Ratgeber

Kamera-Effekte für Facebook: So funktioniert das neue Feature

Nun sind sie also da: die neuen Kamera-Effekte für die Facebook-App. Damit Du ab sofort lustige Schnappschüsse von Dir mit Minions-Unterstützung knipsen oder Dein Gesicht als Kunstwerk erscheinen lassen kannst, verraten wir Dir, wie Du das neue Feature benutzt.

Mit bunten Kamera-Effekten und unterschiedlichsten Masken kannst Du Dir und Deinen Freunden in Facebook ab sofort ein neues Gesicht verpassen. Was Du dafür benötigst, ist nicht viel: Ein Smartphone mit Kamera-Funktion und die Facebook-App mit dem neuesten Update reichen bereits aus.

So gelangst Du zu den Kamera-Effekten

Zuallererst steht natürlich die Frage, wo Du die neue Funktion in Deiner Facebook-App findest. Dazu öffnest Du die App auf Deinem Smartphone und lässt Dir Deine Pinnwand in der Hauptansicht anzeigen. Oben links in der Ecke findest Du das kleine weiße Kamera-Symbol. Klicke es an, um zu den Kamera-Effekten zu gelangen. Alternativ kannst Du auch mit dem Finger auf dem Display nach rechts wischen – so öffnet sich ebenfalls die Kamera-Funktion.

 Siehst Du den Kamera-Button oben links in der Ecke? Darüber gelangst Du zu den neuen Effekten. fullscreen
Siehst Du den Kamera-Button oben links in der Ecke? Darüber gelangst Du zu den neuen Effekten. (©Facebook 2017)

Bunter Spaß mit der Facebook-App

Um die Kamera-Effekte der Facebook-App ausgiebig nutzen zu können, stehen Dir nun unterschiedliche Vorgehensweisen zur Verfügung. Wenn Du mit dem Finger nach oben wischt, wechselst Du zwischen fünf verschiedenen Filtern. Weitere Filter beziehungsweise Kamera-Effekte findest Du unten links unter dem Zauberstab-Symbol. Klicke Dich am besten einmal durch, um zu gucken, welche Masken oder welche Kamera-Effekte Dir am meisten gefallen. Hast Du das Foto im Kasten, kannst Du es nachträglich noch bearbeiten, in dem Du Zeichnungen oder Wörter hinzufügst. Auch Masken lassen sich im Anschluss einfügen.

 Hast Du erst einmal ein Foto geschossen, kannst Du es auch nachträglich noch mit Effekten bearbeiten. fullscreen
Hast Du erst einmal ein Foto geschossen, kannst Du es auch nachträglich noch mit Effekten bearbeiten. (©TURN ON 2017)

Werde zum Superhelden

Facebook hat für seine neuen Kamera-Effekte in der App mit einigen Filmstudios zusammengearbeitet, wodurch nun einige Masken bekannter Filmfiguren bereitstehen. Neben Wonder Woman, den Minions, Alien und den Power Rangers hast Du auch die Möglichkeit Rocket aus "Guardians of the Galaxy" zu sein – natürlich mit einem kleinen Groot auf Deiner Schulter. Oder aber Du verkrümelst Dich ins Land der Schlümpfe.

Mit den neuen Facebook-Effekten wirst Du zu Wonder Woman. fullscreen
Mit den neuen Facebook-Effekten wirst Du zu Wonder Woman. (©Facebook 2017)
Durch die neuen Kamera-Effekte bekommst Du Besuch von den Minions. fullscreen
Durch die neuen Kamera-Effekte bekommst Du Besuch von den Minions. (©Facebook 2017)
Dank der Kooperation zwischen Facebook und einigen Filmstudios, entstehen diese schaurig-schönen Fotos. fullscreen
Dank der Kooperation zwischen Facebook und einigen Filmstudios, entstehen diese schaurig-schönen Fotos. (©Facebook 2017)
Du liebst Power Rangers? Durch Facebook wirst Du selbst zu einem. fullscreen
Du liebst Power Rangers? Durch Facebook wirst Du selbst zu einem. (©Facebook 2017)

Werde zur Kunstfigur

Außerdem hat Facebook für weitere Kamera-Effekte mit namhaften internationalen Künstlern zusammengearbeitet. Zwei Designs zeigen die künstlerischen Wiedererkennungsmerkmale von Douglas Coupland und Hattie Stewart.

Auch internationale Künstler wie Douglas Coupland... fullscreen
Auch internationale Künstler wie Douglas Coupland... (©Facebook 2017)
... und Hattie Stewart haben kreativen Input für die neuen Kamera-Effekte geliefert. fullscreen
... und Hattie Stewart haben kreativen Input für die neuen Kamera-Effekte geliefert. (©Facebook 2017)

Und was ist mit den Stories?

Natürlich kannst Du die Masken und Kamera-Effekte auch mit einer Story verknüpfen. Dazu schießt Du nicht einfach nur ein Foto, sondern hältst den Knopf am unteren Bildschirmrand so lange gedrückt, bis die Zeit abgelaufen ist oder aber Dein Clip fertig gedreht ist. Auch hier kannst Du wieder von Anfang an eine Maske verwenden oder Deine Story nachträglich mit Zeichnungen oder Schriftzügen aufmotzen.

Angeblich will Facebook das Angebot an Effekten und Masken in seiner App immer wieder updaten, damit Du Dich nicht irgendwann an den bestehenden Features sattgesehen hast.

Zusammenfassung

  1. Die Facebook-App beherrscht nach einem Update jetzt auch coole Kamera-Effekte ähnlich wie Snapchat
  2. Aktiviert werden die Effekte über das Kamera-Symbol in der App
  3. Alternativ kannst Du auch mit dem Finger auf dem Display nach rechts wischen – so öffnet sich ebenfalls die Kamera-Funktion
  4. Wenn Du mit dem Finger nach oben wischt, wechselst Du zwischen fünf verschiedenen Filtern
  5. Weitere Filter beziehungsweise Kamera-Effekte findest Du unten links unter dem Zauberstab-Symbol
  6. Facebook hat für seine neuen Kamera-Effekte mit einigen Filmstudios und Künstlern zusammengearbeitet
  7. Weitere Effekte sollen mit zukünftigen Updates dazukommen

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben