menu

Philips Hue und Alexa: So kannst Du beides verbinden

Philips Hue
Mit Alexa lassen sich nicht nur Philips-Hue-Lichter ein- und ausschalten, sondern auch Lichtszenen anwählen. Bild: © Signify 2020

Amazon Alexa kann Deine Philips-Hue-Leuchten steuern. Dafür müssen der Sprachassistent und die Internet-fähigen Glühbirnen nur einmal richtig eingerichtet werden. Unser Ratgeber zeigt Dir, wie die Verbindung mit und ohne Bridge funktioniert.

Auf die Hardware kommt es an

Bevor Du Alexa mit Deinem Philips-Hue-Lichtsystem vertraut machen kannst, musst Du zunächst festlegen, auf  welchem Gerät Du Amazons Sprachassistenten nutzen willst, um mit den Internet-fähigen Glühbirnen zu kommunizieren.

Entscheidend ist dabei, ob Du einen Lautsprecher nutzen willst, in der eine ZigBee-Schnittstelle enthalten ist, oder nicht. Besitzt Du ein Gerät mit ZigBee, brauchst Du die Bridge von Philips nicht. Unterstützt Dein Amazon-Gerät kein ZigBee, ist die Bridge zwingend erforderlich. Hier findest Du eine Übersicht aller Amazon-Echo-Geräte und ihrer Funktionen.

Amazon Echo Jetzt kaufen bei

 

Die Amazon-Echo-Familie hat bereits eine beträchtliche Größe. fullscreen
Die Amazon-Echo-Familie hat bereits eine beträchtliche Größe. Bild: © Amazon 2019

Philips Hue und Alexa verbinden – mit Bridge

Ist Deine Philips Hue Bridge noch nicht mit dem heimischen WLAN verbunden, ist dies der erste Schritt auf Deinem Weg zur Lichtsteuerung per Sprachbefehl. Richte also zunächst die Bridge ein. Ist dies vollbracht, kannst Du die Internet-fähigen Glühbirnen bereits mit Deinem Smartphone steuern. Dafür musst Du lediglich die Philips-Hue-App installieren.  Wenn Du Alexa nutzen willst, gehst Du folgendermaßen vor. Die Amazon-Echo-Geräte, die Du nutzen willst, sollten natürlich ebenfalls eingerichtet sein und sich im selben WLAN befinden:

  1. Lade die Alexa-App für Android oder iOS auf Dein Smartphone oder Tablet.
  2. Öffne die App, scrolle nach unten und gebe "Philips Hue" in die Skill-Suche ein. Vielleicht wird Dir der Skill auch gleich vorgeschlagen.
  3. Wähle den Philips-Hue-Skill aus und klicke auf "Zur Verwendung Aktivieren".
  4. Im nächsten Schritt musst Du Deine Philips-Hue-Kontodaten eingeben.
  5. Nun will der Sprachassistent die Verbindung zur Bridge herstellen. Dafür einfach auf den großen runden Knopf auf dem Philips-Gerät klicken.
  6. Wenn vorhanden, verknüpft sich nun Dein Amazon-Lautsprecher automatisch mit der Bridge. Im nächsten Schritt musst Du Hue noch bestätigen, dass Du Alexa die Erlaubnis geben willst, die Lichter zu steuern. Die Kopplung ist nun abgeschlossen.
  7. Jetzt musst Du Alexa noch sagen, welche Geräte sie steuern soll. Dafür rufst Du die App auf und klickst auf "Geräte suchen". Nach einer maximal 45 Sekunden dauernden Suche bekommst Du alle gefundenen Geräte angezeigt. Anschließend lassen sich die Lampen benennen und in Gruppen anordnen, um etwa alle Lichter in der Küche mit einem Befehl steuern zu können. Das ist auf jeden Fall effizienter, als jede Glühbirne einzeln erwähnen zu müssen.

Philips Hue und Alexa verbinden – ohne Bridge

Ohne Bridge gelingt die Sprachsteuerung über Alexa nur, wenn Du ein ZigBee-fähiges Amazon-Gerät mit Sprachassistent besitzt. Die Einrichtung beinhaltet weniger Schritte als bei Verwendung der Bridge von Hue:

  1. Am besten stellst Du Deinen Amazon-Lautsprecher möglichst nah an die Lampen heran, die Du verbinden möchtest.
  2. Alle Lichter müssen eingeschaltet sein und sich im Kopplungs-Modus befinden.
  3. Öffne nun die Alexa-App auf Deinem Smartphone oder Tablet und klicke auf "Geräte suchen". Nach maximal 45 Sekunden sollte die Anwendung alle Smart-Home-Geräte in Deiner Nähe gefunden haben. Alternativ kannst Du auch einfach Deinem Lautsprecher den Befehl geben: "Alexa, finde neue Geräte." Dann führt Alexa den Suchvorgang automatisch durch.
  4. Jetzt sollten alle kompatiblen Geräte in der Alexa-App aufgelistet sein. Im nächsten Schritt kannst Du hier Namen und Gruppen für die Lichter festlegen, um die Sprachsteuerung möglichst effizient zu gestalten.

Philips Hue Jetzt kaufen bei

 

Zusammenfassung

Philips Hue und Alexa mit Bridge verbinden:

  1. Lade die Alexa-App für Android oder iOS herunter auf Dein Smartphone oder Tablet.
  2. Öffne die App, scrolle nach unten und gebe "Philips Hue" in die Skill-Suche ein.
  3. Wähle den Philips-Hue-Skill aus und klicke auf "Zur Verwendung Aktivieren".
  4. Im nächsten Schritt musst Du Deine Philips-Hue-Kontodaten eingeben.
  5. Nun will der Sprachassistent die Verbindung zur Bridge herstellen. Dafür einfach auf den großen runden Knopf auf dem Philips-Gerät klicken.
  6. Wenn vorhanden, verknüpft sich nun Dein Amazon-Lautsprecher automatisch mit der Bridge. Im nächsten Schritt musst Du Hue noch bestätigen, dass Du Alexa die Erlaubnis geben willst, die Lichter zu steuern.
  7. Jetzt musst Du Alexa noch sagen, welche Geräte sie steuern soll. Dafür rufst Du die App auf und klickst auf "Geräte suchen". Nach einer maximal 45 Sekunden dauernden Suche bekommst Du alle gefundenen Geräte angezeigt. Anschließend lassen sich die Lampen benennen oder zum Beispiel in Gruppen anordnen.

Philips Hue und Alexa ohne Bridge verbinden:

  1. Amazon-Lautsprecher mit ZigBee-Schnittstelle erforderlich
  2. Am besten stellst Du Deinen Amazon-Lautsprecher möglichst nah an die Lampen heran, die Du verbinden möchtest.
  3. Alle Lichter müssen eingeschaltet sein und sich im Kopplungs-Modus befinden.
  4. Öffne nun die Alexa-App auf Deinem Smartphone oder Tablet und klicke auf "Geräte suchen". Nach maximal 45 Sekunden sollte die Anwendung alle Smart-Home-Geräte in Deiner Nähe gefunden haben. Alternativ kannst Du auch einfach Deinem Lautsprecher den Befehl geben: "Alexa, finde neue Geräte."
  5. Jetzt sollten alle kompatiblen Geräte in der Alexa-App aufgelistet sein. Im nächsten Schritt kannst Du hier Namen und Gruppen für die Lichter festlegen.
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Smart Home

close
Bitte Suchbegriff eingeben