menu

Photoshop auf dem iPad: So funktioniert die App auf dem Tablet

photoshop-ipad
Wer auf dem iPad professionell Bilder bearbeiten möchte, wirft einen Blick auf Photoshop. Bild: © TURN ON/Apple/Adobe 2019

Seit einiger Zeit gibt es das beliebte Bildbearbeitungsprogramm Photoshop auf dem iPad. Zwar ist der Funktionsumfang nicht mit jener der Desktop-Variante vergleichbar, für einfachere Aufgaben reicht die iPad-Version aber mehr als aus. Hier erfährst Du, was Photoshop für das iPad alles kann – und wie Du die App bedienst.

Ende 2019 hat Adobe Photoshop für das iPad veröffentlicht. Dabei handelt es sich um eine kostenpflichtige Version, die lediglich Nutzer eines gültigen Creative-Cloud-Abos verwenden können. Eine Möglichkeit zur einmaligen Bezahlung gibt es nicht.

Herunterladen kannst Du die Photoshop-App für das iPad ganz normal über den App Store. Nach dem Download musst Du Dich mit Deinem Adobe-Konto anmelden, um die Bildbearbeitungs-Software nutzen zu können.

photoshop-ipad-1fullscreen
Auf den ersten Blick vertraut: die Photoshop-Oberfläche auf dem iPad. Bild: © Screenshot TURN ON/Apple 2021

Wenngleich sich der iPad-Ableger nach wie vor deutlich von der Desktop-Variante unterscheidet, so sind doch einige wichtige Kern-Features enthalten. Dazu gehören folgende Funktionen.

Diese Photoshop-Funktionen gibt es auf dem iPad

  • Ebenen: Photoshop ohne Ebenen wäre undenkbar, und auch auf dem iPad kannst Du Ebenen für Deine Bildbearbeitung nutzen, Masken erstellen oder auch die Deckkraft einzelner Ebenen anpassen. Natürlich kannst Du Ebenen auch wieder löschen, Ebenen-Effekte und Smart Filter stehen hingegen noch nicht zur Verfügung. Neben der detaillierten Ebenen-Ansicht gibt es auf dem iPad auch eine komprimierte Ansicht, deren Nutzung zunächst etwas ungewöhnlich erscheinen mag.
  • Anpassungsebenen: Neben den regulären Ebenen kannst Du auch die Anpassungsebenen verwenden, um etwa Masken für Anpassungen wie Helligkeit, Farbton und -balance zu erstellen.
  • Auswahl: Photoshop auf dem iPad ermöglicht das einfache Auswählen mittels Touchscreen-Display, das im Vergleich zur Mausbedienung durchaus Vorteile bietet. So kannst Du Auswahlen treffen mittels Lasso, Schnellauswahl oder auch mit dem Auswahlrechteck oder mit der Auswahlellipse. Das magnetische Lasso-Werkzeug ist in der iPad-Version leider noch nicht enthalten.
  • Retuschieren: Auch mit der iPad-Variante kannst Du auf zahlreiche Werkzeuge zur Retuschierung zugreifen. Aufwendigere Tools für Profis lassen aber noch auf sich warten, etwa die Frequenztrennung.
  • Grundwerkzeuge: Features wie das Füllwerkzeug, Zuschneiden, Transformieren oder auch Farbverläufe stehen ebenso seit dem Start der iPad-App zur Verfügung.
photoshop-ipad-3fullscreen
Auch Ebenen stehen für komplexere Bildbearbeitungen bereit. Bild: © Screenshot TURN ON/Apple 2021

Wenn Du bislang schon Photoshop auf dem Computer verwendest, wird Dir die iPad-Version sofort vertraut vorkommen – der grundsätzliche Look-and-feel ist nahezu identisch. Auf der linken Seite findest Du Deine Werkzeuge zum Bearbeiten, auf der rechten Seite hingegen Eigenschaften und Ebenen. Aber: Natürlich ist das Layout an den kleineren iPad-Screen angepasst, weswegen Du keine 1:1-Umsetzung erhältst. Auch die Bedienung mit Fingern anstelle einer Maus und Tastatur kann gewöhnungsbedürftig sein.

Werkzeuge, Gesten und Shortcuts

Werkzeuge und Werkzeugoptionen

  • Um ein Werkzeug auf der Werkzeugleiste auszuwählen, musst Du es lediglich antippen. Sollten erweiterte Optionen zur Verfügung stehen, öffnet sich die dazugehörige Optionsleiste automatisch.
  • Durch Ziehen der Optionsleiste an ihrem Griff kannst Du die Leiste an eine beliebige Position auf der Arbeitsfläche bewegen. Auch das Andocken an die Werkzeugleiste ist so möglich.
  • Um alternative Werkzeuge einzublenden, tippe länger oder zweimal auf bestimmte Werkzeuge.
  • Wähle die Farbfelder für Vorder-/Hintergrund auf der Werkzeugleiste aus, um eine Farbe über den Wähler festzulegen.
  • Um zwischen den Farben zu wechseln, wische auf den Farbfeldern einfach nach oben oder unten.
photoshop-ipad-2fullscreen
Einmal antippen genügt, um weitere Optionen einzublenden. Bild: © Screenshot TURN ON/Apple 2021

Gesten

  • Photoshop auf dem iPad kannst Du mittels verschiedener Gesten bedienen. Tippe dazu auf das Fragezeichen, um Dir die verfügbaren Gesten anzeigen zu lassen.
  • Zoomen kannst Du, in dem Du zwei Finger auseinander- und zusammenziehst.
  • Um eine Aktion rückgängig zu machen, tippe einfach mit zwei Fingern.
  • Um etwas wiederherzustellen, tippe mit drei Fingern.
  • Um zu schwenken, einfach mit zwei Fingern ziehen.

Shortcuts

Links unten auf dem Bildschirm befindet sich der Touch-Shortcut – für den schnellen Zugriff auf zusätzliche Funktionen. Das ist insbesondere dann praktisch, wenn Du Photoshop auf dem iPad ohne Tastatur verwendest. Wenn Du auf das Fragezeichen bei "Touch-Shortcuts anzeigen" tippst, erhältst Du eine Übersicht der möglichen Kurzbefehle. Hier sind einige Beispiele dafür:

  • Tippe auf das Verschieben-Werkzeug.
  • Wähle dann den Touch-Shortcut und halte diesen gedrückt, während Du das Bild ziehst. In diesem Fall wird die Funktion verändert und die Bewegungsrichtung auf horizontal, vertikal oder diagonal beschränkt.
  • Tippe auf den Touch-Shortcut und bewege Deinen Finger auf den äußeren Rand des Symbols, halte dann den Finger gedrückt, während Du das Bild ziehst. In diesem Fall duplizierst Du damit die ausgewählte Ebene.
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Bildbearbeitung

close
Bitte Suchbegriff eingeben