Ratgeber

iPad schneller machen: So kannst Du das Tablet beschleunigen

Mit unseren Tipps machst Du Dein altes iPad wieder flott.
Mit unseren Tipps machst Du Dein altes iPad wieder flott. (©TURN ON 2017)

Ein älteres Apple-Tablet wird zwar nicht plötzlich zum Performance-Überflieger. Doch mit einigen Einstellungen kannst Du durchaus das iPad schneller machen. Wenn Dein Gerät mittlerweile zu langsam geworden ist, kannst Du es mit diesen Einstellungen wieder beschleunigen.

Keine Frage: Selbst mit sämtlichen Taschenspielertricks wirst Du aus einem lahmen iPad kein flottes iPad Pro machen. Auch bietet iOS nicht allzu viele Möglichkeiten, um Optimierungen am System durchzuführen, wenn das iPad zu langsam ist – schließlich nimmt Apple dem Nutzer die meisten Aufgaben ab. Gleichwohl bedeutet das nicht, dass Du nur tatenlos zuschauen musst.

Früher lautete die Empfehlung oftmals, sämtliche Hintergrund-Apps zu schließen, so gilt dieser Vorschlag mittlerweile als überholt. Sogar Apple meldete sich in dieser Angelegenheit zu Wort und betonte, ein solches Vorgehen bringe nichts, da iOS die Apps ohnehin effizient verwalte. Ein Eingriff sei schlichtweg nicht notwendig.

Transparenz und Parallax-Effekt ausschalten

Weit sinnvoller ist es, optische Spielereien vollständig zu deaktivieren, wenn das iPad zu langsam ist. Transparenz und Parallax-Effekt sind zwar nett anzuschauen, im Grunde aber verzichtbar, weil sie nur unnötig das System bremsen. Ausschalten kannst Du beide Punkte wie folgt: "Einstellungen > Allgemein > Bedienungshilfen > Bewegung reduzieren". Per Schieberegler kannst Du diese Option zu aktivieren, um den Effekt auszuschalten. Im Bereich "Kontrast erhöhen" kannst Du außerdem "Transparenz reduzieren" aktivieren, um auch diesen Effekt zu unterbinden.

Was auf dem Computer gilt, gilt auch fürs iPad: weniger ist mehr. Miste ruhig einmal ordentlich aus und entferne Apps aus Deinem System, die Du ohnehin nicht mehr verwendest. So sparst Du nicht nur Speicherplatz, sondern musst auch weniger Updates herunterladen und installieren. Das ist nicht weiter dramatisch, wenn Du das ohnehin nachts vollautomatisch erledigen lässt. Es kann aber Dein iPad ausbremsen, wenn Du Software-Aktualisierungen tagsüber herunterlädst.

Hintergrundaktualisierungen und Ortungsdienste deaktivieren

 Ortungsdienste für Apps wie Google Maps oder Facebook beanspruchen das iPad. fullscreen
Ortungsdienste für Apps wie Google Maps oder Facebook beanspruchen das iPad. (©TURN ON 2014)

Was nicht nur den Akku beansprucht, sondern auch das Gerät, sind die Hintergrundaktualisierungen, die viele Apps nutzen – etwa, um Benachrichtigungen in Echtzeit jederzeit zustellen zu können. Kannst Du aber auf die neueste Mitteilung von Facebook und Co. auch getrost verzichten, deaktiviere dieses Feature einfach: "Einstellungen > Allgemein > Hintergrundaktualisierung".

Hier kannst Du die Funktion per Schieberegler ausschalten. In diesem Zusammenhang kannst Du zugleich die Ortungsdienste deaktivieren, die etwa für die Standortanzeige in Karten verantwortlich sind: "Einstellungen > Datenschutz > Ortungsdienste" und Ortungsdienste per Schieberegler deaktivieren. Beachte aber, dass Du Dich dann in Google Maps und Co. nicht mehr orten lassen kannst.

Spotlight-Suche abschalten

Die Spotlight-Suche ist durchaus praktisch, lässt sich so doch das iPad blitzschnell nach Inhalten durchsuchen. Die Bequemlichkeit hat aber natürlich ihren Preis und beansprucht das iPad zusätzlich. Kannst Du vor dem Hintergrund einer besseren Performance und Geschwindigkeit darauf verzichten, musst Du wie folgt vorgehen: "Einstellungen > Allgemein > Spotlight-Suche". Hier kannst Du Siri-Vorschläge und die Spotlight-Vorschläge "Beim Suchen" und "Beim Nachschlagen" deaktivieren.

 Die Spotlight-Suche kann für eine bessere Performance ebenfalls deaktiviert werden. fullscreen
Die Spotlight-Suche kann für eine bessere Performance ebenfalls deaktiviert werden. (©TURN ON 2016)

iPad-Einstellungen zurücksetzen

Von Zeit zu Zeit kann es auch sinnvoll sein, das iPad zurückzusetzen. Keine Sorge: Es geht nicht um ein vollständiges Zurücksetzen und das Löschen aller Inhalte, sondern nur um die Einstellungen. Rufe dazu folgendes Menü auf: "Einstellungen > Allgemein > Zurücksetzen". Hier wählst Du "Alle Einstellungen" aus. Alle Apps, persönliche Daten und andere Inhalte bleiben erhalten. Nach dem Vorgang musst Du Dich lediglich neu in WLAN-Netzwerke einloggen oder auch Bluetooth-Geräte erneut koppeln.

Zusammenfassung

  1. Parallax-Effekt abschalten: "Einstellungen > Allgemein > Bedienungshilfen > Bewegung reduzieren"
  2. Transparenz deaktivieren: "Einstellungen > Allgemein > Bedienungshilfen > Transparenz reduzieren"
  3. Nicht mehr benötigte Apps vom iPad löschen
  4. Hintergrundaktualisierungen deaktivieren: "Einstellungen > Allgemein > Hintergrundaktualisierung"
  5. Ortungsdienste ausschalten: "Einstellungen > Datenschutz > Ortungsdienste"
  6. Spotlight-Suche deaktivieren: ""Einstellungen > Allgemein > Spotlight-Suche"
  7. iPad-Einstellungen zurücksetzen: "Einstellungen > Allgemein > Zurücksetzen > Alle Einstellungen"
Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben