Ratgeber

Mit dieser App bleiben Deine Android-APKs immer aktuell

Mit einer neuen App kannst Du Deine APKs immer aktuell halten.
Mit einer neuen App kannst Du Deine APKs immer aktuell halten. (©TURN ON 2017)

Android-Apps, die als APK und nicht aus dem Google Play Store heruntergeladen werden, lassen sich nicht automatisch aktualisieren. Abhilfe schafft hier jedoch eine neue App namens APKUpdater. Wir erklären, wie diese funktioniert.

Ein Smartphone zu besitzen bedeutet heutzutage meist, sich auf die Dienste und Apps von Google oder Apple einzulassen. Doch zumindest Android-Nutzer haben die Möglichkeit, Google weitgehend aus ihrem Gerät und ihren Apps auszusperren. Ein Problem dabei ist allerdings, dass sich Apps ohne die Anbindung an den Google Play Store normalerweise nicht automatisch aktualisieren.

User, die ihre Apps nicht aus dem Play Store, sondern als APK-Installationsdatei beziehen, müssen sich deshalb in der Regel auf Portalen wie APK Mirror manuell nach neuen Versionen ihrer Apps umschauen und diese selbst herunterladen – oder sie verwenden das nützliche Tool APKUpdater. Das sucht nämlich automatisch in diversen App-Stores und Download-Portalen nach Updates für die auf dem Smartphone installierten Apps.

APKUpdater auf dem Smartphone installieren

APKUpdater selbst gibt es nicht im Google Play Store. Allerdings steht die App zum kostenlosen Download auf dem Portal GitHub bereit. Einfach die APK-Datei herunterladen und auf dem Smartphone unter "Einstellungen > Sicherheit" den Schieberegler im Unterpunkt "Unbekannte Herkunft" aktivieren. Erst dann ist es möglich, Apps zu installieren, die nicht aus dem Google Play Store heruntergeladen wurden. Wie immer gilt auch hier: Das Installieren von Apps aus unbekannten Quellen geschieht auf eigene Gefahr, da es hier keine Garantie gibt, dass diese nicht mit Schadsoftware versehen sind.

Mit APKUpdater nach Updates suchen

Nach dem Start der App präsentiert sich APKUpdater als lange Liste, die sämtliche auf dem Smartphone installierten Apps aufführt, bei denen es sich nicht um System-Apps von Google oder dem Smartphone-Hersteller handelt. In einem zweiten Reiter namens "Updates" werden sämtliche verfügbaren Aktualisierungen für die installierten Programme angezeigt.

 APKUpdater listet alle Nicht-System-Apps auf. fullscreen
APKUpdater listet alle Nicht-System-Apps auf. (©Screenshot rumboalla/ TURN ON 2017)

Damit die verfügbaren Updates im gleichnamigen Reiter auftauchen, müssen diese zunächst manuell gesucht werden. Das geschieht über das kleine Uhren-Symbol rechts oben. Nach einem kurzen Scan präsentiert APKUpdater dann die gefundenen Updates und zeigt auch gleich die Quelle an.

 Ein den Einstellungen lassen sich die Quellen für Updates auswählen. fullscreen
Ein den Einstellungen lassen sich die Quellen für Updates auswählen. (©Screenshot rumboalla/ TURN ON 2017)

Grundsätzlich nutzt die App APK Mirror, APK Pure und Google Play als Quellen für neue Updates. In den Einstellungen lassen sich einzelne Quellen jedoch auch deaktivieren, falls diese unerwünscht sind. Außerdem kann dort festgelegt werden, auch neue Beta-Versionen von Apps als Updates angezeigt zu bekommen.

Ein Update durchführen

Um ein App-Update mit APKUpdater durchzuführen, genügt es schon die jeweilige Aktualisierung auszuwählen. Ein Link schickt den User dann direkt zur Download-Seite, wo die neue Version der App bereitsteht und heruntergeladen werden kann. Der Rest funktioniert nach dem gewohnten Muster: Download durchführen, Installation einleiten und fertig. Die neue Version der App ersetzt auf dem Smartphone oder Tablet dabei automatisch die alte.

 Um ein Update durchzuführen, kann man direkt dem Link zur Quelle folgen. fullscreen
Um ein Update durchzuführen, kann man direkt dem Link zur Quelle folgen. (©Screenshot rumboalla/ TURN ON 2017)

Leider ist es mit APKUpdater nicht möglich, alle Apps auf einmal zu aktualisieren. Wer also Updates für zehn Apps angezeigt bekommt, muss diese alle einzeln durchführen. Ganz so bequem wie mit dem Play Store wird der Verzicht auf Google also auch mit dem APKUpdater nicht. Trotzdem dürfte die App eine wichtige Hilfestellung für all diejenigen User darstellen, die sich auf ihrem Smartphone nicht voll und ganz Google hingeben wollen.

Zusammenfassung

  1. Unter Android lassen sich Apps auch aus anderen Quellen als dem Google Play Store beziehen
  2. Allerdings werden diese Apps meistens nicht automatisch aktualisiert, da diese Funktion vom Google Play Store wahrgenommen wird
  3. Eine Möglichkeit, dennoch immer an Updates für die installierten Apps zu kommen, ist das kostenlose Tool APKUpdater
  4. APKUpdater durchsucht alternative App-Stores nach neuen Versionen der auf dem Smartphone installierten Apps und listet diese auf
  5. Über das Tool lassen sich anschließend die Updates einleiten
Artikel-Themen

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben