menu

Microsoft Office 2019: Das sind die wichtigsten neuen Funktionen

In unserem Ratgeber verraten wir Dir, wie Du die neuen Funktionen in Microsoft Office 2019 nutzt.

Seit dem 24. September 2018 ist Microsoft Office 2019 erhältlich und hat seit Office 2016 einige neue Features mit an Bord. Welche neuen Tricks Microsofts Bürosoftware dazugelernt hat, erfährst Du in unserem Ratgeber.

Microsoft hat in Office 2019 ein paar große Verbesserungen vorgenommen. Auf welche neuen Features Du Dich freuen kannst und wie sie Deine Arbeit erleichtern können, verraten wir Dir in der folgenden Übersicht.

Programmübergreifende Änderungen

office-2019-übersetzer-01 fullscreen
In Word, Excel und PowerPoint kann nun auf einen integrierten Übersetzer zurückgegriffen werden.

Unterstützung von SVG-Icons: In fast allen Anwendungen von Microsoft Office 2019 ist es fortan möglich, SVG-Dateien einzubinden. SVG steht für Scalable Vector Graphic und bezeichnet eine bestimmte Art von Grafik, die vergrößert und verkleinert werden kann, ohne dass sich die Bildqualität verschlechtert. Einfügen lassen sich die Grafiken in Word, Excel und Powerpoint über den Menüpunkt "Einfügen > Piktogramme".

Integrierter Übersetzer: Viele Anwender werden bei längeren Übersetzungen wahrscheinlich auf den Google Übersetzer zurückgreifen. Microsoft hat aber auch eine sehr gute Übersetzungssoftware, die seit Office 2019 fest in die meisten Anwendungen integriert ist. In Word, Excel und Powerpoint findest Du diese Funktion unter "Überprüfen > Übersetzen". In Outlook kannst Du das Features verwenden, indem Du eine E-Mail öffnest und im Menü ganz rechts auf "Übersetzen" klickst.

office-2019-zeichnen fullscreen
In Office 2019 kann nun auch in den Dokumenten gezeichnet werden.

Zeichnen: Besonders interessant für Anwender mit Touchscreens ist die neue Funktion "Zeichnen". Hier kann in Dokumenten nun mit unterschiedlichen Stiften gezeichnet und markiert werden. Bei Geräten mit Touchscreen ist die Funktion bereits standardmäßig in  Microsoft Office 2019 aktiviert. Anwender mit Geräten ohne Touch-Support müssen die Funktion zuerst unter "Datei > Optionen > Menüband anpassen" durch ein Häkchen bei "Zeichnen" aktivieren.

Das ist neu in Word

office-2019-word-lerntools fullscreen
Mit den Lerntools kann der Text so gestaltet werden, dass er angenehm zu lesen ist.

Support für LaTeX-Gleichungen: Es war zwar bereits schon vorher möglich, mathematische Formeln in Word zu verwenden, eine Unterstützung für die LaTeX-Schreibweise gab es bis jetzt allerdings nicht. Um eine Formel in LaTeX-Syntax in Word einzugeben, gehst Du auf "Einfügen > Formeln" und wählst anschließend links "LaTeX" aus.  

Lerntools: Für einen besseren Fokus auf den Text beim Lesen und Schreiben besitzt Word in Microsoft Office 2019 nun auch sogenannte Lerntools. Dort lässt sich beispielsweise die Spaltenbreite oder die Hintergrundfarbe des Dokuments anpassen. Außerdem kannst Du Dir dort den Text vorlesen lassen. Zu finden sind diese Funktionen unter "Ansicht > Lerntools".

office-2019-word-darkmode fullscreen
Einige Menschen finden das dunkle Menü und den schwarzen Hintergrund angenehmer als die helle Oberfläche.

Dark Mode: Schließlich lässt sich nun endlich auch der Dark Mode in Word 2019 auswählen, der Fenster und Menüs in Schwarz- und Grautöne färbt. Das dunkele Design findest Du unter "Datei > Optionen > Allgemein > Office-Design".

Das ist neu in Excel

office-2019-excel-trichter fullscreen
Mit dem Trichterdiagramm lassen sich Mengen nun besonders übersichtlich darstellen.

Trichterdiagramme: In Excel hast Du jetzt die Möglichkeit,  auch Trichterdigramme zu verwenden. Den neuen Diagrammtyp findest Du unter "Einfügen > Diagramme".

2D-Karten: Ein weiteres neues Feature in Excel ist die Unterstützung von 2D-Karten. Zu Tabellen, die in irgendeiner Weise mit Ländern, Städten oder sonstigen Gebieten in Verbindung stehen, lassen sich nun 2D-Kartendiagramme anfertigen. Dazu markierst Du die relevanten Daten und wählst unter "Einfügen > Karten > Flächenkartogramm" aus.

office-2019-excel-2d-karte fullscreen
Länderspezifische Daten lassen sich nun auch übersichtlich in einer 2D-Landkarte darstellen.

Neue Funktionen: Excel 2019 hat auch einige nützliche, neue Funktionen mit an Bord. Mit der Funktion "TEXTKETTE" lassen sich beispielsweise die Inhalte verschiedener Zellen zu einem Text verketten. Die Funktion "WENNS" verknüpft bis zu 127 "WENN"-Abfragen in einem Befehl, was sehr viel komfortabler ist, als immer neue "WENN"-Funktionen zu erstellen. Eine komplette Übersicht aller neuen Funktionen findest Du hier.

Das ist neu in PowerPoint

Neuer Übergang "Morphen": Bei PowerPoint kommt mit dem neuen Übergang namens Morphen Bewegung in die Präsentation. Um den neuen Effekt zu nutzen, duplizierst Du zunächst eine Folie, die eine Grafik enthält. Dafür klickst Du mit der rechten Maustaste auf die Folie und wählst "Folie duplizieren". Auf der duplizierten Folie veränderst Du nun beispielsweise die Größe und die Position der Grafiken. Anschließend wählst Du unter Übergänge "Morphen" aus und in der Präsentation gehen die Grafiken fließend ineinander über.

Zoom: Mit dieser Funktion lassen sich nun einzelne Elemente von Folien in den Fokus rücken, indem sie vergrößert werden. Der Effekt kann über "Einfügen > Zoom" in die Folien eingebaut werden. Eine genaue Anleitung zu den unterschiedlichen Zoom-Typen findest Du hier.

office-2019-powerpoint-pen fullscreen
Praktisch: Mit dem digitalen Stift kannst Du jetzt auch durch Deine Präsentation schalten.

Digitaler Stift als Fernbedienung: In PowerPoint 2019 können nun auch digitale Stifte als Fernbedienung für Präsentationen verwendet werden. Voraussetzung dafür ist, dass der Stift Bluetooth unterstützt und dass das Windows 10 Fall Creators Update installiert ist. Um einen digitalen Stift als Clicker zu verwenden, musst Du ihn zunächst per Bluetooth koppeln. Anschließend gehst Du unter "Einstellungen" auf "Geräte" und wählst dort "Stift und Windows Ink" aus. Dort setzt Du bei "Apps dürfen das Abkürzungstastenverhalten außer Kraft setzen" ein Häkchen.

In PowerPoint kannst du nun durch das Drücken der Radiergummi-Taste eine Folie weiterblättern oder durch das Halten der Taste eine Folie zurückblättern.

Das ist neu in Outlook

Posteingang mit Relevanz: Das neue Outlook ermöglicht es Dir, einen besseren Überblick über Deine E-Mails zu erhalten. Dafür teilt es Deinen Posteingang in die Kategorien "Relevant" und "Sonstige" ein. Das getrennte Postfach kann über "Ansicht > Posteingang mit Relevanz anzeigen" aktiviert werden.

office-2019-outlook-relevant-ansicht fullscreen
In der neuen Ansicht des Posteingangs sind relevante und sonstige E-Mails ordentlich voneinander getrennt.

Die Registerkarte "Relevant" befindet sich immer im Vordergrund, es kann aber auch sehr schnell zu "Sonstige" gewechselt werden. Die Einordnung der Mails in die richtigen Kategorien muss aber noch per Hand optimiert werden. Dafür müssen die entsprechenden Nachrichten mit einem Rechtsklick ausgewählt werden und mit den Befehlen "In "Sonstige" verschieben" bzw. "In "Relevant" verschieben" den richtigen Kategorien zugeordnet werden.

Hinweis
Für den Posteingang mit Relevanz ist ein Microsoft Exchange- oder Office 365-E-Mail-Konto erforderlich.

Zusammenfassung

  1. Programmübergreifende Neuheiten: Untersützung von SVG-Icons, integrierter Übersetzer, Zeichnen-Funktion
  2. Neuheiten in Word: Unterstüzung von LaTeX-Gleichungen, Lerntools, Dark Mode
  3. Neuheiten in Excel: Trichterdiagramme, 2D-Karten, neue Funktionen
  4. Neuheiten in PowerPoint: Morphen, Zoom, digitaler Stift als Fernbedienung
  5. Neuheit in Outlook: Posteingang mit Relevanz
Kommentare anzeigen (2)
Relevante Themen:

Neueste Artikel bei Tech

close
Bitte Suchbegriff eingeben