Ratgeber

Nikon-Kamera auf Werkseinstellungen zurücksetzen

Nikon-Kameras lassen sich problemlos zurücksetzen.
Nikon-Kameras lassen sich problemlos zurücksetzen. (©Nikon 2015)

Wer seine Digitalkamera auf die Werkseinstellungen zurücksetzen möchte, bekommt dazu vor allem von Nikon bei vielen Kamera-Modellen mehrere Optionen geboten. Wir zeigen Dir, worauf Du achten musst.

An modernen Digitalkameras lässt sich so ziemlich alles verstellen. Mit der richtigen Konfiguration sind den eigenen Vorstellungen vom perfekten Foto nur wenige Grenzen gesetzt. Doch unter gewissen Umständen kann es auch nötig oder wünschenswert sein, die Kamera wieder auf die Werkseinstellungen zurückzusetzen. Der Hersteller Nikon macht es seinen Kunden besonders leicht.

Zwei-Tasten-Reset durchführen

Um die Menüeinstellungen der Kamera wieder auf den Werkszustand zu setzen, hat Nikon bei seinen Modellen die Möglichkeit zu einem Zwei-Tasten-Reset implementiert. Wie der Name schon sagt, müssen dazu einfach zwei Tasten am Gerät gleichzeitig gedrückt werden. Welche Tasten das sind, verrät der Hersteller mit Hilfe von zwei grünen Punkten am Gehäuse. Zusätzlich können die nötigen Infos jedoch auch im Handbuch der Kamera nachgeschlagen werden. Beim Zurücksetzen wird das Display kurzzeitig ausgeschaltet.

Einzelne Menüeinstellungen zurücksetzen

Je nach Modell lassen sich auch einzelne Menüeinstellungen der Kamera gesondert zurücksetzen. Verschiedene Nikon-Kameras bieten beispielsweise innerhalb der Menüs die Möglichkeiten die "Aufnahmeoptionen", die "Systemoptionen", die "Individualoptionen" oder die "User Settings" beziehungsweise "Benutzereinstellungen" zurückzusetzen.

Einstellungen vor dem Zurücksetzen speichern

Praktisch ist, dass Du Deine persönlichen Menüeinstellungen bei einigen Nikon-Kameras vor dem Zurücksetzen auf einer SD-Karte speichern und sie bei Bedarf später wieder laden kannst. Um die Einstellungen zu speichern, wählst Du einfach "Systemmenü > Einstellungen auf Speicherkarte >Einstellungen speichern". Um diese zu einem späteren Zeitpunkt wieder zu laden, nutzt Du die Option "Systemmenü > Einstellungen auf Speicherkarte > Einstellungen laden".

 Menüeinstellungen lassen sich auf SD-Karten speichern. fullscreen
Menüeinstellungen lassen sich auf SD-Karten speichern. (©TURN ON 2015)

Zusammenfassung

  1. Ein Zurücksetzen von Nikon-Digitalkameras klappt grundsätzlich über den Zwei-Tasten-Reset
  2. Je nach Modell lassen sich auch nur einzelne Menüeinstellungen zurücksetzen, ohne das gleich ein kompletter Werksreset nötig ist
  3. Auf Wunsch kannst Du die Menüeinstellungen vor dem Reset auf einer SD-Karte sichern und später erneut laden
Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben