Ratgeber

iPad zurücksetzen: Mit iTunes zu den Werkseinstellungen

Das iPad funktioniert nicht mehr so, wie es sollte? So wird das Tablet ganz einfach neu gestartet.
Wenn das iPad nicht mehr reagiert, hilft im Notfall ein Hard Reset.
Wenn das iPad nicht mehr reagiert, hilft im Notfall ein Hard Reset. (© CC: Flickr/John Karakatsanis)

Das kennt wohl jeder Tablet-Besitzer: Das iPad reagiert nur noch langsam, im schlimmsten Fall gar nicht mehr. Zum Zurücksetzen muss ein Neustart her – mit wenigen Handgriffen wird das iPad auf die Werkseinstellungen zurückgebracht.

Schnell und sanft: Der Soft Reset

Grundsätzlich gibt es zwei Methoden, wie Du das iPad zurücksetzen kannst – den Soft Reset und den Hard Reset. Wie die Namen schon andeuten, ist die erste Methode die sanftere. Beim Soft Reset wird der Arbeitsspeicher beim Neustart lediglich von überflüssigem Datenballast befreit. Das ist nützlich, wenn das iPad zu träge reagiert oder etwa eine App nicht beendet werden will. Ganz wichtig: Alle Daten sollten unbedingt gesichert werden, bevor ein Reset durchgeführt wird! Wer iTunes bereits installiert hat, kann das mit der darin verfügbaren Backup-Methode tun.

Um einen Soft Reset durchzuführen, müssen lediglich die Powertaste am oberen Rand des iPads und der Home-Button gleichzeitig gedrückt gehalten werden. Nach ein paar Sekunden erscheint das Apple-Logo auf dem Bildschirm – das iPad wird neu gestartet.

Hard Reset mithilfe von iTunes durchführen

Ein Hard Reset ist oftmals die letzte Hoffnung, wenn das iPad nicht mehr richtig funktioniert. Damit wird das Tablet auf den Werkszustand zurückgesetzt und alle Daten und Apps vom Gerät gelöscht. Ein Hard Reset sollte also wirklich nur im Notfall ausgeführt werden. Ist die aktuelle Version von iTunes installiert, geht das vergleichsweise einfach. Zuerst muss das iPad per USB-Kabel mit dem PC verbunden werden. Eventuell wird dabei automatisch ein Treiber für das Tablet installiert. Sobald iTunes das angeschlossene iPad erkennt, erscheint der Reiter "iPad" in der oberen Menüleiste.

Unbedingt an ein Backup denken

Per Klick auf den Reiter kommt man zum Übersichtsbereich des iPads. Hier findet sich die Funktion "Backups" – wenn Du bis jetzt noch keine Datensicherung durchgeführt hast, geht das über den Button "Jetzt sichern". Ist das erledigt,  drückst Du auf "iPad wiederherstellen". Da das Backup somit angelegt wurde, kann die nun erscheinende Sicherungsaufforderung ignoriert werden. Stattdessen geht es mit "Wiederherstellen" oder "Wiederherst. aktual." weiter – die Formulierung variiert je nach iOS-Version, die Funktion ist aber dieselbe. Das iPad wird nun mehrmals neu gestartet und die Firmware wiederhergestellt. Wichtig: Die USB-Verbindung darf derweil keinesfalls getrennt werden! Ist der Prozess abgeschlossen, was durchaus ein bisschen dauern kann, kann das iPad neu konfiguriert und eingerichtet werden.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben