Ratgeber

Live Photos machen: Bewegt-Fotos mit dem iPhone 6s erstellen

So nutzt Du Live Photos auf Deinem iPhone 6s.
So nutzt Du Live Photos auf Deinem iPhone 6s. (©YouTube/Apple 2015)

Live Photos ist eines der neuen Features auf dem iPhone 6s und dem iPhone 6s Plus – und neuerdings auch auf dem iPhone SE. Wie die bewegten Fotos genau funktionieren und wie Du Deine Bilder in sozialen Netzwerken teilen kannst,  erklären wir Dir in diesem Ratgeber.

Als Apple im September das iPhone 6s und das iPhone 6s Plus vorstellte, war Live Photos ein prominentes Feature der neuen Smartphones – und sorgte zudem für einen der wenigen Überraschungsmomente auf der Keynote. Doch was sind Live Photos genau? Wie funktioniert die Technik? Kann man Live Photos in andere Formate konvertieren? All das klären wir in unserem Ratgeber zu Live Photos auf dem iPhone 6s, dem iPhone 6s Plus und dem neuen iPhone SE.

1. Live Photos werden dank einer kurzen Sequenz lebendig

Technisch gesehen ist Live Photos einfach eine kurze Videosequenz. Sie werden 1,5 Sekunden vor und 1,5 Sekunden nach der eigentlichen Aufnahme als Sequenz gespeichert. Das Live Photo kann anschließend auch auf älteren Apple-Geräten wie dem iPhone 5 angeschaut werden. Mit einem kleinen Trick kann das Live Photo sogar in das nach wie vor populäre GIF-Format konvertiert werden – und so beispielsweise für soziale Netzwerke verwendet werden.

2. So nimmst Du ein Live Photo auf Deinem iPhone 6s auf

Doch wie lassen sich überhaupt Live Photos machen? Zunächst noch einmal der Hinweis: Die bewegten Fotos können ausschließlich mit dem iPhone 6s und dem iPhone 6s Plus aufgenommen werden. Ältere iPhones unterstützen dieses Feature leider nicht. Um ein Live Photo zu erstellen, musst Du zunächst die App Kamera öffnen. Als Aufnahmemodus muss "Foto" gewählt sein, andere Modi wie "Quadrat" oder "Panorama" werden nicht unterstützt.

Das gelbe kreisähnliche Icon signalisiert die aktive Live Photo-Funktion. fullscreen
Das gelbe kreisähnliche Icon signalisiert die aktive Live Photo-Funktion. (©Screenshot/TURN ON 2015)
Live Photos lassen sich als Hintergrundbild nutzen, auch selbstaufgenommene Bilder. fullscreen
Live Photos lassen sich als Hintergrundbild nutzen, auch selbstaufgenommene Bilder. (©Screenshot/TURN ON 2015)
Die App Live GIF ermöglicht das Konvertieren in ein GIF oder Video. fullscreen
Die App Live GIF ermöglicht das Konvertieren in ein GIF oder Video. (©Priime, Inc 2015)

3. Während der Aufnahme des Live Photos am besten stillhalten

Oben in der Mitte befindet sich das kreisähnliche Live Photos-Icon, das per Tipp ein- beziehungsweise ausgeschaltet wird. Ist Live Photos aktiv, leuchtet das Symbol gelb und unterhalb des Icons erscheint kurz ein passender Hinweis. Dann nimmst Du einfach wie gewohnt ein Bild per Auslöser auf, das Live Photo wird automatisch gemacht. Da eine kurze Sequenz vor und nach der eigentlichen Aufnahme abgespeichert wird, ist es hilfreich, das iPhone möglichst stillzuhalten.

4. Du kannst Dein Live Photo als Hintergrundbild festlegen

Bist Du mit Deinem Live Photo zufrieden, kannst Du die Aufnahme sogar als Hintergrund im Sperrbildschirm nutzen. Das funktioniert wie folgt: "Einstellungen > Hintergrundbild > Neuen Hintergrund wählen" und das gewünschte Motiv auswählen. Drückst Du das Foto nun etwas länger und fest, erwacht die Aufnahme zum Leben. Natürlich kann das Live Photo auch als Hintergrundbild für den Home-Bildschirm fungieren, dann wird das Live Photo allerdings nicht als Sequenz abgespielt.

5. Diese App konvertiert Dein Live Photo in ein GIF oder ein Video

Willst Du Dein aufgenommenes Live Photo in ein animiertes GIF oder ein Video konvertieren, ist das derzeit nur mit Apps von Drittanbietern möglich – Apple selbst sieht diese Möglichkeit nicht vor. Die App Live GIF zum Beispiel sorgt für eine einfache und unkomplizierte Konvertierung Deiner Live Photos. Alle bereits erstellten Live Photos werden in der App übersichtlich dargestellt und lassen sich direkt im Programm abspielen und konvertieren.

6. Konvertierte Live Photos in den sozialen Netzwerken teilen

Mit der App Live GIF kannst Du Deine lebendigen Fotos auch direkt über Twitter, Facebook oder Instagram teilen. Wird die Sequenz in ein Video umgewandelt, bleibt sogar der aufgezeichnete Ton erhalten. Die App setzt mindestens iOS 9 voraus und ist nur für Besitzer eines iPhone 6s oder eines iPhone 6s Plus sinnvoll. Kostenlos gibt es die App allerdings nicht, derzeit werden für das Tool 1,99 Euro fällig.

7. Live Photos mit dem iPhone SE aufnehmen

Einige Monate waren das iPhone 6s und das iPhone 6s Plus die einzigen Smartphones von Apple, mit denen man Live Photos aufnehmen konnte. Mit dem Release des iPhone SE im März ist jedoch ein weiteres Modell mit diesem Feature dazugestoßen. Prinzipiell kann man mit dem iPhone SE auf die gleiche Art und Weise Live Photos aufnehmen, wie dies mit dem iPhone 6s gelingt. Der einzige Unterschied lässt sich nur beim Abspielen erkennen. Da das 4-Zoll-Smartphone kein 3D Touch unterstützt, muss das aufgenommene Live Photo einfach länger gedrückt gehalten werden.

Zusammenfassung

  1. 1,5 Sekunden vor und nach der Aufnahme werden als Sequenz für Live Photos gespeichert
  2. Live Photos können auch auf älteren Apple-Geräten angeschaut werden
  3. Live Photos können nur im normalen Foto-Modus aufgenommen werden
  4. Während der Aufnahme für gute Ergebnisse das iPhone 6s möglichst still halten
  5. Aufgenommene Live Photos können als Hintergrundbild festgelegt werden
  6. Mit einer App können Live Photos in ein GIF oder ein Video konvertiert werden
  7. Das umgewandelte Live Photo kann so auch in sozialen Netzwerken geteilt werden
  8. Beim iPhone SE muss das Live Photo zum Abspielen länger gedrückt gehalten werden
Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben