Ratgeber

iPhone startet nicht mehr: Das sind mögliche Ursachen

iPhone 6 Plus
iPhone 6 Plus (©CC: Flickr/Karlis Dambrans 2014)

Du schaltest Dein iPhone ein - und es startet einfach nicht. Für viele Nutzer ein echtes Horrorszenario. Aber: Nicht immer steckt ein handfestes Problem dahinter, manchmal genügen ein paar einfache Handgriffe zur Lösung des Problems.

Jeder kennt das Gefühl der Hilflosigkeit, wenn ein vertrautes und oft genutztes technisches Gerät nicht mehr so will wie man selbst. Da bildet auch das iPhone keine Ausnahme, schließlich ist das normalerweise in Dauergebrauch – und ein Ausfall nervt mächtig. Allerdings ist die Lösung manchmal einfacher als man denkt.

Keine Power?

Hast Du das iPhone länger nicht benutzt, kann es tatsächlich sein, dass das Smartphone einfach nicht mehr genug Saft hat, um den Betrieb aufzunehmen. Wenn Du diese Möglichkeit nicht gänzlich ausschließen kannst, solltest Du das iPhone für einige Minuten aufladen und dann nochmals versuchen, es einzuschalten. Vielleicht ist das Problem dann schon gelöst. Aber Achtung: Mitunter kann es rund 20 Minuten dauern, bis sich ein tiefentladener Akku mit Lebenszeichen meldet. Also nicht gleich nervös werden, sondern lieber ein wenig Geduld mitbringen!

iPhone startet nicht mehr: Datenschluckauf?

Manchmal treten auch an sich harmlose Software-Fehler auf, die das iPhone dazu bringen können, nicht mehr zu reagieren – es hat sich dann "aufgehängt", wie man so schön sagt. Um das zu überprüfen, empfiehlt sich ein "Reset": Einfach Home-Button und Einschaltknopf gleichzeitig für einige Sekunden drücken und Dein iPhone schaltet sich aus und startet dann neu. Wenn es jetzt wieder funktioniert, solltest Du zur Sicherheit unter "Einstellungen > Allgemein > Softwareaktualisierung" schauen, ob es ein Update für iOS gibt. Apple könnte das Problem möglicherweise bereits behoben haben. Zur Sicherheit lohnt auch in Blick in iTunes, um dort die aktuellste Version der Software herunterzuladen.

Wenn iOS nicht mehr will: Über iTunes wiederherstellen

Verdammt, eben ging es doch noch und plötzlich spinnt iOS völlig! Es kann passieren, dass durch eine schadhafte Software oder einen nicht komplett abgeschlossenen Löschvorgang das mobile Apple-Betriebssystem nicht mehr komplett rund läuft und die Fehler daher rühren. Hier hilft ebenfalls eine Verbindung mit iTunes, die dann über einen Computer erfolgen muss. Wird das Gerät in iTunes erkannt und angezeigt, einfach auswählen und im Bereich "Übersicht" auf "wiederherstellen" klicken. Dadurch könnte das angeschlagene iOS auf dem Smartphone verlorene oder schadhafte Teile ersetzen und dann wieder ordnungsgemäß arbeiten.

Wenn all die oben genannten Tipps nicht helfen, dürfte ein Hardware-Problem vorliegen und dann bleibt nur der Weg zum Händler oder ein Anruf bei der Support-Hotline von Apple.

Zusammenfassung

  1. Gerät aufladen, bis zu 20 Minuten warten, ob der Akku ein Lebenszeichen zeigt
  2. Gerät mit Reset-Funktion neu starten
  3. Überprüfen, ob neue Software-Updates vorliegen und diese installieren
  4. Über iTunes neue Software herunterladen
  5. Über iTunes eine Wiederherstellung der Software versuchen
  6. Wenn nichts hilft, Verbindung mit Apple-Händler oder Support aufnehmen
Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben