menu

Lossless Audio und Hi-Res mit dem iPhone wiedergeben: So geht's

Auf dem iPhone ist Musikstreaming der einfachste Weg zum verlustfreien Audiogenuss.
Auf dem iPhone ist Musikstreaming der einfachste Weg zum verlustfreien Audiogenuss. Bild: © YouTube/ Karl Conrad 2019

Bereits seit einigen Jahren ist es grundsätzlich möglich, verlustfreie Audiodateien auf dem iPhone wiederzugeben. Seit Musikstreamingdienste auf Lossless Audio setzen, ist der Genuss von Hi-Res-Musik auf dem Apple-Phone so einfach wie nie. So funktioniert's.

Welche Lossless-Audio-Dateien kann das iPhone wiedergeben?

Standardmäßig unterstützen aktuelle iPhones die Lossless-Audio-Dateiformate ALAC, WAV, FLAC und AIFF. Lediglich DSD-Dateien, die ebenfalls Hi-Res-Audio bieten, sind nicht abspielbar. Einer Wiedergabe von Musik mit Abtastraten von 24-Bit und 96 oder gar 192 Kilohertz steht also auf Dateiebene nichts im Wege.

Wie bekomme ich Lossless-Audio-Musik und Hi-Res-Dateien auf mein iPhone?

Der einfachste Weg ist die Nutzung von Musikstreamingdiensten. Neben Apple Music bieten zum Beispiel Tidal, Deezer, Amazon Music HD und Quobuz Musik mit entsprechenden Abtastraten an. Und auch Spotify hat ein "HiFi"-Angebot angekündigt. Bei den Apple-Konkurrenten muss für das gehobene Audioerlebnis eine zusätzliche Gebühr bezahlt werden.

Abgesehen davon kannst Du auch den klassischen Weg nutzen und Dateien aus einer anderen Quelle manuell von einem Rechner auf Dein iPhone ziehen. Apps von Drittanbietern wie Onkyo HF oder Vox können Hi-Res-Dateien wiedergeben.

Wie aktivierte ich Lossless Audio auf meinem iPhone?

Die Aktivierung nimmst Du in den Einstellungen vor.

  1. Gehe auf "Einstellungen > Musik > Audioqualität".
  2. Wähle im nächsten Schritt "Lossless" für eine maximale Auflösung von 24-Bit und 48 Kilohertz oder "Hi-Res Lossless" für ein Maximum von 24-Bit und 192 Kilohertz.

Was ist der Haken bei Lossless Audio auf dem iPhone?

Aktuelle iPhones unterstützen die notwendigen Dateiformate, in den Einstellungen lässt sich das verlustfreie Sounderlebnis leicht aktivieren und viele bekannte Musikstreamingdienste bieten die entsprechenden Dateien an. Einem Lossless-Audio-Erlebnis steht also nichts im Wege? Das ist leider nicht ganz richtig.

Das Nadelöhr ist nämlich Dein Tonwiedergabegerät. Einfach nur die Lautsprecher Deines iPhones werden Dein Sounderlebnis nicht erheblich verbessern. Es müssen also gute Kopfhörer her. Bluetooth-Kopfhörer wie die AirPods und AirPods Max kommen dabei nicht infrage, denn die kabellose Verbindung kann nicht mit Verlustfreiheit dienen. Du brauchst also einen Kabelanschluss.

Apple-airpods-max fullscreen
Auch bei den AirPods Max ist durch das Lightning-auf-Klinke-Kabel die maximale Auflösung von Lossless Audio begrenzt. Bild: © Apple 2020

Dies bedingt jedoch einen Lightning-auf-Klinke-Adapter oder Kopfhörer mit Lightning-Anschluss. In diesem Fall ist die Abtastrate jedoch auf 24-Bit und 48 Kilohertz beschränkt und auch Lightning-Kopfhörer bieten in der Regel keine höhere Datenrate, schreibt WhatHiFi.

Gelüstet es Dir nach mehr, brauchst Du also theoretisch einen externen Digital-Analog-Wandler. Solche Geräte sind aber nicht unbedingt klein und kosten in guter Qualität mehrere Hundert Euro. In der Praxis bedeutet Lossless Audio auf dem iPhone also eine maximale Auflösung von 24-Bit und 48 Kilohertz. Das liegt immerhin sogar über CD-Qualität (16 Bit und 44,1 Kilohertz), insofern ist das für die meisten Hörer also – kein Verlust.

Zusammenfassung

  • iPhones können die Lossless-Audio-Dateiformate ALAC, WAV, FLAC und AIFF wiedergeben.
  • Hi-Res-Dateien bekommst Du über Musikstreamingdienste oder manuell vom Rechner auf Dein iPhone.
  • Lossless Audio aktivierst Du unter: "Einstellungen > Musik > Audioqualität".
  • Der Haken: Du brauchst einen guten Kopfhörer mit Kabelverbindung. In der Praxis lassen sich mit dem iPhone maximal Hi-Res-Dateien mit einer maximalen Auflösung von 24-Bit und 48 Kilohertz genießen.
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Apple

close
Bitte Suchbegriff eingeben