Ratgeber

Ordner löschen geht nicht: Was tust Du in Windows 10?

Manchmal muss man nach einer unorthodoxen Lösung suchen, wenn sich Ordner nicht löschen lassen
Manchmal muss man nach einer unorthodoxen Lösung suchen, wenn sich Ordner nicht löschen lassen (©Pixabay 2016)

Manchmal weigert sich ein Ordner hartnäckig, sich löschen zu lassen. In einigen Fällen lässt sich das Problem leicht lösen, etwa, wenn ein Programm auf den Ordner zugreift. Wir stellen sanfte Methoden bis hin zu Software vor, die das Problem beheben können.

Seltsam: Ein Ordner, der sich scheinbar nicht von anderen Ordnern unterscheidet, lässt sich einfach nicht löschen. Dabei will man die Fotos der Ex darin einfach nicht mehr sehen. Woran kann das liegen? Tatsächlich gibt es mehrere Gründe dafür, und der Liebesgott Amor, der euch wieder zusammenbringen möchte, ist nur einer davon.

Möglicherweise greift ein Programm auf eine Datei im Ordner oder auf den Ordner selbst zu. Dann erscheint diese Fehlermeldung: "Die Aktion kann nicht abgeschlossen werden, da der Ordner (oder eine Datei darin) in einem anderen Programm geöffnet ist". Oder der Ordner wurde bereits gelöscht und wird lediglich aufgrund eines Fehlers weiterhin als vorhanden angezeigt. "Element wurde nicht gefunden", sagt Windows dazu. Ebenso besitzt ihr vielleicht nicht die erforderlichen Rechte, den Ordner zu löschen. Oder aber, es handelt sich tatsächlich um einen Systemfehler.

1. Ordner wird noch gebraucht: In anderem Programm geöffnet

Ist der Ordner oder eine Datei darin in einem anderen Programm geöffnet, musst Du sie darin schließen. Speichere Deinen Arbeitsfortschritt im betroffenen Programm, beende es und versuche noch einmal, den Ordner zu öffnen. Funktioniert das noch immer nicht, betätige "Strg + Alt + Entf", um den Taskmanager zu öffnen. Wähle hier den widerspenstigen Ordner oder das Programm aus und klicke auf "Task beenden". Das zeigt ebenso nicht die gewünschte Wirkung? Dann versuche es mit einem Windows-Neustart.

2. Phantom-Ordner: Element wurde nicht gefunden

Sollte eine Fehlermeldung zeigen, dass das Element nicht gefunden wurde, dann ist der Ordner bereits gelöscht und Windows zeigt ihn fälschlicherweise trotzdem noch an. In diesem Fall drückst Du am besten im Windows-Explorer die F5-Taste, um die Ansicht zu aktualisieren. Falls der Ordner weiterhin zu sehen ist, probiere es mit einem Systemneustart. Auch das hat nicht geholfen? Dann versuche, ihn noch einmal zu löschen.

3. Dazu hast Du kein Recht: Administratorzugang nutzen

 Echte Mülleimer sind nicht so widerspenstig, aber in Windows 10 kann nicht jeder Ordner einfach in den Müll geworfen werden. fullscreen
Echte Mülleimer sind nicht so widerspenstig, aber in Windows 10 kann nicht jeder Ordner einfach in den Müll geworfen werden. (©Pixabay 2016)

Es kann auch vorkommen, dass Dir die Rechte dazu fehlen, einen Ordner zu löschen. Zum Beispiel dann, wenn Du den Ordner oder Dateien darin nicht mit demselben Benutzerkonto erstellt hast, mit dem Du sie nun zu löschen versuchst. In diesem Fall solltest Du Dich als Administrator in Windows anmelden und dann den Ordner löschen.

4. Alles sinnlos? Dann hilft Unlocker

Nichts hilft? Alle Tipps, zwei Kaffees und drei Antidepressiva später ist der verhasste Ordner noch immer da? Dann gibt es noch eine Brachialmethode. Aber zunächst ein Warnhinweis: So gibt es manchmal einen guten Grund, warum sich bestimmte Dateien und die Ordner, in denen sie sich befinden, nicht ohne Weiteres löschen lassen. Zum Beispiel sind widerspenstige schreibgeschützte Dateien oftmals Systemdateien, die Windows zum Funktionieren braucht.

Das ist Dir alles egal? Du weißt, was Du tust und Du willst nichts mehr im Leben, als den elenden Ordner endgültig zu löschen? Gut, dann installiere die Software Unlocker. Achte darauf, bei der Installation das Häkchen bei "eBay shortcuts" zu entfernen, sonst hast Du eine unerwünschte Adware auf dem Rechner, die Du auch noch löschen musst. Das Programm Unlocker umgeht die Fehler- und Warnmeldungen und löscht in der Regel einfach den unerwünschten Ordner. Zu diesem Zweck ergänzt die Software einen Eintrag im Kontextmenü. Eine Alternative ist Lockhunter.

Zusammenfassung

  1. Es kann verschiedene Gründe geben, warum sich ein Ordner nicht löschen lässt
  2. Falls sich schreibgeschützte Systemdateien im Ordner befinden, solltest Du besser vom Löschen absehen
  3. Falls der Ordner oder die Datei darin gerade von einem anderen Programm verwendet wird, dann beende die Nutzung von Ordner oder Datei oder schließe das Programm
  4. Notfalls geht das Schließen eines Programms im Taskmanager, den Du mit Strg + Alt + Entf öffnest
  5. Wird der zu löschende Ordner von Windows nicht gefunden, ist er vielleicht schon gelöscht – drücke im Explorer auf F5
  6. Ist der gelöschte Ordner noch zu sehen, probiere einen Systemneustart
  7. Bestimmte Dateien und Ordner lassen sich nur als Administrator löschen, also melde Dich als Administrator an
  8. Notfalls helfen Programme wie Unlocker oder Lockhunter beim Löschen
Artikel-Themen

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben