menu

"Jetzt besprechen" unter Windows 10: Was bedeutet das neue Symbol?

Mit "Jetzt besprechen" startest Du im Handumdrehen einen Videocall.
Mit "Jetzt besprechen" startest Du im Handumdrehen einen Videocall. Bild: © Skype 2018

Etwas überraschend rollt Microsoft seit November 2020 das neue Feature "Jetzt besprechen" für Windows 10 aus. Lediglich ein kleines Symbol in der Taskleiste weißt darauf hin. Doch was steckt eigentlich dahinter?

Wer in letzter Zeit ein Update von Windows 10 auf seinem Rechner durchgeführt hat, dem ist vielleicht auch schon ein neues Symbol rechts unten in der Taskleiste aufgefallen. Es sieht aus, wie eine kleine Kamera und hört auf den Namen "Jetzt besprechen".

Jetzt01fullscreen
Das neue Symbol steht für "Jetzt besprechen". Bild: © Microsoft/ Screenshot: TURN ON 2020

Was ist "Jetzt besprechen"?

Bei "Jetzt besprechen" handelt es sich um ein neues Tool, um vom Desktop aus jederzeit schnell eine Videokonferenz starten oder an einer teilnehmen zu können. Mit der Einführung des Features reagiert Microsoft auf die gesteigerte Nachfrage nach entsprechenden Lösungen im Zuge der Corona-Pandemie und der Tatsache, dass immer mehr Menschen aus dem Home Office arbeiten, lernen und schlicht auch kommunizieren.

Grundsätzlich nutzt "Jetzt besprechen" das Software-Fundament von Skype. Allerdings musst Du Dich für die Nutzung nicht mit einem Skype-Konto anmelden, sondern kannst sofort loslegen. Tatsächlich muss Skype noch nicht mal auf dem PC installiert sein. In diesem Fall öffnet sich nämlich einfach ein Videochat-Fenster im Webbrowser.

Wie funktioniert "Jetzt besprechen"?

Um einen Videochat über das Tool zu starten, klickst Du einfach rechts unten auf das Symbol in der Taskleiste und anschließend auf "Eine Besprechung erstellen". Nun öffnet sich ein Fenster in Skype oder im Webbrower, in dem Du einen Namen eingibst und wo du einen Link vorfindest, den Du mit deinem gewünschten Gesprächspartner teilen kannst.

Jetzt-besprechenfullscreen
"Jetzt besprechen" bietet ein einfaches Interface für Videochats. Bild: © Microsoft/ Screenshot: TURN ON 2020

Du kannst sogar einen künstlichen Hintergrund einfügen oder auf Wunsch die Webcam ganz deaktivieren und einen reinen Sprachchat starten. Mit einem Klick auf den Button "Besprechung beginnen" startest Du den Chat und andere können diesem über den geteilten Link nun beitreten.

Im Chat selbst findest Du die gleichen Funktionen, die es ansonsten auch in Skype gibt. Es gibt also ein Fenster für Text-Chats zum teilen von Links, die Möglichkeit über den Button "Hand heben" in großen Gesprächsrunden auf sich Aufmerksam zu machen oder die Option den eigenen Bildschirm zu teilen.

"Jetzt besprechen" deaktivieren

Falls Dich das Symbol aus irgendeinem Grund stört oder irritiert, kannst Du es auch aus der Taskleiste verbannen.

  1. Öffne "Einstellungen -> Personalisierung -> Taskleiste"
  2. Klicke auf "Systemsymbole aktivieren oder deaktivieren"
  3. Deaktiviere nun den Schieberegler hinter "Jetzt besprechen"
Taskleiste-Einstellungenfullscreen
In den Einstellungen kannst Du "Jetzt besprechen" auf Wunsch deaktivieren. Bild: © Microsoft/ Screenshot: TURN ON 2020

Zusammenfassung

"Jetzt Besprechen" ist ein neues Tool zum schnellen und unkomplizierten Starten von Videochats unter Windows 10. Es nutzt die Software-Infratsruktur von Skype, benötigt jedoch weder einen Skype-Account noch die Skype-App auf dem PC. Die Funktionen, die zur Verfügung stehen, sind identisch mit denen von Skype.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Windows 10

close
Bitte Suchbegriff eingeben