Ratgeber

Passwörter verwalten in Google Chrome: So wird's gemacht

In Chrome lassen sich Passwörter systemübergreifend synchronisieren.
In Chrome lassen sich Passwörter systemübergreifend synchronisieren. (©TURN ON 2017)

Du kannst in Google Chrome mehr mit Passwörtern tun, als sie nur zu speichern. Sie lassen sich etwa mit anderen Geräten synchronisieren, Du kannst sie Dir ohne Windows-Passwort im Klartext anzeigen lassen, gespeicherte Passwörter löschen und mehr. In dieser Anleitung erklären wir, wie Du Passwörter in Chrome verwaltest.

Passwörter in Chrome speichern

Um ein Passwort im Chrome-Browser zu speichern, musst Du Dich lediglich auf einer Website anmelden und im Fenster, das sich dann öffnet, auf "Passwort speichern" klicken. Gehst Du hingegen auf "Nie", wird das Passwort dieser Website nie gespeichert.

Gespeicherte Passwörter ansehen und löschen

Du kannst Dir in Chrome eine Liste Deiner gespeicherten Passwörter ansehen und sie an dieser Stelle auch löschen. Gehe auf "Mehr" (die drei Punkte oben rechts im Browser) und dann auf "Einstellungen > Erweiterte Einstellungen anzeigen". Unter "Passwörter und Formulare" klickst Du auf "Passwörter verwalten". Nun öffnet sich eine Liste mit den in Chrome gespeicherten Passwörtern.

 Du findest eine Liste mit Deinen Chrome-Passwörtern unter "Passwörter verwalten" (hier ausgeblendet). fullscreen
Du findest eine Liste mit Deinen Chrome-Passwörtern unter "Passwörter verwalten" (hier ausgeblendet). (©Screenshot TURN ON / Google 2017)

Um Dir das Passwort zu einer jeweiligen Website im Klartext anzeigen zu lassen, wählst Du unter "Gespeicherte Passwörter" die entsprechende Website aus und klickst dann auf "Anzeigen". Tippe hier Dein Windows-Passwort ein und das Website-Passwort wird angezeigt. Du kannst Passwörter löschen, indem Du rechts neben dem jeweiligen Passwort auf das "X" klickst.

Chrome-Passwörter ohne Windows-Passwort auslesen

Du kannst die Passwörter aus Chrome auch auslesen, ohne Dein Windows-Passwort eintippen zu müssen. Das klappt mit dem Tool ChromePass. Damit speicherst Du die Chrome-Passwörter nach dem Auslesen in einer Text-Datei oder als CSV ab und importierst sie dann etwa im Passwortmanager KeePass. ChromePass sollte gleich nach der Installation seinen Dienst verrichten.

Passwörter synchronisieren

Um Passwörter zwischen verschiedenen Geräten synchronisieren zu können, musst Du Dich zunächst in Chrome mit Deinem Google-Passwort anmelden. Das klappt unter "Mehr > Einstellungen > Anmelden". Gib Deine Google-Mailadresse ein, klicke auf "Weiter", tippe Dein Passwort ein und gehe noch einmal auf "Weiter". Bestätige Deine Wahl mit "OK". Unter "Mehr > Einstellungen > Erweiterte Synchronisierungseinstellungen" entscheidest Du, welche Daten mit dem Google-Konto geräteübergreifend synchronisiert werden sollen.

 Mit Deinem Google-Konto kannst Du Deine Chrome-Passwörter auf verschiedenen Geräten synchronisieren. fullscreen
Mit Deinem Google-Konto kannst Du Deine Chrome-Passwörter auf verschiedenen Geräten synchronisieren. (©Google 2017)

Dank Smart Lock für Passwörter werden Deine Passwörter auf verschiedenen Geräten wie Deinem Android-Smartphone oder im Chrome-Browser auf Deinem Windows-PC gespeichert. Standardmäßig ist Smart Lock bereits aktiviert. Du erhältst Zugriff auf das Feature, indem Du in Chrome auf "Mehr > Einstellungen > Erweiterte Einstellungen anzeigen" gehst und unter dem Abschnitt "Passwörter und Formulare" die folgenden Optionen aktivierst oder deaktivierst.

"Speicherung Ihrer Webpasswörter anbieten" erlaubt das Speichern von Passwörtern in Chrome, sobald Du Dich auf einer Website einloggst. Die Option "Passwörter verwalten > Automatisch anmelden" bewirkt, dass Du mit Deinen gespeicherten Anmeldedaten automatisch auf der jeweiligen Website angemeldet wirst.

Speichern von Passwörtern aktivieren oder deaktivieren

Falls Du auf einem PC arbeitest, auf den mehrere Nutzer Zugriff haben, bietet es sich an, das Speichern von Passwörtern zu deaktivieren. Hierfür gehst Du auf "Mehr > Einstellungen > Erweiterte Einstellungen anzeigen" und entfernst das Häkchen neben "Speicherung Ihrer Webpasswörter anbieten". Nun taucht nach einer Anmeldung auf einer Website das Dialogfenster nicht mehr auf, das Dich fragt, ob Du das Passwort speichern möchtest. Wenn Chrome Dich wieder nach dem Speichern des Passworts fragen soll, dann setze erneut einen Haken bei der Option.

 Falls mehrere Nutzer Zugriff auf Deinen PC haben, deaktiviere am besten die Option "Speicherung Ihrer Webpasswörter anbieten" fullscreen
Falls mehrere Nutzer Zugriff auf Deinen PC haben, deaktiviere am besten die Option "Speicherung Ihrer Webpasswörter anbieten" (©Screenshot TURN ON / Google 2017)

Nun wäre es denkbar, dass Du Dich bei einer bestimmten Website gegen das Speichern Deines Passworts entschieden hast, es nun aber doch in Chrome sichern möchtest. Gehe hierfür auf "Mehr > Einstellungen > Erweiterte Einstellungen anzeigen > Passswörter verwalten". Nun wähle die gewünschte Website in der Liste "Nie speichern für..." aus und lösche sie mit dem "X" rechts daneben aus der Liste.

Zusammenfassung

Passwörter in Chrome speichern

  1. Melde Dich auf einer Website mit Deinem Passwort an
  2. Klicke im Fenster auf "Passwort speichern"
  3. Wählst Du "Nie", wird das Passwort nicht gespeichert

Gespeicherte Passwörter ansehen und löschen

  1. Gehe auf "Mehr > Einstellungen > Erweiterte Einstellungen anzeigen"
  2. Klicke unter "Passwörter und Formulare" auf "Passwörter verwalten"
  3. Wähle unter "Gespeicherte Passwörter" die gewünschte Website aus und klicke auf "Anzeigen"
  4. Um das Website-Passwort zu sehen, tippe hier Dein Windows-Passwort ein
  5. Lösche ein Passwort, indem Du rechts daneben auf das "X" klickst

Chrome-Passwörter ohne Windows-Passwort auslesen

  1. Lade das Tool ChromePass herunter und installiere es
  2. Um die Chrome-Passwörter zu sehen, starte das Tool
  3. Du kannst die Passwörter als Text-Datei oder als CSV abspeichern
  4. Die CSV-Datei lässt sich im Passwortmanager KeePass importieren

Passwörter synchronisieren

  1. Melde Dich mit Deinem Google-Konto an unter "Mehr > Einstellungen > Anmelden"
  2. Unter "Mehr > Einstellungen > Erweiterte Synchronisierungseinstellungen" entscheidest Du, welche Daten synchronisiert werden sollen.
  3. Gehe auf "Mehr > Einstellungen > Erweiterte Einstellungen anzeigen"
  4. "Speicherung Ihrer Webpasswörter anbieten" erlaubt das Speichern von Passwörtern in Chrome
  5. "Passwörter verwalten > Automatisch anmelden" bewirkt, dass Du mit Deinen gespeicherten Anmeldedaten automatisch auf der jeweiligen Website angemeldet wirst

Speichern von Passwörtern aktivieren oder deaktivieren

  1. Ergänze oder entferne das Häkchen bei "Mehr > Einstellungen > Erweiterte Einstellungen anzeigen" neben "Speicherung Ihrer Webpasswörter anbieten"
  2. Möchtest Du nachträglich doch das Passwort von einer Website in Chrome speichern, gehe auf "Mehr > Einstellungen > Erweiterte Einstellungen anzeigen > Passswörter verwalten"
  3. Wähle die gewünschte Website in der Liste "Nie speichern für..." aus und lösche sie mit dem "X"

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben