Ratgeber

Recovery Mode in Android starten: So geht's

Der Recovery Mode lässt sich durch eine bestimmte Tastenkombination aktivieren.
Der Recovery Mode lässt sich durch eine bestimmte Tastenkombination aktivieren. (©YouTube / TechCircle 2017)

Der Recovery Mode von Android eröffnet neue Möglichkeiten. Hier kannst Du das Smartphone rooten, es neustarten, updaten oder es zurücksetzen und mehr. Wir verraten, wie Du zum Recovery Mode gelangst und woran es liegen kann, wenn der Recovery Mode nicht startet.

Den Recovery Mode starten

Um den Recovery Mode zu starten, musst Du zunächst Dein Android-Gerät ausschalten. Das funktioniert, indem Du den Power-Button gedrückt hältst und dann auf "Ausschalten" oder "Herunterfahren" tippst. Ist das Gerät heruntergefahren, musst Du folgende Tastenkombination eine Weile gedrückt halten: "Power-Button + Lautstärke hoch + Home".

Bei manchen Herstellern drückst Du hingegen auf andere Tasten, nämlich "Power-Button + Lautstärke runter". In der Regel blinkt die Benachrichtigungs-LED, wenn die Tastenkombination die Richtige ist. Der Recovery Mode startet nicht? Dann hast Du wahrscheinlich die falsche Tastenkombination gedrückt oder die Buttons nicht lange genug gehalten.

Der Recovery Mode erlaubt Zugriff auf sechs Funktionen. Du navigierst mithilfe der Lautstärketasten durch das Menü und wählst die gewünschte Option mit dem Power-Button aus.

Custom ROM installieren

Eine Custom ROM ist eine angepasste Version von Android, die Du auf Deinem Smartphone installieren kannst. Das bietet sich an, wenn Dein Smartphone keine Updates mehr erhält oder Du die neuen Features einer Custom ROM verwenden möchtest. Custom ROMs sind zwar nicht illegal, aber inoffiziell. Wenn Du Dein Smartphone damit zerstörst oder Dir Viren einfängst, übernimmt der Hersteller keine Haftung.

 Das Rooten ist die Voraussetzung für die Installation einer Custom ROM. fullscreen
Das Rooten ist die Voraussetzung für die Installation einer Custom ROM. (©YouTube / Android Explained 2017)

Die ROM-Datei bringst Du entweder als ZIP im Cache-Speicher oder auf der microSD-Karte unter. Um das Custom ROM zu installieren, benötigst Du außerdem Superuser-Rechte, die Du erhältst, wenn Du das Smartphone rootest. Hier erfährst Du die Vor- und Nachteile des Rootens.

Anschließend nutzt Du einen der folgenden Befehle für die Custom-ROM-Installation: "apply update from external storage". Mit dieser Option spielst Du ein Update oder eine Custom ROM von der MicroSD-Karte auf das Smartphone auf. Oder: "apply update from cache", um die Datei aus dem Cache aufzuspielen.

Daten vom PC übertragen

Du kannst mithilfe des Recovery Mode auch Daten vom PC auf Dein Smartphone übertragen. Das geht mit der Option"apply data update from ADB". Damit installierst Du Anwendungen vom PC via USB-Kabel auf dem Smartphone. Du benötigst dafür eine ADB-Software für den PC, etwa das 15 seconds ADB-Tool. Außerdem musst Du auf dem Smartphone USB-Debugging aktiviert haben und Du brauchst Superuser-Rechte, die Du mittels Root erhältst.

 Im Recovery Mode kannst Du auch Daten vom PC auf das Smartphone übertragen. fullscreen
Im Recovery Mode kannst Du auch Daten vom PC auf das Smartphone übertragen. (©Screenshot TURN ON / Google 2017)

USB-Debugging aktivieren

Um USB-Debugging zu aktivieren, gehst Du in Android auf "Einstellungen > Allgemein > Über das Telefon > Software-Information" und tippst dort mehrmals auf die "Build-Nummer", bis Du Entwickler bist. Dann gehst Du auf "Einstellungen > Allgemein > Entwickleroptionen". Darin setzt Du ein Häkchen bei "USB-Debugging".

 Du findest das USB-Debugging in den Entwickleroptionen. fullscreen
Du findest das USB-Debugging in den Entwickleroptionen. (©Screenshot TURN ON / Google 2017)

Cache löschen, Neustart und Smartphone zurücksetzen

Mit der Option "wipe data/factory reset" setzt Du das Smartphone auf den Werkszustand zurück. Via reboot system now" startest Du das Gerät neu. Diese Option kann nützlich sein, wenn das Smartphone nach dem Ausschalten Android nicht mehr starten möchte. Derweil dient die Option "wipe cache partition" dazu, die temporär gespeicherten Daten im Zwischenspeicher Deines Smartphones zu löschen.

Zusammenfassung

Den Recovery Mode starten

  1. Schalte Dein Android-Gerät aus
  2. Halte entweder "Power-Button + Lautstärke hoch + Home" oder "Power-Button + Lautstärke runter" gedrückt
  3. Navigiere mit den Lautstärketasten durch den Recovery Mode und wähle die gewünschte Option mit dem Power-Button

Custom ROM installieren

  1. Roote das Smartphone
  2. Sichere die Custom ROM als ZIP im Cache oder auf einer microSD-Karte
  3. Mit "apply update from cache" installierst Du die Custom ROM aus dem Cache
  4. Mit "apply update from external storage" installierst Du die Custom ROM von der microSD-Karte

Daten vom PC übertragen

  1. Roote Dein Smartphone
  2. Lade Dir eine ADB-Software für den PC herunter
  3. Aktiviere USB-Debugging
  4. Installiere Daten vom PC auf dem Smartphone via "apply data update from ADB"

USB-Debugging aktivieren

  1. Gehe auf "Einstellungen > Allgemein > Über das Telefon > Software-Information"
  2. Tippe mehrmals auf die "Build-Nummer", bis Du Entwickler bist
  3. Gehe auf "Einstellungen > Allgemein > Entwickleroptionen"
  4. Setze ein Häkchen bei USB-Debugging

Cache löschen, Neustart und Smartphone zurücksetzen

  1. Setze mit "wipe data/factory reset" das Smartphone auf den Werkszustand zurück
  2. Tippe auf "reboot system now", um das Gerät neu zu starten
  3. Tippe auf "wipe cache partition", um die temporär gespeicherten Daten im Zwischenspeicher Deines Smartphones zu löschen
Artikel-Themen

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben