Ratgeber

iPad-Bildschirm dreht sich nicht mehr: Das hilft

Wenn sich das iPad-Display nicht automatisch dreht, kann dies unterschiedliche Ursachen haben.
Wenn sich das iPad-Display nicht automatisch dreht, kann dies unterschiedliche Ursachen haben. (©TURN ON 2017)

Dein iPad-Bildschirm dreht sich nicht mehr? Keine Sorge: Ein Defekt liegt in den meisten Fällen nicht vor. Stattdessen gibt es mehrere Optionen, die Du zunächst überprüfen solltest. 

Egal, wie herum Du das iPad oder iPhone hältst: Der Bildschirm dreht sich immer automatisch mit. Eine praktische Sache, denn so braucht man das iPad nur drehen, wenn man etwa ein Video auf YouTube anschauen möchte – dank der cleveren Sensoren wechselt das Apple-Tablet so selbstständig zwischen Hoch- und Querformat. Falls iOS beim Bildschirm drehen jedoch nicht auf die neue Lage reagiert, solltest Du folgende Punkte checken.

Stelle sicher, dass die iPad-Ausrichtungssperre deaktiviert ist

 Eine ausgeschaltete Ausrichtungssperre erkennst Du, wenn das Schloss-Symbol im Kontrollzentrum genauso bei Dir aussieht. fullscreen
Eine ausgeschaltete Ausrichtungssperre erkennst Du, wenn das Schloss-Symbol im Kontrollzentrum genauso bei Dir aussieht. (©TURN ON 2016)

Dein erster Blick sollte der Statusleiste auf Deinem iPad gelten. Findest Du dort ein Schloss-Symbol, ist die Ausrichtungssperre aktiviert. Diese kannst Du über das Kontrollzentrum wieder ausschalten. Wische dazu mit Deinem Finger von unten nach oben über den Bildschirm und tippe das orangefarbene Icon mit dem Schloss an, um die Ausrichtungssperre auszuschalten.

Bei älteren iPads: Stellung des Seitenschalters überprüfen

Ältere iPads besitzen noch einen separaten Seitenschalter für die Ausrichtungssperre. Ist diese aktiv, wird Dir das Symbol mit dem Schloss gar nicht erst im Kontrollzentrum zum Deaktivieren angeboten. Stelle dazu sicher, dass der Knopf für die Ausrichtungssperre an der iPad-Gehäuseseite auf "Aus" steht. Übrigens: Bei iPads mit Seitenschalter kann in den Einstellungen auch definiert sein, dass die Taste für die Stummschaltung dient. Die Option kannst Du wie folgt überprüfen: "Einstellungen > Allgemein > Seitenschalter".

 Ältere iPads besitzen einen Seitenschalter, mit dem die Ausrichtungssperre deaktiviert werden kann. fullscreen
Ältere iPads besitzen einen Seitenschalter, mit dem die Ausrichtungssperre deaktiviert werden kann. (©Apple 2017)

iPad-Neustart, unterstützte Apps und Support kontaktieren

Sollte das Display nach wie vor nicht automatisch ausgerichtet werden, führe einen Neustart Deines iPads durch. Da einige Apps nur das Hoch- oder Querformat unterstützen, prüfe die Ausrichtungssperre bei einer unterstützten Anwendung, etwa Safari oder Notizen. Sollte sich das Display immer noch nicht drehen, musst Du den Support von Apple oder einen autorisierten Apple Service Provider kontaktieren.

Zusammenfassung

  1. Prüfe, ob die Ausrichtungssperre deaktiviert ist
  2. Schaue dazu in Deiner Statusleiste nach einem Schloss-Symbol
  3. Ist dies der Fall, wische mit dem Finger von unten nach oben über das Display um das Kontrollzentrum aufzurufen
  4. Tippe dann auf das orangefarbene Schloss-Icon, um die Ausrichtungssperre auszuschalten
  5. Ältere iPads besitzen einen Seitenschalter für die Ausrichtungssperre
  6. Stelle sicher, dass diese Taste auf "Aus" steht
  7. Starte Dein iPad neu
  8. Da manche Apps nur das Hoch- oder Querformat unterstützen, teste das Feature in Safari oder Notizen
  9. Sollten alle Versuche erfolglos bleiben, musst Du den Support von Apple kontaktieren
Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben