben" und bestätige diesen Schritt im sich öffnenden Pop-up-Fenster. Deinen Konten sind nun wieder voneinander getrennt.

Zusammenfassung

  • Instagram und Facebook miteinander zu verbinden, bietet mehrere Vorteile: Automatisches Übertragen von Posts und eine damit wachsende Reichweite, das einfachere Wiederherstellen von Konten sowie die künftig mögliche Verknüpfung der Chats.
  • Um Dein Instagram-Account mit Deinem Facebook-Konto zu verknüpfen, rufe in den Einstellungen der Instagram-App "Konto > Verknüpfte Konten" auf und wähle Facebook aus.
  • Logge Dich bei Facebook ein und bestätige die Verknüpfung.
  • Wähle in den Instagram-Einstellungen aus, ob Deine Storys und Posts automatisch an Facebook übertragen werden sollen.
  • Alte Instagram-Posts können ebenfalls noch via Facebook geteilt werden.
  • Die Verknüpfung beider Plattformen lässt sich in den Instagram-Einstellungen unter "Konto > Verknüpfte Konten" jederzeit wieder aufheben.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Instagram

close
Bitte Suchbegriff eingeben