Ratgeber

So kannst Du den iMessage-Bug auf dem iPhone beheben

Wir verraten, wie Du den iMessage-Bug fixen kannst.
Wir verraten, wie Du den iMessage-Bug fixen kannst. (©TURN ON 2016)

Derzeit geistert ein iMessage-Bug herum: Wer eine bestimmte vCard auf seinem iPhone öffnet, riskiert den Absturz der iMessage-App. Auch ein Neustart des iPhones hilft nicht weiter, da die Nachrichten-App weiterhin versucht, die besagte Datei zu öffnen. Wir verraten, was Du dagegen tun kannst.

Der kürzlich aufgetauchte Bug in iMessage ist zwar nicht sonderlich gefährlich, sondern eher zu der Kategorie Pranks zu zählen. Worum geht es? Das Fehlverhalten wird durch eine sogenannte vCard-Datei hervorgerufen, also eine Art digitale Visitenkarte. Die Daten dieser Datei können per Klick in die Kontakte übertragen werden. Das Problem: Während eine gewöhnliche vCard maximal einige Hundert Zeilen Code beinhaltet, bringt es die manipulierte Datei gleich auf mehrere Tausend Zeilen.

Die Folge: Die iMessage-App kann diese Unmengen an Daten nicht verarbeiten – und stürzt daraufhin ab. Ein erneutes Starten der App verspricht ebenso keine Abhilfe wie ein Neustart des iPhones. Denn: iMessage versucht auch nach einem Reboot, die Datei zu verarbeiten. vincedes3, der den Bug publik machte und auch die dazugehörige Datei online stellte, hat glücklicherweise auch die Lösung für das Problem parat.

iMessage-Bug auf dem iPhone beheben: Das musst Du tun

  1. Stelle sicher, dass Dein iPhone ausreichend geladen ist
  2. Prüfe zudem, ob Deine WLAN- oder 3G-Verbindung ordnungsgemäß funktioniert
  3. Starte jetzt den Safari-Browser auf dem betroffenen iPhone
  4. Öffne die Seite vincedes3.com/save.html in Safari
  5. "Diese Seite in Nachrichten öffnen" bestätigst Du mit "Öffnen"
  6. Deine Nachrichten-App sollte nun wieder ordnungsgemäß funktionieren
  7. Innerhalb des Texteingabe erscheint die vordefinierte Nachricht: "I have just saved your iPhone, bro"

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben