So funktioniert Android Messages über verschiedene Geräte hinweg

Android Messages kannst Du nicht nur auf dem Smartphone, sondern auch am PC nutzen.
Android Messages kannst Du nicht nur auf dem Smartphone, sondern auch am PC nutzen. (©Google 2018)
Franziska Peix Kann die Frage "Welcher Fitness-Tracker ist der beste?" nicht mehr hören.

Google hat Android Messages aufpoliert und dem Messenger gleichzeitig einen neuen Web-Client verpasst. Wir verraten Dir, wie Du über mehrere Geräte hinweg chatten und die neuen Funktionen nutzen kannst.

Seit Montag rollt Google ein Update für Android Messages aus. Dieses beinhaltet nicht nur neue Features für die Smartphone-App, sondern auch einen Web-Client, der Dich vom Rechner aus chatten lässt. In Android Messages for Web kannst Du Deine auf dem Smartphone begonnenen Chats auf Desktop-PCs einsehen und fortführen, Textnachrichten, Emojis, Sticker und Bilder verschicken und empfangen. Zum Start ist der Web-Client für die Internetbrowser Chrome, Firefox, Safari und Microsoft Edge verfügbar. Wie Du die Web-Version in drei einfachen Schritten einrichtest und nutzt, erfährst Du im Folgenden.

Schritt 1: Android Messages als Standard einrichten

Voraussetzung für die Nutzung des Web-Clients ist es, Android Messages als Standard für Nachrichten auf dem Smartphone einzustellen. Wie Du die Standard-Apps in Googles mobilem Betriebssystem änderst, erklären wir Dir in diesem Ratgeber mit Video.

Schritt 2: Webseite aufrufen

Android Messages Web
Wenn Du Android Messages öfter im Web nutzen willst, solltest Du den Schieberegler unten rechts umlegen.

Ist Android Messages als Standard für SMS auf dem Smartphone definiert, kannst Du als nächstes die Webseite messages.android.com vom PC aus aufrufen. Dort bekommst Du einen QR-Code und die weiteren Schritte angezeigt.

Tipp: Wenn Du Android Messages häufiger von diesem Rechner aus benutzen möchtest, dann solltest die Option "Diesen Computer merken" per Schieberegler aktivieren. Damit bleibst Du auf dem PC eingeloggt. Daher ist diese Option ausschließlich für private Computer zu empfehlen.

Schritt 3: Account authentifizieren

Nun folgst Du den Anweisungen auf der Webseite, öffnest Android Messages auf dem Smartphone und rufst das Menü "Weitere Optionen" auf. Hier wählst Du "Messages Web" aus, daraufhin sollte sich die Kamera Deines Smartphone öffnen. Damit scannst Du nun den auf der Webseite angezeigten QR-Code – fertig. Du kannst SMS und Co. fortan auch vom PC aus verschicken. Bedenke allerdings, dass Du diese Schritte wiederholen musst, wenn Du den Browser schließt oder den Computer wechselst.

Bekommst Du "Messages Web" noch nicht in Android Messages auf dem Smartphone angezeigt, dann ist das Update vermutlich noch nicht bei Dir angekommen. Dann musst Du Dich noch kurze Zeit gedulden, bis Du die neueste Version der App erhältst.

Zusammenfassung

  1. Android Messages for Web funktioniert aktuell mit Chrome, Firefox, Safari und Microsoft Edge
  2. Um am PC zu chatten, muss Android Messages zunächst als Standard-Nachrichten-App auf dem Smartphone eingerichtet werden
  3. Erreichbar ist der Web-Client via messages.android.com
  4. Zur Aktivierung folgst Du den Schritten auf der Webseite: Android Messages auf dem Smartphone öffnen, "Weitere Optionen > Messages Web" auswählen, QR-Code scannen
  5. Wird Dir Messages Web noch nicht angezeigt, musst Du abwarten, bis Google das Update an alle Geräte ausgerollt hat
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Tech

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben