Laserdrucker reinigen: So machst Du Modelle von HP & Co. sauber

Beim Saubermachen des Laserdruckers sollten keine scharfen Reinigungsmittel eingesetzt werden,
Beim Saubermachen des Laserdruckers sollten keine scharfen Reinigungsmittel eingesetzt werden, (©Adobe Stock/Аrtranq 2018)
Gregor Rumpf Würde sich auch in 10 Jahren noch das iPhone SE kaufen, weil große Smartphones nerven.

Wenn Du beim Drucken zunehmend Flecken oder Streifen auf den Dokumenten feststellen solltest, musst Du den Laserdrucker reinigen. Wir erklären, wie das genau funktioniert.

Mit der Zeit können sich in einem Laserdrucker Toner- und Papierreste sowie Staub ansammeln, die das Gerät zunehmend verschmutzen. Daher solltest Du auch immer mal wieder vorsichtig die den Innenraum sowie die Walze oder Trommel reinigen. So solltest Du dabei vorgehen:

Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Laserdrucker reinigen

    1. Wenn Du die Trommel reinigen möchtest, schau am besten zuerst einmal in das Einstellungsmenü des Druckers. Viele Modelle von HP oder Samsung bieten die Option der automatischen Trommelreinigung. Alternativ findet sich diese Funktion manchmal auch in den Treiberoptionen des Druckers.
    2. Treten die Fehler im Druckbild trotzdem weiterhin auf, musst Du  den Drucker von Hand reinigen.
    3. Vor der Reinigung des Laserdruckers muss das Gerät unbedingt ausgeschaltet und der Netzstecker gezogen werden. Wurde der Drucker zudem vorher stark genutzt, solltest Du zunächst warten, bis das Gerät etwas abgekühlt ist.
    4. Für die eigentliche Reinigung solltest Du fusselfreie Tücher (Mikrofasertücher oder Ledertücher) und Wasser oder Reinigungsalkohol bereithalten. Für besonders schwer zugängliche Ecken im Inneren eignen sich Wattestäbchen. Zudem gibt es im Handel spezielle Reinigungs-Sets für Laserdrucker.
    5. Nimm im nächsten Schritt die Kassette aus dem Drucker und entferne die Papierfächer.
    6. Entriegele die Aufnahmerolle und nimm sie ebenfalls aus dem Drucker heraus.
    7. Wische den Innenraum des Laserdruckers vorsichtig (!) mit einem Tuch aus. Flüssigkeit dabei aber nur sehr sparsam verwenden. Scharfkantige Werkzeuge oder scharfe Reinigungsmittel sind tabu!
    8. Auch die Aufnahmerolle und die Transfer-Rollen für den Papiereinzug können feucht abgewischt und anschließend trocken gerieben werden. Die Aufnahmerolle danach wieder in den Drucker einsetzen und einrasten lassen.
    9. Druckkassette und Papierfach erst nach dem vollständigen Trocknen (am besten über Nacht) wieder einsetzen.
    10. Den Drucker wieder in Betrieb nehmen und mit einem Testdruck überprüfen, ob weiterhin Verschmutzungen auftreten.
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Tech

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben