menu

Ist die Apple Watch wasserdicht? Das gilt beim Schwimmen und Duschen

Apple Watch Wasser wasserdicht
Apple Watch Wasser wasserdicht Bild: © Adobe Stock/Georgia 2020

Du hast Dir eine Apple Watch gekauft und fragst Dich nun, ob Du die Smartwatch beim Duschen oder Schwimmen abnehmen musst? Wir klären die Frage, wie wasserfest die Apple-Smartwatch ist.

"Wasserabweisend", nicht "wasserdicht"

Um rechtlich auf der sicheren Seite zu sein, beschreibt Apple seine Smartwatch als "wasserabweisend" und nicht als "wasserdicht". Die Bezeichnung soll wohl vor allem verhindern, dass Nutzer glauben, die Uhr könne dauerhaft unter Wasser bleiben.

Laut Hersteller sind die Apple Watch Series 1 und Apple Watch (1. Generation) gemäß IEC-Norm 60529 mit der Schutzklasse IPX7 zertifiziert. Die Uhren sind somit gegen zeitweiliges Untertauchen geschützt (maximal ein Meter Wassertiefe/bis zu 30 Minuten). Die Apple Watch Series 2 und neuere Modelle sind laut Apple nach ISO-Norm 22810:2010 wasserabweisend bis 50 Meter.

Das klassische Lederarmband, das Lederarmband mit Schlaufe, das moderne Lederarmband, das Milanaise-Armband und das Gliederarmband sind laut Apple allerdings nicht wasserabweisend.

Apple Watch Series 5 Jetzt kaufen bei

 

Kann ich meine Apple Watch beim Schwimmen oder Duschen tragen?

Schwimmen mit der Apple Watch

Obwohl die Apple Watch Series 1 und Apple Watch (1. Generation) nach IPX7 gegen zeitweiliges Untertauchen geschützt sind, empfiehlt Apple seltsamerweise, die Smartwatches so zu behandeln, als wären sie nur "spritzwassergeschützt". Der Hersteller rät also davon ab, die Smartwatches in Wasser einzutauchen.

Ähnlich verhält es sich bei der Apple Watch Series 2 und neueren Modellen: Auch hier gibt Apple trotz Wasserschutz bis 50 Meter an, dass die Geräte nur für Aktivitäten im seichten Wasser genutzt werden sollten. Für Wasserski und andere Wassersportaktivitäten mit hohen Geschwindigkeiten sowie fürs Sporttauchen in tieferen Gewässern sollten die Smartwatches demnach nicht verwendet werden.

apple-watch-wasserfullscreen
Schwimmen solltest Du mit der Apple Watch Series 2 und neuer laut Hersteller besser nur im seichten Wasser. Bild: © YouTube/EverythingApplePro 2019

Beim Duschen können die Apple Watch Series 2 und neuere Geräte laut Apple am Handgelenk bleiben. Das Unternehmen empfiehlt allerdings, die Smartwatch keinen Seifen, Shampoos, Haarspülungen, Lotionen und Parfüms auszusetzen, da sich dies negativ auf die Wasserdichtungen und Akustikmembranen auswirken könne.

Kommt die Apple Watch mit etwas anderem als Wasser in Kontakt, sollte sie laut Apple mit sauberem Wasser gereinigt und mit einem fusselfreien Tuch abgetrocknet werden.

Duschenfullscreen
Duschen ist für die Apple Watch (Series 2 oder neuer) kein Problem, Seife allerdings schon. Bild: © Adobe Stock/torwaiphoto 2020

Wasserdichte der Apple Watch kann sich verschlechtern

Nach Angaben von Apple kann die Wasserbeständigkeit der Apple Watch mit der Zeit abnehmen. Die Smartwatch lasse sich zudem nicht erneut auf Wasserbeständigkeit hin prüfen oder neu abdichten.

Folgende Faktoren können laut Apple die Wasserbeständigkeit verschlechtern:

  • Stöße, zum Beispiel durch Fallenlassen
  • Seife und Seifenwasser
  • Parfüm, Lösungsmittel, Reinigungsmittel, Säuren, säurehaltige Lebensmittel, Insektenschutzmittel, Lotionen, Sonnencreme, Öl, Haarfärbemittel
  • Sich schnell bewegendes Wasser, zum Beispiel beim Wasserskifahren
  • Saunagänge und Dampfbäder

Was tun, wenn die Apple Watch nass geworden ist?

Ist die Apple Watch mit Spritzwasser in Kontakt gekommen, dann wische sie am besten mit einem weichen und fusselfreien Tuch ab. Auf keinen Fall solltest Du versuchen, die Smartwatch mit Wärme, Druckluft oder Sprays zu trocknen. Nach dem Sport und wenn Du besonders viel geschwitzt hast sollten Du die Apple Watch und das Armband ebenfalls trocken wischen.

Die Apple Watch Series 2 und neuere Modelle solltest Du laut Apple nach dem Schwimmen mit warmem Leitungswasser abspülen – achte dabei aber auf einen möglichst niedrigen Wasserdruck! Anschließend gut abtrocknen.

Falls der Lautsprecher der Apple Watch dumpf klingen sollte, nachdem die Smartwatch mit Wasser in Kontakt gekommen ist, solltest Du auf keinen Fall irgendetwas in die Öffnungen einführen oder die Uhr schütteln. Ein Aufladen der Apple Watch über Nacht kann die Verdunstung laut Hersteller beschleunigen.

Bei der Apple Watch Series 3 und neuer kann die Genauigkeit der Messungen des barometrischen Höhenmessers nach Angaben von Apple abnehmen, wenn beispielsweise während des Schwimmens Wasser in die Lufteinlassöffnung eindringt. Die ursprüngliche Genauigkeit soll aber zurückkehren, wenn das Wasser verdunstet ist.

Schwimmen mit der Apple Watch

Apple Watch Schwimmenfullscreen
Seit der Series 2 bietet die Apple Watch auch Schwimmtrainings. Bild: © YouTube/Apple 2020

Wie erwähnt, hat Apple mit der Series 2 die Wasserbeständigkeit der Uhr verbessert. Seitdem lässt sich die Smartwatch auch beim Schwimmen verwenden und bietet sogar spezielle Schwimmtrainings.

Schwimmtraining starten

Um ein Schwimmtraining zu starten, gehst Du folgendermaßen vor:

  1. Öffne die Trainings-App auf der Apple Watch.
  2. Scrolle zum Punkt "Beckenschwimmen" oder "Freiwasserschwimmen". Eventuell musst Du dafür nach unten zu "Training hinzufügen" scrollen und die Trainings erst noch ergänzen.
  3. Tippe, um das Training zu starten, oder tippe auf die Taste "Mehr", um ein Kalorien-, Strecken- oder Zeitziel festzulegen.
  4. Drehe beim Beckenschwimmen die Digital Crown, um die Beckenlänge festzulegen. Dies hilft der Apple Watch, die Bahnen und Strecke richtig zu messen. Tippe auf "Start".
  5. Warte den Countdown von drei Sekunden ab. Du kannst den Countdown überspringen, indem Du auf den Bildschirm tippst.

Sobald Du ein Schwimmtraining auf der Apple Watch gestartet hast, ist der Bildschirm gesperrt, um versehentliche Eingaben zu verhindern. Oben auf dem Screen zeigt die Uhr dann einen Tropfen als Symbol für den aktivierten Wasserschutz an.

  • Um das Schwimmen anzuhalten, drücke gleichzeitig die Digital Crown und die Seitentaste.
  • Um das Schwimmen fortzusetzen, drücke erneut die Digital Crown und die Seitentaste.

Schwimmtraining beenden

Um ein Schwimmtraining zu beenden, gehst Du folgendermaßen vor:

  1. Drücke die Digital Crown und die Seitentaste. Das Training wird daraufhin zunächst angehalten.
  2. Drehe die Digital Crown, um den Bildschirm zu entsperren. Eventuell in der Apple Watch vorhandenes Wasser wird dadurch entfernt. Die Apple Watch gibt einen Ton aus, und Du spürst möglicherweise etwas Wasser auf dem Handgelenk.
  3. Wische nach rechts und tippe dann auf die Taste "Beenden".

Zusammenfassung

  • Apple selbst bezeichnet die Apple Watch als "wasserabweisend", aber nicht als "wasserdicht".
  • Apple Watch Series 1 und Apple Watch (1. Generation) sind mit der Schutzklasse IPX7 zertifiziert. Die Uhren sind somit gegen zeitweiliges Untertauchen geschützt (maximal ein Meter Wassertiefe/bis zu 30 Minuten).
  • Die Apple Watch Series 2 und neuer sind laut Apple nach ISO-Norm 22810:2010 wasserabweisend bis 50 Meter.
  • Beim Duschen und Schwimmen kann die Apple Watch Series 2 oder neuer also prinzipiell am Handgelenk bleiben.
  • Bestimmte Armbänder aus Leder und Edelstahl sind allerdings nicht wasserabweisend.
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Apple Watch

close
Bitte Suchbegriff eingeben