menu

Instagram-Story-Format und Bildgrößen: Diese Zahlen musst Du kennen

TURN ON Help Instagram
Auf Instagram hantierst Du mit vielen verschiedenen Bildgrößen. Wir erzählen Dir, welches Format wann eingesetzt wird. Bild: © TURN ON 2018

Tausend Formate und ein Bild. Jede Social-Media-Plattform setzt auf seine eigenen Bildgrößen. Gerade bei einem Netzwerk wie Instagram, auf der hauptsächlich durch Bilder und Videos kommuniziert wird, ist es wichtig, die verschiedenen Formate zu kennen. Welche Bildgrößen sich hier für Inhalte besonders gut eignen, erfährst Du in diesem Ratgeber.

Es lohnt sich, ein Bild auf Instagram direkt im richtigen Format vorzubereiten. So wird garantiert nichts weggeschnitten und Du kannst das Beste aus der Plattform rausholen. Fotos in einem quadratischen Format fallen in der App deutlich mehr ins Auge als rechteckige Bilder. Mit ihnen erreichst Du direkt mehr Aufmerksamkeit, da das Foto im Feed mehr auffällt.

Auch Videos als Post oder auf IGTV brauchen ein besonderes Format, um richtig zur Geltung zu kommen. In der Story-Funktion solltest Du ebenfalls darauf achten. Wir verraten Dir die wichtigsten Formate auf Instagram, mit denen Du Deine Inhalte am besten präsentierst.

Diese Instagram-Formate musst Du kennen

Die Plattform Instagram bietet verschiedene Funktionen an, durch die der Nutzer mit seinen Followern in Kontakt treten kann. Je nach Inhalt, wird ein unterschiedliches Format empfohlen. Diese Instagram-Features gibt es:

  • Foto-Post
  • Video-Post
  • Instagram-Story
  • IGTV-Video
  • IGTV-Preview
  • IGTV-Cover

Das perfekte Foto-Format

Idealerweise postest Du ein quadratisches Bild im Format 1080 x 1080 Pixel oder 1080 x 1350 Pixel. Mit dieser Größe bedeckt Dein Foto den größten Teil des Screens und Instagram-User scrollen nicht so schnell an Deinem Beitrag vorbei.

Möchtest Du allerdings ein Landschaftsbild teilen, ist ein  quadratisches Format ungünstig. Deshalb empfiehlt sich bei einem Foto im Querformat die Größe 1080 x 608 Pixel.

horizontales bild instagramfullscreen
Fotos im Querformat gehen auf Instagram unter, sind aber das richtige Format für Landschaftsaufnahmen. Bild: © ThePreviewApp 2020

So bringst Du Videos zur Geltung

Videos kannst Du auf Instagram in unterschiedlicher Art und Weise posten. Clips in Deinem Feed müssen jedoch auch das richtige Format haben, um sich dort gut einzugliedern. Als Faustregel gilt: Alles, was Du im Hochformat aufgenommen hast, macht sich gut auf Instagram, denn auch dieses Video nimmt dann mehr Platz auf dem Bildschirm ein.

Instagram video postfullscreen
Auf Instagram kannst Du auch Videos im Feed teilen. Bild: © ThePreviewApp 2020

Für ein Video im Hochkant-Format brauchst Du eine minimale Auflösung von 600 x 600 Pixeln und eine maximale Videoauflösung von 1080 x 1350 Pixeln. Ein Video im Querformat sollte mindestens 600 x 315 Pixel groß sein, besser noch sind 1080 x 608 Pixel.

instagram video horizontalfullscreen
Horizontale Videos eignen sich besonders gut für Landschaftsaufnahmen. Bild: © ThePreviewApp 2020

Mit einer höheren Videoauflösung ist natürlich auch eine höhere  Videoqualität gewährleistet. Bei einem Video-Post gibt es jedoch noch andere Eigenschaften zu beachten. So sollte der Clip mindestens 30 Bilder pro Sekunde (fps) haben und eine Länge von 60 Sekunden. Die Dateigröße darf außerdem maximal 4 Gigabyte betragen, da Instagram das Video sonst nicht hochlädt.

Ist Dein Video länger als eine Minute, gibt es auch hier einen beliebten Trick. Instagram erlaubt nämlich, bis zu 10 Videos oder Fotos in einem "Karussell-Post" zu veröffentlichen. Durch eine Wischgeste können User dann alle Clips ansehen und Du kannst bis zu 10 Minuten Videomaterial veröffentlichen.

Die Instagram-Story braucht Format

Instagram-Stories sind das beliebteste Feature auf der Social-Media-Plattform. Sie ermöglichen Dir, direkt mit Deinen Followern in Kontakt zu treten und sie an Deinem Alltag teilhaben zu lassen.

Wenn Du Fotos oder Videos in Deiner Story teilen möchtest, sind die idealen Maße dafür 1080 x 1920 Pixel. Bilder werden dann jeweils sieben Sekunden angezeigt und Videos kannst Du direkt in der Funktion  aufnehmen. Sie dauern dann jeweils 15 Sekunden. Wenn ein längeres Video hochgeladen wird, teilt die App es automatisch in 15-Sekunden-Clips, so dass diese einzeln nacheinander angezeigt werden.

Wenn Du diese Maße nicht beachtest, schneidet Instagram das Foto oder Video automatisch zu, damit es den ganzen Screen ausfüllt.

IGTV-Video: Ein besonderes Feature

Möchtest Du ein längeres Video nicht in einem "Karussell-Post" teilen, bietet sich die IGTV-Funktion an. Hier sind sowohl vertikal als auch horizontal aufgenommene Videos beliebt. Sie müssen mindestens eine Minute lang sein und können eine maximale Länge von 60 Minuten haben.

Da IGTV-Videos eine besondere Funktion sind, musst Du hier ein paar Punkte beachten:

  • Vertikale IGTV-Videos haben ein minimales Seitenverhältnis von 4:5 (Hochformat) und ein maximales Seitenverhältnis von 9:16.
  • Horizontale IGTV-Videos haben ein minimales Seitenverhältnis von 5:4 und ein maximales Seitenverhältnis von 16:9.
  • Ein IGTV-Video bringt einen einminütigen Preview-Post mit sich, der in Deinem Feed sichtbar ist. Dort wird das Video auf ein Seitenverhältnis von 4:5 beschnitten.
  • Der Clip bei IGTV braucht ein Cover-Foto. Dieses sollte eine Auflösung von 420 x 654 Pixel haben.
igtv video coverfullscreen
Deine IGTV-Videos werden als Preview nochmal zugeschnitten. Bild: © ThePreviewApp 2020

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Instagram

close
Bitte Suchbegriff eingeben