So bereitest Du Dein iPhone auf iOS 12 vor

Wir sagen, wie Du Dein iPhone fit für iOS 12 machst.
Wir sagen, wie Du Dein iPhone fit für iOS 12 machst. (©YouTube/Urban Tecno 2018)
Gregor Rumpf Würde sich auch in 10 Jahren noch das iPhone SE kaufen, weil große Smartphones nerven.

Am heutigen Montag ist es endlich soweit: Apple veröffentlicht das Update auf iOS 12, das iPhones wieder flotter machen soll und auch ein paar neue Features im Gepäck hat. Wir verraten, was Du vor dem Update noch schnell erledigen solltest.

Wann kommt iOS 12 genau?

Apple selbst nennt nie eine genaue Zeit für den Rollout einer neuen iOS-Version – allerdings gibt es inzwischen traditionelle Release-Termine für Software-Aktualisierungen der Kalifornier. Major Updates wie iOS 12 veröffentlicht Apple für gewöhnlich um 19 Uhr MEZ.

Welche Smartphones bekommen das Update?

iOS 12 ist für alle Apple-Geräte verfügbar, die auch mit iOS 11 kompatibel sind. Hier eine Übersicht:

  • iPhone X
  • iPhone 8 und iPhone 8 Plus
  • iPhone 7 und iPhone 7 Plus
  • iPhone 6s und iPhone 6s Plus
  • iPhone 6 und iPhone 6 Plus
  • iPhone SE
  • iPhone 5s
  • Alle iPad-Pro-Modelle
  • iPad 9,6 Zoll
  • iPad Air 2 und iPad Air
  • iPad 5. Generation
  • iPad mini 4, iPad mini 3 und iPad mini 2
  • iPod touch 6. Generation

Bei den neuen Smartphones iPhone XS, iPhone XS Max und iPhone XR ist iOS 12 schon vorinstalliert.

iOS 12 Geräte
iOS 12 ist mit diesen Geräten kompatibel.

Diese Dinge sollten vor dem Update erledigt werden

Für den reibungslosen Ablauf des Updates auf iOS 12 solltest Du ein paar Vorbereitungen treffen. Wir empfehlen die folgenden Dinge:

  • Räume auf Deinem iPhone vor dem Update noch einmal auf und lösche beispielsweise kaum genutzte Apps. Dadurch stellst Du auch sicher, dass genügend Speicherplatz für iOS 12 zur Verfügung steht. Unter "Einstellungen > Allgemein > iPhone-Speicher" kannst Du sehen, wie viel Speicher zur Verfügung steht. iOS 12 dürfte ungefähr 2,7 GB benötigen.
  • Führe vor dem Update sicherheitshalber ein Backup durch – entweder via iCloud oder per iTunes. Somit stellst Du sicher, dass bei einem Problem während des Updates keine Fotos oder Nachrichten verloren gehen.
  • Stelle sicher, dass Dein iPhone eine Internet-Verbindung hat.
  • Falls der Akkustand unter 50 Prozent liegt, muss das iOS-Gerät beim Update mit der Steckdose verbunden sein.
  • Halte Deine Apple-ID und Dein Passwort bereit. Nach der Installation von iOS 12 müssen diese Dinge zum erneuten Login eingegeben werden. Bei aktiver Zwei-Faktor-Authentifizierung muss zudem ein Bestätigungscode eingegeben werden.

So kannst Du das Update installieren

Wenn iOS 12 zum Download zur Verfügung steht, gibt es zwei Wege um das Update zu installieren.

  • Option 1 – Das Over-the-Air-Update (OTA): Gehe ins Menü "Einstellungen > Allgemein > Softwareupdate". Wenn iOS 12 veröffentlicht wurde, erscheint dort eine Meldung und das Update kann installiert werden. Da zum Release vermutlich sehr viele iPhone-Nutzer gleichzeitig die neue Version haben wollen, kann der Prozess allerdings etwas dauern.
  • Option 2 – Das Update mit iTunes: Alternativ zum Update per WLAN kannst Du Dein iPhone, iPad oder iPod touch auch mit einem Rechner verbinden und via iTunes aktualisieren. Dafür wird die neueste Version von iTunes benötigt. Sobald das Programm ein angeschlossenes iOS-Gerät erkannt hat, sollte das Update angeboten werden. Diese Methode ist etwas schneller und stabiler als ein OTA-Update.
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Tech

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben