menu

Pivot-Tabelle erstellen in Excel: So funktioniert's

Pivot-Tabellen lassen auf den ersten Blick Trends und Tendenzen in den eigenen Daten erkennen.
Pivot-Tabellen lassen auf den ersten Blick Trends und Tendenzen in den eigenen Daten erkennen. Bild: © Screenshot/Turn On 2021

Eine Pivot-Tabelle ist ein hilfreiches Tool für die Datenanalyse in Excel. Erstellen lässt sie sich mit wenigen Klicks, egal ob Du Microsofts Software im Web, unter Windows oder macOS benutzt.

Eine Pivot-Tabelle hilft Dir dabei, Trends und Tendenzen in Deinen Daten zu erkennen. Richtig angewendet kann dieses Tool den Zeitaufwand für die Datenanalyse erheblich minimieren.

So erstellst Du eine Pivot-Tabelle in Excel

  1. Wähle die Zeilen und Spalten aus, deren Daten in die Pivot-Tabelle wandern sollen. Klicke dann im Excel-Menü am oberen Rand Deines Bildschirms auf "Einfügen > PivotTabelle" oder "Einfügen > Empfohlene PivotTabellen".
  2. Jetzt kannst Du entscheiden, ob die Tabelle im gleichen Datenblatt oder einem neuen erstellt werden soll und ob Du eine individuell eingestellte Tabelle nutzen willst oder eine vorgeschlagene.
  3. Nun siehst Du bereits die Rohfassung der Pivot-Tabelle vor Dir. Im nächsten Schritt kannst Du– durch Anklicken der entsprechenden Haken– festlegen, welche Werte in der Tabelle angeordnet werden sollen. Ebenso lassen sich Zeilenbeschriftungen anpassen oder durch Drag-and-Drop mit dem Mauszeiger Werte zwischen Spalten und Zeilen verschieben.

Zusammenfassung

  • Pivot-Tabellen helfen bei der Datenanalyse in Excel.
  • Eine Pivot-Tabelle erstellst Du unter "Einfügen > PivotTabelle" oder "Einfügen > Empfohlene PivotTabellen".
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Microsoft Excel

close
Bitte Suchbegriff eingeben